» »

Rippenbruch

lOittller-wxitch hat die Diskussion gestartet


ich bin ziemlich beunruhigt. Letzte Woche am Mittwoch bekam ich plötzlich starke Schmerzen unterhalb der auslaufenden Rippen links. Es sticht und zwickt beim Husten – ich hab seit ca. 4 Wochen einen heftigen Husten – wenn ich mich auf die linke Seite beuge sticht es und es ist eine kleine schmerzende und harte Stelle zu fühlen. Wenn ich dort reindrücke, dann bleibt mir im wahrsten Sinne des Wortes die Luft weg.

Wärme half nicht, einreiben half auch nicht – jetzt bin ich soweit, dass ich morgen zum Arzt gehe. Kann das ein Rippenbruch sein?

Eben musste ich niesen und dachte mich zerreißt es...

Es fühlt sich in etwa so an wie sehr starkes Seitenstechen....

Weiß jemand was das sein kann ???

Antworten
WWol]fg{ang


Wenn du keinen Grund weisst, warum eine Rippe gebrochen sein könnte, dann kann auch eine Blockierung der Rippen sehr schmerzhaft sein. Krankengymnastik kann da hilfreich sein.

SdaFmblemxa


Könnte auch ne Rippenfell-Entzündung sein.

M0arPa33x3


Habe das schon einmal in einem anderen Faden geschrieben, ich habe genau dasselbe gehabt, allerdings auf der rechten Seite, bei mir war es ein Rippenbruch bzw. die Rippe war angebrochen, da der Hustmuskel hinter der Rippe auf der rechten Seite ist und durchs starke Husten hat der Hustmuskel gegen die Rippe gestoßen und die Rippe angebrochen.

Das sind schlimme Schmerzen gewesen. Heilt aber von selbst. Aber da das bei dir auf der linken Seite ist, weiß ich nicht, ob es nicht auch was anderes sein kann...

lGittZle-<witch


Danke für eure Antworten. Mittlerweile glaub ich wirklich daran, dass sich irgenwas verschoben oder angebrochen ist, ausgelöst durch den Husten.

Heute kann ich nicht zum Doc, aber morgen werde ich gleich um 8 Uhr dort stehen.

CBheviztti


Und? Was sagt der Arzt? Bin neu hier und habe ähnliches Problem. ":/

l<ittl1e-witxch


So, am Freitag war ich beim Arzt, Diagnose: Rippenbruch im Knorpelbereich verursacht durch Husten. Laut Arzt ist das bei Frauen gar nicht sooo selten.

Machen kann man nichts, nur abwarten und hastige Bewegungen vermeiden. Schmerzmittel nehmen, wenn es gar nicht zum aushalten ist.

WOolfagnang


:°_ :)* :)* :)*

l3ittleq-witxch


Danke für die Kraftsternchen - die kann ich gebrauchen....

Es nervt...und tut weh und ich bin unleidig und grantig....Lachen, husten und Niesen ist tödlich....

Schlafen fast unmöglich außer mit starken Schmerztropfen die mich absolut wegbeamen...(ich brauch keine Drogen mehr....hi hi hi)

Wtolf4gang


Bei Rippenbruch kann man nix machen. du kannst das ja nicht eingipsen, weil du ja schliesslich atmen musst.

l8ittlke-witxch


ich weiß - es nervt trotzdem

...und ich bin nicht unbedingt das Mädel, dass Geduld hat.... :=o :=o

eQde v[on sch0lexck


Vor drei Tagen hab ich noch über die "Tölpel" gelacht, die man im TV sehen konnte, als sie auf dem Eis ausgerutscht sind. Heute nehm ich dreimal am Tag Diclophenac Zäpfchen und geh´meiner Umgebung auf den Geist, weil ich mir die 12. Rippe rechts beim Sturz auf dem Eis gebrochen habe. Eingeklemmter Ischiasnerv is ja schon schlimm, abba das jetzt..........!! Ich übe mich in Geduld und der Hund leidet mit. Allen, die noch hinfallen werden spreche ich Mut zu. Zeit und Geduld, sonst hilft leider nix. P.S. Is ja bald Frühling!! :)^

l)itt`l#eq-witcxh


meine Rippe ist wieder heil....dafür mein Po nicht....heul :°( :°( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH