» »

Unterschiedliche Beinlänge

R9yu* Hozshxi hat die Diskussion gestartet


Ich hatte von Zeit zur Zeit starke Rückenschmerzen, deswegen ging ich zum Orthopäden und er meinte, dass mein linkes Bein 1,8 cm kleiner wäre als rechtes. Er meinte Ich soll erstmal zum orthopädischen Schuhmacher ´gehen und der soll mir einen Absatz in Höhe von 1cm auf dem linken Schuh machen. Meinte er vielleicht damit Sohle, weil bei einem ABsatz wäre ja ein Teil des Beins höher und anderer Teil nicht (macht meiner Meinung nach wenig Sinn). Wäre vielleicht auch eine 1cm starke Einlage besser? Weil die könnte man ja in jedes Schuh einlegen. HAt jemand damit Erfahrung? Was kann man ansonsten tun um die Beinlänge anzugleichen? Ich würde mich über jeden Beitrag freuen.

Antworten
-5phoeZbxe-


xx

mein sohn hatte das auch...er bekam einlagen und nach 2 jahren war das Problem behoben. Die Einlage ist ein kleiner Keil der nur unter die Ferse kommt. Der Orthopädische Schuhmacher wird schon wissen wie hoch das sein muss..leider kann ich dir da keine angaben machen wie hoch das sein m u s s .

LG

Afndre2axs


Hallo Ryu Hoshi,

eine Beinlängendifferenz von 1,8 cm ist recht heftig. Dagen solltest Du in jedem Fall etwas unternehmen.

Grundsätzlich sollte man bei mehr als 0,5 cm eine komplette Sohlenerhöhung anbringen - Keilförmig um 50% abflachend,- also Ferse 5 mm > Schuhspitze 2,5 mm.

In Deinem Fall wäre es 18 mm > 9 mm. Für eine Schuheinlage ist bei diesen Maßen kein Platz, also ist eine Sohlenerhöhung angesagt.

Gruß

Andreas

Riyu Ho~s[hi


@ Andreas

Da man bei mir keine EInlage machen kann, wird er eine Sohlenerhöhung machen. Ist diese über die gesamte Schuhlänge und nicht wie ein Absatz? Und ist sie auf der gesamten Länge gleich hoch?

Werde ich die Sohlenerhöhung für immer tragen müssen oder ist so etwas nur vorübergehend? BIn 22 Jahre alt. Gibt es sonstige Möglichkeiten für mich?

EYSchxw


bzgl. Beinlänge

Hallöchen,

mein re. Bein ist durch einen Unfall um 3cm kürzer als das linke und habe mir deshalb mittlerweile die Sohle erhöhen lassen (fällt aber wirklich kaum auf!). Allerdings nur um 2cm, weil mein Arzt und auch die Leute von den Sani-Häusern meinten, daß der Körper einen cm selbst ausgleicht.

Anfangs versuchte ich es auch mit Einlagen (wie eitel! ;-D ), die es bis max. 2cm gibt, jedoch muß man dann erst Schuhe finden, die weit genug dafür sind!

Die Einlagen sind übrigens auch keilförmig, wie bei der Schuherhöhung. Aber bei einem cm ist die Gefahr eines Spitzfußes eh nicht so hoch. Und falls Du merken solltest, daß sich etwas verkürzen sollte, brauchst Du nur zwischendurch zu dehnen, dann gibt sich das bald wieder.

Vielleicht fällt Dir die Entscheidung nun etwas leichter!?

Noch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Evi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH