» »

Nackenverspannung, Bandscheibenvorfälle Lws: Zusammenhänge?

aOlex_n20x1x0 hat die Diskussion gestartet


Hi Ihr da draussen, habe keinen wirklichen passenden Thread gefunden, deswegen schildere ich in diesem hier mal mein Problem.

Ich(26) habe seit der Kindheit ne Skoliose und wohl auch nen Beckenschiefstand durch ein zu langes Bein. Habe nach der Schule 2002 eine Ausbildung als Elektriker gemacht, seitdem begleiten mich Rückenschmerzen, vor allem in der LWS (gefühlt als hätte ich die nun seit 6 Jahren).

War unzählige Male beim Orthopäden, doch der gab mir wenn die Schmerzen sehr schlimm waren (konnte teilweise nur laufen wenn ich die Bauchmuskeln angespannt habe, da sonst der Rücken unerträglich weh getan hat) nur Spritzen und manuelle Therapien.

Mittlerer Weile habe ich auch dauernd dumpfe Schmerzen (fühlen sich an wie ein Muskelkater) in der HWS und die gesamte Rückenmuskulatur ist total verspannt, ausserdem ist mir sehr oft schwindelig, vor allem wenn ich längere Zeit sitze und den Kopf nicht abstützen kann oder wenn ich das Gefühl habe unbequem zu sitzen dazu häufen sich Migräneanfälle immer mehr...

Letzte Woche ist mein Orthopäde mal auf die Idee gekommen ein MRT der LWS zu machen, wobei folgendes herausgekommen ist:

Bandscheibenprolaps L4/5 L5/S1 dazu habe ich noch ne steil Stellung der HWS (erkannt auf Röntgenbild)

Meine Frage ist nun, ob es möglich ist, dass ich diesen Bandscheibenvorfall nun seit mehren Jahren habe, da ich auch finde dass die Schmerzen und Beschwerden zumindest in den letzten 2 Jahren so ziemlich die selben sind. Aussderm würde mich noch interessieren ob durch den Bandscheibenvorfall in der LWS auch die Beschwerden im oberen Teil des Rückens (HWS) zu erklären sind?

Was ist nun das Beste was zu tun ist? Mein Ortho meint Muskulaturaufbau und wenn es nicht besser wird, will er operieren...

Hat jemand eine Idee wie man am besten die starken Verspannungen der HWS wegbekommt? MAssage, Spritzen, Dehnübungen habe ich schon probiert...

Ist evtl doch der Osteophath ne gut Anlaufstelle für mich? Würde jemand einen guten Osteophathen im Raum München empfehlen können?

Gruß Alex

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH