» »

Starke Schmerzen unterhalb des linken Schulterblattes

Waildkxater


Hallo,

Kann mich nur anschlissen Sport machen. Einen Gymnastikball fürs richtige Sitzen und eine Gymnastikmatte und die dazugehörigen Übungen machen, auf Dauer !!!

Auch wenn es schwer fällt es hilft !!!

B<iane x44


Ich kann aus Erfahrung sagen, dass es nicht so einfach ist, Sport zu machen, wenn man vor Schmerzen fast umfällt beim Bewegen.

Deshalb sind meine Ärzte auch der Meinung, dass man mit Schmerztabletten helfen kann. Wenn es entzündlich ist, sollte man ja auch erst einmal die akute Entzündung bekämpfen (z. B. mit Iboprofen).

Und wenn ich merke, dass ich mich schon ein bisschen besser bewegen kann, werden die Tabletten langsam abgesetzt.

Wenn man zu viele Schmerzen hat, besteht die Gefahr, dass man Bewegungen macht, die den Körper falsch belasten und damit noch mehr Schaden machen.

Ich habe gerade ein Bsp. durch:

Ein Dorn unter der Fußsohle hat dazu geführt, dass ich irgendwie gelaufen bin, um die Stelle nicht zu belasten. Ergebnis: Mächtige Schmerzen im Rücken und in den Knien.

Ich wollte mich hier nicht in den Vordergrund drängen, bloß erläutern, weshalb man Medikamente nicht strikt ablehnen sollte. Aber vielleicht ist auch eine entkrampfende Spritze besser.

Ich drücke die Daumen.

Btooxf


Hallo Bine!

Danke für die Info! Ich komme gerade vom Doc und bin erst mal für den Rest der Woche krank geschrieben. Länger wollte und kann ich nicht, da ich sonst in der Firma Ärger bekommen würde. Um die Weihnachtszeit ist bei uns immer die Hölle los. Habe mit Iborufen 800 ein paar stärkere Tabletten erhalten und eine Spritze bekommen, was die Schmerzen aber nur kurzfristig ein ganz klein wenig gelindert hatte. Nach knapp zwei Stunden war alles wieder so schlimm wie vorher. Habe gleich noch einen Termin beim Physiotherapeuten zur Massage - vielleicht hilft das ja fürs erste ein wenig zu lindern.

LG Boof

S~amjlekmxa


Du solltest die schmerzgelinderte Zeit, die dir die Schmerztablette verschafft, nutzen, um dich zu bewegen.

BAooxf


Ehrlich gesagt, bin ich etwas sprachlos! Gestern habe ich eine Spritze bekommen und diese 800er Tabletten - aber nichts hilft. Mein linker Arm schmerzt ohne Ende - dazu kommen mittlerweile fast unerträgliche Schmerzen im Handgelenk, so dass ich das Gefühl habe die Kraft in der linken Hand wird immer schwächer. Ich kann kaum noch sitzen ohne Schmerzen. Schon dieser Bericht hier bereitet mir höllische Schmerzen. Könnte heulen. Lediglich, wenn ich auf dem Rücken liege und meinen linken Arm seitlich über den Kopf lege, dann wird der Schmerz etwas weniger.

LG Boof

FJr+au EDingexns


Hast du jemals ein Muskelrelaxans bekommen?

Mir hat das nach wochenlangen, irrsinnigen Schmerzen im Arm innerhalb weniger Tage zur Schmerzfreiheit verholfen.

SMheexp


Mein linker Arm schmerzt ohne Ende – dazu kommen mittlerweile fast unerträgliche Schmerzen im Handgelenk, so dass ich das Gefühl habe die Kraft in der linken Hand wird immer schwächer. Ich kann kaum noch sitzen ohne Schmerzen.

Klingt nach Sehnenscheidenentzündung, Karpalttunnelsyndrom oder Tennisarm. Geh am besten nochmal zum Arzt und sprich ihn mal darauf an. Scheint doch etwas mehr dahinter zu stecken als eine reine Muskelverspannung. Wen du mich fragst, solltest du dich schon mal auf einen längernen Krankheitsausfall einstellen. Ich glaube zumindest nicht, dass hier eine Woche Krankschreibung reicht.

B|oof


So langsam aber sicher mache ich mir Sorgen. Ich war in den letzten Tagen bei 2 Hausärzten und einer Chirurgie. Da ich schon seit langem stärkere Abnutzungserscheinungen im Halswirbel habe, gehen natürlich alle von der Halswirbelsäule aus. Jetzt wurde eine MRT im Halswirbel und der Schulter terminiert. Die Termine sind der 17.01. und der 19.01. Ich befürchte nur, dass ich bis dahin nicht mehr richtig mit der linken Hand festhalten kann. Ich schaffe es noch nicht einmal mehr meinen Nagelknipser mit der linken Hand zu drücken. Schon beim Schreiben dieser Zeilen, habe ich sehr starke Schwächegefühle im Handgelenk

Es ist auch etwas schwierig zu erklären, wo das her kommen kann. Beim Physiotherapeuten habe ich nur so viel festgestellt; wenn er die rechte Schulter runter drückt, dann ist alles Ok. Wenn er aber die linke Schulter nach unten drückt, dann fühlt sich das so an, als wäre da was (ein Nerv oder so) von der Halswirbelsäule bis zur Schulter eingeklemmt.

Ich bekomme zurzeit Schmerzinfusionen, so dass sich die Schmerzen erstmals ein gaaanz klein wenig in Grenzen halten. Ich mache mir momentan mehr Sorgen um die immer schwächer werdende Kraft meiner linken Hand - bzw. der Probleme im Handgelenk.

Ich habe PANISCHE Angst davor, dass evtl. doch was im Halswirbelbereich nicht in Ordnung wäre und kurzfristig am Halswirbel rum operiert wird. So wie ich mein Glück kenne, würde diese OP sicher schief gehen.

Ich weiß so langsam nicht mehr weiter und muss nächste Woche definitiv arbeiten gehen.

LG Boof

gKreen~ie07


Deine Beschwerden könnten leider tatsächlich auf eine Nervenirritation (ich würde ungefähr auf C7 li tippen) deuten. Entweder durch degenerative Veränderungen oder durch ein Bandscheibenproblem. Gut, dass demnächst ein ein MRT gemacht wird, dann weisst du, bzw. dein Arzt und dein Therapeut mehr und man kann gezielt behandeln.

Bqoxof


Naja, die MRTs sind halt in der Schulter und im Halswirbel.

Wenn es nun dochvom Arm oder Handgelenk kommen würde, sieht man das da natürlich nicht

und ich tappe wieder im dunkeln.

g!re1enieJ07


Denke schon dass das der richtige Ansatz ist, deine Beschwerden deuten für mich wie gesagt auf die HWS (natürlich ohne Gewähr ;-) ). Sollte sich dann nichts ergeben, dann kann man ja immer noch weiter schauen.

BHoojf


Ich bin auf der Suche nach einem guten Kisssen, weiß aber nicht, wo ich da am besten suchen soll. Ich habe da (bei meinem Pysiotherapeuten) das Kisssen "Traumhaft-Fit-Kissen classic" gefunden - weiß aber nicht, ob es empfehlenswert ist. Kann mir vielleicht hier einer was dazu sagen? Auch bin ich für andere Tipps dankbar. Der Preis des Kissens spielt bei den Schmerzen, die ich zur Zeit habe - absolut keine Rolle!!!

LG Boof

F$reEakmxom


Hi Boof,

Wenn der Preis keine Rolle spielt, dann würde ich es zuerst mal im Sanitätshaus versuchen. Ansonsten habe ich ein Kissen mit Wasserfüllung, das man anpassen kann und komme sehr gut damit klar. Ich hatte im Juli eine Schulter-OP und habe 2 BSVs in der HWS. Dein Schlafproblem kann ich also sehr gut nachvollziehen. Das Kissen mit der Wasserfüllung ist nicht jedermanns Sache und für leidenschaftliche "Kissenknautscher" auf jeden Fall absolut ungeeignet. Ich komme aber wie gesagt super damit zurecht. Guckst Du hier:

[[www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00104YVMI/med1/ref=nosim Badenia-Wasserkissen-Mediflow-40x80-cm]]

Alles Liebe und gute Besserung,

Freaky

B?oxof


Ich könnte zur Zeit nur noch so heulen vor Schmerzen. War jetzt anderthalb Wochen krank geschrieben zu Hause und bin dann gestern wieder gegangen, weil mein Kollege Urlaub hat und direkt am ersten Tag; Schmerzen, Schmerzen, nichts als Schmerzen im linken Arm. Wenn ich ein wenig länger sitze, dann fühlt es sich so an, als wäre oberhalb des linken Brustbereiches ein druckempfindlicher Schmerz, der auch direkt auf der gegenüber liegenden Seite im Rücken zu spühren ist. Auch schmerzt mittlerweile mein (fast) ganbzer linker Arm. Mal ganz oben, mal der Unterarm und das Handgelenk. Ich merke, wie die Kraft im linken Arm (bzw. der Hand) immer schwächer wird.

Nur, was soll (bzw. kann) ich tun?

• Mache Abends jeden Tag unter Schmerzen Krankengymnastik - hilft nix!

• Hatte gestern meine bereits 4te Schmerzinfusion - hilft nix!

• Sämtliche starke Schmerzmittel - helfen nicht - im Gegenteil, se schlagen noch auf den Magen dazu.

Ich weiß mir so langsam ":/ keinen Rat mehr! Habe zwei MRTs (Halswirble und linke Schulter) anstehen; die eine am 06.01, die andere am 19.01. Naja, schau mehr mal.

LG Boof

B7ooxf


Noch ein kleiner Nachtrag;

Habe es auch mit Wärmflachen versucht, was den Schmerz aber eher verschlimmert.

LG Boof

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH