» »

Knöchel ohne Ursache geschwollen und Schmerzen

emlea@nna hat die Diskussion gestartet


Hallo,

war eben im Krankenhaus, weil ich die Schmerzen nicht ausgehalten habe.

Vor ca. einer Woche ziepte es im Sprunggelenk und ich dachte, na gut, falsch aufgetreten, geht bald weg. Es wurde nur noch schlimmer, da ich aber arbeiten muss, bin ich weiter arbeiten gegangen, bis mir bei jedem Schritt übel wurde. Vor ca. drei Tagen ist dann der Knöchel angeschwollen und wurde heute hart. Also heute spät abends noch ins Krankenhaus (Voltaren Tabletten halfen nur noch etwa zwei Stunden und das auch nicht vollständig). Gebrochen ist nichts, mehr als noch mehr Voltaren und Magenschutztabletten hat man mir nicht geben können. Muss jetzt aber auf Krücken laufen, bis es abgeschwollen ist. Wie ich das jetzt machen soll, ist mir schleierhaft. Ich muss wirklich arbeiten.

Wenn die Beschwerden anhalten, soll ich noch ein MRT machen und Harnsäure bestimmen lassen. Wie das, so kurz vor den Feiertagen? Ich werde noch wahnsinnig, in Ruhestellung geht es meist, zieht aber oft auch ziemlich. Wenn ich die Ferse voll belasten, ist das wie Nagel durch das Bein. Zehen anziehen geht kaum.

Ich bin Anfang 20, in letzter Zeit nicht umgeknickt, nicht hingefallen und ich habe mich auch nirgends gestoßen. Die Ärztin konnte mir auch nicht sagen, was es ist, entzündet ist das Gelenk nicht, es ist nicht heiß und auch nicht gerötet oder verfärbt, nur das Ei um den Knöchel herum wächst Tag zu Tag.

Ich werde versuchen, für Anfang nächster Woche noch einen Termin zu bekommen und solange wie möglich mithilfe des Voltarens durchhalten. Ich wäre für einen Tipp wirklich dankbar. Den Fuß schone ich schon so weit wie möglich, lege ihn auf der Arbeit hoch, etc.

Woher kann sowas kommen? Ich habe mich ja nicht verletzt. Bin etwas verzweifelt. Ich will wieder normal gehen können.

Eleanna

Antworten
SRchneehxexe


Wenn die Beschwerden anhalten, soll ich noch ein MRT machen und Harnsäure bestimmen lassen. Wie das, so kurz vor den Feiertagen?

Die HA kannst du bei deinem HA bestimmen lassen dann hast du das Ergebnis meist schon am nächsten Tag. Zusätzlich wäre aber auch eine CRP-Bestimmung im Blut sinnvoll.

Einen MRT-Termin bekommst du sicher erst im neuen Jahr. Geh einfach so schnell wie möglich zu deinem HA, der kann dann alles weitere veranlassen.

Woher kann sowas kommen?

Hast oder hattest du auch schon mal andere Gelenkbeschwerden?

S'chn)ee.hexe


kleiner Nachtrag:

Du solltest deinen Fuß entlasten und hochlegen soviel es geht, und kühlen wäre sicher auch nicht schlecht.

ellea3nna


Danke Schneehexe!

War heute noch mal bei einem Orthopäden. Die Schwellung kommt weder von den Bändern noch von den Sehnen. Habe eine Schiene zur Entlastung des Fußes, soll aber laufen, wenn auch keinen Marathon.

Montag wird Blut abgenommen und die Schwellung überprüft. Der Arzt meinte, das Gelenk und der Fuß selbst seien total in Ordnung, man müsse das aber genauer untersuchen, ob nicht der Schienbeinknochen schuld wäre (?). Die Schmerzen sind mittlerweile erträglicher, dafür bin ich dankbar und die Schiene tut gut, weil sie das Gelenk ruhig hält. Damit kann ich auch ganz gut laufen.

S9chnee8hexxe


Siehst du, gut dass du gegangen bist.

man müsse das aber genauer untersuchen, ob nicht der Schienbeinknochen schuld wäre (?).

Das kann ich dir auch nicht sagen was da an deinem Schienbeinknochen sein könnte. ":/

Melde dich dann mal wieder wenn du genaueres weißt.

Gute Besserung

eHlea|nna


Danke, werde ich machen.

Habe noch eine Frage: Der Arzt hat mir befohlen, auf gar keinen Fall hinzufallen oder umzuknicken. Gut, kann man gerade bei dem Wetter nicht garantieren, obwohl die Schiene das Gelenk schützt. Verstehe ich nur nicht recht. Heißt das, mein Gelenk ist doch instabil? Habe vergessen, den Arzt zu fragen.

GqlkubbFa%n


Es muss nicht instabil sein, nur ein Pronationstrauma der Bänder könnte alles noch verschlimmern.

Was ich mir vorstellen kann wäre entweder ein Knorpelschaden am Schienbein, oder auch ein Lymphstau im Gelenksbereich.

:-)

e$lSeanxna


GlubbFan, wie würde so ein Lymphstau aussehen? Ich würde endlich gerne wissen, was das ist, die Schmerzen nerven.

GHlubUbxFan


Ein Lymphstau kann sich lokal bilden oder auch an der ganzen Extremität -> (Extremfall) [[www.medi.de/uploads/pics/Lymphoedem_Stadium_III.jpg]]

Ehm es wäre an sich eine Schwellung die sowohl weich als auch hart sein kann. Diese lässt sich dann durch Lymphdrainage, Wickelungen, Hochlagern etc. reduzieren.

e'leanzna


Gut, dass ich noch nicht gegessen habe. Aber meine Schwellung ist ziemlich klein, halbes Hühnerei oberhalb des Knöchels. Ich warte bis Montag. Würde ein Lymphstau auch dermaßen wehtun?

GlluNbbXFan


Unter Umständen kann das ziemlich schmerzhaft sein.

Hattest du schon früher mal was mit dem Gelenk gehabt, als Kind schon oft umgeknickt oder so?

ezleaLnxna


War mal verletzt (Bänder), aber sehr lange her (fast 10 Jahre). Irgendwie ist es sehr deprimierend, dass keiner weiß, was es ist. Kann mir gar nicht vorstellen, wie es Leuten geht, die jahrelang keine Diagnose bekommen. Naja, Bänder/Sehnen sind es ja nicht. Und ein Lymphstau wäre vermutlich auch erkannt worden, nehme ich an. Alles sehr, sehr doof. Bin gerade mies drauf, obwohl ich ohne Schmerzmittel auskomme. Ich laufe gerne und merke jetzt, wie sehr ich das vermisse, ohne Schmerzen auftreten zu können. Zumal es mittlerweile auch im Ruhezustand schmerzt.

G,lubbFxan


War mal verletzt (Bänder), aber sehr lange her (fast 10 Jahre).

Kann trotzdem eine Ursache sein. Auch nach 10 Jahren. Der Körper merkt sich Verletzungen.

Naja Lymphstau kann man palpieren, also ertasten. Aber das machen Ärzte meistens nicht.

ezleannxa


Der Orthopäde war sehr gut, hat das komplette Bein abgetastet, Verhärtungen in der Muskulatur gesucht, keine gefunden, Beweglichkeit, etc. Die Schwellung ist gut abgegrenzt, wie ein Ball und nur da schmerzt es bei Druck, aber innen pulsiert der Schmerz bis ins Knie. Selbst mein Splitterbruch am Handgelenk hat nicht so schlimm weh getan.

e&leanxna


So, der Arzt würde gerne noch abwarten, das Gelenk selber ist total stabil. Die Bänder sind in Ordnung, Sehnen auch. Er geht momentan von einem Reizungszustand aus, nicht entzündlich. Da die Schwellung etwas zurück ging, denkt er, es würde sich so ganz geben. Bin damit nicht ganz zufrieden, ich wüsste ja gerne, woher das kam.

Gestern konnte ich sehr gut so laufen, war aber auch nur in der Wohnung. Das Bein schmerzt mittlerweile fast nur nachts, war heute schon sehr erfreut darüber. Auf dem Weg zum Arzt fing ich wieder an zu humpeln, komplett belasten kann ich den Fuß nicht. Wenn ich nicht über die Außenkante des Fußes abrolle, kann ich den Fuß nicht richtig abrollen. Als ob da eine Sperre wäre. Es geht beim besten Willen nicht und das kotzt mich gelinde gesagt an.

Wenn es nicht besser wird, soll ich wieder hin. Und ansonsten Schmerzmittel und Voltaren. Das will ich aber garnicht, ich meine, es gibt Besseres, als wochenlang Schmerzmittel zu nehmen. Momentan brauche ich keine, es ist erträglich. Der Schmerz ist aber auch komisch, nicht brennend, eher dumpf und mir wird schlecht, wenn ich den Fuß belaste oder jemand drauf rum drückt. Momentan frage ich mich, ob man etwas auf dem Röntgenbild hätte übersehen können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH