» »

Kreuzband-op + infektion + kniespülung

K*ap2sasxch hat die Diskussion gestartet


hi!

ich hatte am 06.11. eine ambulante kreuzband-op.

zunächst verlief auch alles gut und ich konnte schon zwei tage später mit leichter kg beginnen. nach elf tagen allerdings lief blut nach und mein knie wurde punktiert, dabei sind vermutlich hautkeime ins knie gelangt, was zur folge hatte, dass ich mich zwei arthroskopischen kniespülungen unterzog und 16 tage im krankenhaus verbrachte.

Seit dem 04.12. bin ich nun fast täglich beim physiotherapeuten, aber ich schaffe nicht viel mehr als50° beugung. verantwortlich hierfür sind starke verklebungen, die wohl erst nach den beiden weiteren eingriffen entstanden sind. von ärzteseite wurde mir eine mobilisierung unter narkose "angedroht" falls keine fortschritte erkennbar sind. davon bin ich aber nur wenig begeistert....

welche zusätzlichen dinge kann ich tun?

gibt es alternativen?

wer hat erfahrungen mit sowas?

bin sehr verzweifelt und im jeden rat sehr dankbar!

p.s.: heute erfuhr ich meinen akt. crp-wert, der bei 31,6 liegt - kann es sein das er nur aufgrund einer erkältung so hoch ist oder muss ich davon ausgehen, dass im knie noch bakterien sind?

viele grüsse

sascha

Antworten
bjaby%sKchlxumpf


Hört sich ned gut an...

Hi Du! Also ich kann Dir eigtl ned helfen, aber ich hab mir dacht, i gib au mal mein Senf dazu. SChließlich hab ich au nen KB-Riss und steh kurz vor der OP.

Auf jeden Fall wünsch ich Dir alles, alles Gute. Lass Di ned unterkriegen!

Alles Liebe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH