» »

Knacken in der Bws - Blockierungen ohne Ende?!

h_eOrzil4emini hat die Diskussion gestartet


Hallo, hier eine Verzweifelte ;-) Ich bin 19 Jahre alt – sehr schlank und habe eine ziemlich umfangreiche Oberweite!

Zu meinem Problem: Ich habe seit einem Jahr wie eingeklemmte Nerven in der BWS. Laut Arzt verschieben sich meine Wirbel wegen zu wenig Muskeln... Ich habe mit KG und Sport begonnen und hatte nun ca. 1-2 Monate keinerlei Probleme bzw. mässige. Nun seit 3 Tagen war es so, ich bin aufgestanden und hatte wieder Knacken.. habe mich dann wohl zu viel "eingerenkt" und nun mit Sicherheit wieder eine Entzündung im Rücken.. Es knackt die ganze Zeit, ich kriege kaum Luft und meine Beine und Arme schmerzen auch.. Wie Gliederschmerzen. Rheuma oder Sonstiges habe ich nicht. Ich bemerke diese Symptome immer während dieser Rückenschmerzen. Letztes mal wurde diese "Entzündung" mit Tramal und Novalgin behandelt, ich möchte dies aber nicht nochmal nehmen. Mein Rücken tut fürchterlich weh bzw zieht .. etc. Weiß jemand eine Lösung? Habe das Gefühl der Physio würde es noch mehr "ausreizen"?

LG

Antworten
SKteplla8x0


Davon kann ich auch ein Lied singen.

Mir hat Sport sehr geholfen, es dauert halt eine Weile und es muss dir gut tun. Das solche "Entzündungen " die durch blockierte Wirbel entstehen in Arme/Beine ausstrahlen, kann leider passieren. Wenn du schlecht Luft bekommst, ist der Wirbel vermutlich noch blockiert. Ich würde zum Physio gehen oder zum Chiropraktier. Nach der Physiotherapie darf es schlimmer werden, die Schmerzen/Verschlimmerung sollten aber nach 24 Stunden wieder weg sein. Sonst bist du vielleicht beim falschen Phyiso...

Wenn es morgens nach dem Aufstehen schlimmer ist, solltest du dein Bett/Kissen mal unter die Lupe nehmen. Auf dem Bauch solltest du mit den Problemen gar nicht schlafen! Ist deine Wirbelsäule gerade, wenn du auf der Seite oder dem Rücken im Bett liegst? Lass das mal von jemandem kontrollieren, selbst sieht man das schlecht. Falls du nicht gerade liegst, brauchst du vielleicht eine andere Matratze. Manchmal hilft es aber auch, wenn man den Lattenrost weicher einstellt oder an den besagten Stellen einfach eine oder auch mehrere Latten ausbaut.

EWhemaligery Nnutzer (u#3257x31)


Tramal und Novalgin wirken nicht Entzünduingshemmend sondern behandeln nur die Schmerzen.

Geh zum Arzt und lass dir ein KH Rezept geben. Die könen auch schonend behandeln und sollten sich dem Patienten anpassen

h;erzi!lYeiSni


habe jetzt mal diclofenac 75 gnommen und seit dem geht es... :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH