» »

veränderungen am skelett (brustkorb), ist das möglich?

m3ariEesaE85 hat die Diskussion gestartet


hallo ihr,

haltet mich jetzt bitte nicht für bekloppt oder hypochondrisch (ein bisschen vielleicht ;-)) aber mir ist schon vor einiger zeit aufgefallen, dass ich ein abnorm geformtes brustbein habe und seit dem lässt mich ich das gefühl nich los, dass sich auch mein oberkörperskelett im dekolteebereich verändert hat. das schließt die ersten beiden rippenpaare und die schlüsselbeine ein. (näheres siehe unten)

ich weiß echt nicht, ob ich mir das einbilde, daher erhoffe ich mir von euch eine antwort auf folgende frage: kann sich das skelett nach der pubertät noch so stark verändern, dass man es sieht?

ich weiß, dass sich während des lebens und alterns immer noch veränderungen im skelett abspielen, zb die verknöcherung von knorpeln und das schließen von wachstumsfugen aber das sollte eigentlich unbemerkt stattfinden...

zu meiner person und näheres zu den mutmaßlichen veränderungen: bin 24, ziemlich schlank, habe starke rücken und schulterverspannungen und eine tendenz zum flachrücken, meine haltung ist leider auch nicht die beste. mir ist vor einiger zeit aufgefallen, dass mein brustbein zwischen, vermutlich an der verwachsungsstelle von 'Manubrium sterni' (handgriff) und 'Corpus sterni' (körper) eine kleine knöcherne beule aufweist, die auch leicht zu sehen ist. ok, kann ich akzeptieren, kein mensch ist gleich.. aber wie gesagt, ich habe das gefühl, dass da noch mehr 'nicht stimmt', denn auch die ansätze vom zweiten rippenpaar stehen zumindest fühlbar zwischen den brüsten hervor, was mir vorher nie aufgefallen ist. bei einem weiteren kritischen blick in den spiegel fiel mir dann auf, dass meine schlüsselbeine auch irgendwie 'merkwürdig' aussehen. wie gesagt, dass kann ich mir einbilden. aber da ich mein dekoltee und meine schlüsselbeinpartie immer sehr hübsch fand und jetzt auf einmal nicht mehr, fange ich an, mir gedanken zu machen...

aber das subjektive körperempfinden beiseite; mir geht es eher um die frage, ob solche veränderungen in irgendein krankheitsbild passen oder einfach nur mit dem 'altern', also der verknöcherung von knorpeln zu tun haben könnten. ":/

Antworten
GTlubbF6axn


Es kann gut möglich sein das dein Sternum sich verformt, vor allem durch die Haltung, das kann ebenso die Verspannung auslösen.

Ja es gibt Krankheitsbilder die Brustkorbverformungen aufweisen -> Siehe Fassthorax und solche Geschichten. Ist oftmals mit einer Lungenerkrankung in Eintracht.

Das mit deinem Rippenpaar muss nicht von einer Sternumdeformität herrühren, kann auch eine BWS-Blockade auf Höhe Th2 sein. Eventuell auch eine Rippengelenksverklemmung am Costa-Sternalen Übergang.

Solang du keine Probleme / Schmerzen hast ist das aber noch ok :) Und mit 24 könnte man das auch noch wieder in den Griff bekommen wenn es erst seit kurzer Zeit ist.

mDaries,a85


vielen dank für die antwort!

mh, ich sollte wohl doch mal wieder bei meiner physiotherapeutin vorbei schauen. ein bisschen unangenehm fühlt sich das nämlich schon an, halt typische blockade, verspannungsschmerzen, besonders im BWS bereich.

GBlubbmFxan


Jo glaub ich dir, hab selbst ne BWS-Blockade und dadurch Probleme mit den Rippengelenken und Verspannungskopfschmerzen. Bloss mich selber davon befreien ist immer so ne Sache, muss ich auch zu meinen Kollegen gehen ^^. Kannst dir ja mal Übungen zeigen lassen das die Gelenke mobil bleiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH