» »

Einkapselung im Gelenk?

Oskinaxwa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe seit fast zwei Jahren Schmerzen in einem grossen Zeh, allerdings nicht so stark da ich anders schon längst zum Arzt gegangen war.

Die Schmerzen treten beim Laufen auf, auf den Fussballen stehen, und wenn ich Schuhe mit zu weicher Innen- und Untersohle trage – und wenn ich meine Füsse perfekt abrolle.

Ich habe jetzt endlich Röntgenfotos machen lassen. Mein Hausarzt meinte, die Knochen sehen gut aus und der Gelenkspalt ist normal, der Orthopäde meinte dass dort eventuell irgendwo ein kleiner Knubbel, wie eine Einkapselung von einer alten Verletzung oder so sei und hat mir eine Überweisung zu einem Fussspezialisten gegeben. Auf den Termin warte ich noch.

Ich neige tatsächlich zu eingekapselten Blutergüssen. Kann sowas auch in einem Zehengelenk auftreten? Und wenn ja, kann man dagegen was tun? Was für andere Möglichkeiten kommen desweiteren in Frage? Ich dachte an eine Sehnenreizung oder ähnliches.

Und zurück zu den Einkapselungen: Gibt es einen bestimmten Grund warum die entstehen?

Antworten
OKkinxawa


Niemand mit einer Idee? %:|

n}ajanXaguxt


Ich hab sowas Ähnliches. Meinen linken großen Zeh kann ich nicht so weit nach oben biegen wie den rechten, da blockiert etwas. Und wenn ich meine Füße sehr belaste – lange in hohen Schuhen laufe oder trainiere -, tut das Durchrollen weh. Das war allerdings nie so heftig, dass ich deshalb zum Arzt gegangen wäre. Vermutlich habe ich mir in meiner wilden Jugend *g* mal eine Verletzung an der Kapsel geholt, die jetzt die Bewegung blockiert.

Weißt du, was dagegen getan wird? Vermutlich kann man nur operieren, oder?

O\kJina?wa


Hallo Najanagut,

tja, ich warte leider immer noch auf meinen Termin beim Fussspezialisten. Irgendwie geht das hier alles nicht so schnell, was wirklich nervig ist. Ich will wieder Sport treiben aber Sportschuhe kann ich nicht tragen, weil gerade mit den superweichfedernden Sohlen mein Zeh schmerzt sobald ich nur einmal auftrete.

Ich habe mir tatsächlich mal den Zeh verletzt (von glatten auf rauhen Untergrund gerutscht und den Zeh dabei regenrecht aufgerollt), aber das ist mehr als 5 Jahre her, und die Probleme bestehen erst seit 2. Ob es da trotzdem einen Zusammenhang gibt?

Ich währe ja froh wenn man da erfolgreich was operieren kann, oder das Problem anders beseitigen kann. Ich bewege mich halt gerne und will mich nicht wegen so einer 'Kleinigkeit' davon abhalten lassen. Aber eine OP an so einem Winzgelenk? Ich kann mir vorstellen dass da viel schief laufen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH