» »

Schulterschmerzen – plötzlich

PmolTarliJcht hat die Diskussion gestartet


Hallo,

in den letzten Tagen hatte ich leichte Schmerzen in der Schulter. Auslöser war vermutlich das Ziehen meines Hundes an der Leine (wir arbeiten daran...).

Nun hab ich heute meinen Arm unglücklich gedreht und zack – seitdem hab ich Schmerzen beim Anwinkeln und Heben des Arms. Natürlich muss ich Montag zur Arbeit und das Schalten im Auto ist schmerzhaft. Allerdings sind einige Kollegen im Urlaub und krank – da wäre es doof, wenn ich auch noch ausfalle.

Bitte schaut in Eure Glaskugel – was könnte es sein?

Was könnte ich dagegen tun?

Antworten
Emhemaligerd Nut)zer ](#3x25731)


Heute zum Arzt gehen und dich ggf. Krank schreiben lassen. Wenn du so nicht Auto fahren kannst und das beruflich musst ist das nicht wirklich verantwortbar!

PGolairalicxht


Derzeit schmerzt meine Schulter auch im Ruhezustand. Werde – sofern morgen keine Besserung eingetreten ist – zum Arzt gehen. Hoffentlich ärgert der mich nicht zu sehr. Ne Spritze wäre ein Graus...

Muss beruflich nicht Auto fahren, jedoch muss ich mit dem Auto zur Arbeit hin. Kann auch nicht mit Öffis fahren.

Dachte nur, dass hier jamand eine Idee hat, was es sein könnte. Dann hätte ich vielleicht mit Hausmitteln eine Besserung erreichen können.

EPhemali6ger Niutzer (#3x25731)


Ich denke nicht das man da mit Hausmitteln viel erreichen kann. Evtl. Ibuprofen und Kühlen und mit Voltarensalbe einreiben

M\ue&1837


Evtl. Ibuprofen und Kühlen und mit Voltarensalbe einreiben

dem schließe ich mich an :)* @:) *:)

Auslöser war vermutlich das Ziehen meines Hundes an der Leine ... Nun hab ich heute meinen Arm unglücklich gedreht und zack – seitdem hab ich Schmerzen beim Anwinkeln und Heben des Arms ..... Derzeit schmerzt meine Schulter auch im Ruhezustand.

Bitte schaut in Eure Glaskugel – was könnte es sein?

:)* <- glaskugel ;-) es könnte eine lapitare zerrung des schlutergelenks sein .....

DuJanaY8x1


seitdem hab ich Schmerzen beim Anwinkeln und Heben des Arms.

Das hat meine Bekannte auch. Sie ist damals auf Glatteis gestürzt. Ist nicht zum Arzt gegangen, jetzt ist es chronisch ... sie ist erst 28 :-D

Icd+efin}e


Hallo

Versuch es mal mit einen schönen Quarkwickel das hilft immer bei schmerzen in den Gelenken.

LG Anke

PtolaHrlixcht


Der Arzt...

Der Arzt vermutet nach einer kurzen Tastuntersuchung und einem Bewegungstest das Impingement-Syndrom (er hat von einem Engpass gesprochen). Er hat ein Schmerzmittel verschrieben, welches ich aber wegen Magenproblemen abgesetzt habe. Zudem war ich zur Ultraschall-Strom-Behandlung (oder so).

Bislang ist keine merkliche Besserung eingetreten. Ich war Mo und Di krank geschrieben, es trat eine leichte Besserung ein. Der Arzt signalisierte, dass er eine längere Krankschreibung nicht für nötig hält. Für eine genaue Diagnose müsste man ein MRT machen, hat aber ein solches nicht angeordnet.

Zu den Schmerzen

Diese äußern sich beim seitlichen und frontalen Ausstrecken des Arms. Extrem schmerzhaft ist es im Winkel zwischen 10 und 50 Grad. Im Grunde kann ich den Arm gar nicht in diese Position bringen – wegen der Kraftlosigkeit (es geht einfach nicht…). Zudem habe ich gelegentlichen Dauerschmerz – auch im Ruhezustand. Seit heute habe ich leichte aber ähnlich ziehende Schmerzen im Oberarm und Ellenbogen. Vermutlich fördert Autofahren (vor allem Schalten – der 5te Gang ist mit rechts gar nicht möglich und PC-Arbeiten nicht gerade zur Heilung bei…

Fragen

Ich habe schon versucht mich selbst zu informieren, trotzdem wurden meine Fragen nicht beantwortet…

- Ist der Schmerzwinkel für diese Erkrankung üblich oder spricht das eher für einen Schaden der Rotatorenmanschette?

- Was kann ich zur Besserung tun? Krankengymnastik wurde nicht verschrieben. Ich creme derzeit nur mit voltaren.

- Ist eine Ruhigstellung (ich arbeite ja wieder) sinnvoll oder kontraproduktiv?

- Ich habe Angst vor einer chronischen Entwicklung oder Verschlimmerung. Ist diese Sorge berechtigt? Was könnte passieren, wenn ich die Schmerzen ignoriere und weiterarbeite?

EkhemalYiger Nu)tzerX (#32573x1)


Ja Ultrachall ist nett, kann der Arzt ja auch prima abrechnen. Ich würde mir mal ein KG Rezept geben lassen und einen Magenschutz zu den Tabletten ...

F$reaxkmom


Hallo Polarlicht,

Weißt Du was? Geh zu einem Schulterexperten. Die Schulter ist recht kompliziert und manchmal schwer wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Bei mir war es so, dass der normale Orthopäde es leider echt verbockt hat. Ich bin im Juli unter anderem wegen Impingement operiert worden. Es gibt da verschiedene Grade beim Impingement-Syndrom und bei mir hat zum Beispiel KG überhaupt nicht geholfen, der Schulterexperte hat mir dann auch ganz genau erklärt warum das nicht helfen konnte. Auch Diclo und Ibu haben nicht geholfen, Diclo hab ich absolut nicht vertragen, wenn ich die Ibus mitten in der Mahlzeit eingenommen habe, dann ging es einigermaßen. Hätte der mir dann noch was für den Magen geben wollen wär ich im Dreieck gesprungen, ich bin nicht so der Medikamentefreak... Die Cortison-Spritzen haben mir 2-3 Tage Linderung verschafft. Diese ganzen Elektrobehandlungen die ich hatte, die haben auch nichts gebracht. Ich weiß schon gar nicht mehr wie das alles hieß ":/ Jetzt nach der OP geht wieder echt alles und ich bin total happy.

Deshalb, such Dir einen Schulterexperten. Je nachdem was es ist, wirst Du vielleicht irgendwann an dem Punkt sein, an dem Du die Schmerzen nicht mehr ignorieren KANNST! Das macht wirklich sehr wenig Spaß.

LG Freaky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH