» »

Gelenkumstellung Knie

Z#auboe?rfTlocxke hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich brauche mal ein paar Auskünfte.

Ich bin 37 Jahre alt und hatte mit 16 einen schweren Mopedunfall. %:|

Damals hatte ich mehrere Verletzungen (Knie, Unterschenkel, Sprunggelenk, Ferse). Die wurden mehr oder weniger gut behandelt. Habe also ein lädiertes linkes Bein dass ich immer versucht habe zu schonen.

Vor zwei Jahren dann die Diagnose Arthrose im Sprunggelenk. In einer Klinik hieß es gleich es muss das Gelenk versteift werden. Ich ging zur nächsten Klinik da wollten Sie ein künstliches Gelenk einbauen. In einer anderen Klinik meinten sie dann ich soll es solange wie möglich hinauszögern und erst wenn die Schmerzen unerträglich sind etwas machen. Ich bin noch zu jung für ein neues Gelenk denn das ist auch nur ca. 10-15 Jahre gut und müsste dann wieder ausgetauscht werden. Das geht nur zweimal und dann ist Ende... Habe also bis jetzt nichts machen lassen und es läuft soweit auch gut.

Nun hatte ich im Frühjahr Probleme mit dem rechten Knie (wahrscheinlich durch das ständige einseitige Belasten). Es war ständig dick und ich hatte starke Schmerzen. Hier wurde dann ein Meniscusriss und ein Knorpelschaden festgestellt. Der Meniscus wurde teilentfernt. Der Knorpelschaden wurde nicht behandelt. Die OP hatte aber nur kurzfristig einen Erfolg. 3 Monate später hatte ich wieder Druck und Schmerzen im Knie. Beim erneuten Besuch in der Klinik hieß es dann es muss eine Gelenkumstellung gemacht werden. Ich habe eine x-Stellung von ungefähr 9 Grad. Wenn das behoben würde dann ginge es mir wieder besser. Meine Nachbarin (Osheopatin) meinte es sei wirklich die beste Lösung um schmerzfrei zu werden. Bin mir jetzt aber nicht sicher ob ich es wirklich machen lassen soll. Habe noch einen zweiten Termin bei einem Kniespezialisten. :[]

Nun meine Fragen:

Wer hat mit sowas schon Erfahrung?

Ist es sehr schmerzhaft?? ":/

Wie lange kann ich das Bein nicht belasten?? (Habe Angst dass ich durch das Entlasten des operierten Beines wieder Probleme mit einem sowieso lädierten anderen Bein bekomme).

Wie lange muss ich im Krankenhaus bleiben? (Wohne alleine und habe zwei Katzen die versorgt werden müssen)

Kommt man dann anschließend in Reha? Wenn ja, gibt es auch ambulante Reha? (Wieder wegen meiner Tierchen)

Ist wirklich mit einer Besserung der Schmerzen zu rechnen?

Wie gehts dann weiter? Ich gehe gerne wandern und fahre Rad. Alles in einem normalen Mass. War ja schon wegen dem anderen Bein eingeschränkt. Würde aber gerne wenigstens das weitermachen können. Ist das dann noch möglich??

Für Eure Antworten wäre ich Euch sehr dankbar! :)*

LG

Antworten
EHhemIaligerH NutzLer@ (#32u5731)


Um ehrlich zu sein würde ich mir eine weiter Meinung einholen. 9° ist nicht wahnsinnig viel. Die hat mehr oder minder jeder mit x-Beinen.

Wie groß ist der Knorpelschaden und wo ist er? Es gibt einige Möglichkeiten auch den Knorpel zu behandeln.

M%imA66


Hallo Zauberflocke!

Ich hoffe, ich kann Dir etwas weiterhelfen:

Wer hat mit sowas schon Erfahrung?

Ich hatte im Mai 2010 eine Umtstellungsosteotomie am linken Bein und vor 3 Wochen wurden die Platte und Schrauben entfernt.

Ist es sehr schmerzhaft<img src="/l/3stern.gif" alt="schmerzhaft

Also die ersten 3 Tage waren nicht gerade angenehm – aber man bekommt ohnehin Schmerzmittel, die den Zustand erträglich machen.

Wie lange kann ich das Bein nicht belasten" title="schmerzhaft

Also die ersten 3 Tage waren nicht gerade angenehm – aber man bekommt ohnehin Schmerzmittel, die den Zustand erträglich machen.

Wie lange kann ich das Bein nicht belasten" /> (Habe Angst dass ich durch das Entlasten des operierten Beines wieder Probleme mit einem sowieso lädierten anderen Bein bekomme).

Ich musste 6 Wochen mit 2 Unterarmstützkrücken gehen, ich habe die Krücken aber dann für ca. 8 bis 9 Wochen verwendet (zum Schluss nur eine Krücke zur leichten Unterstützung des operierten Beines – aber das kommt drauf an, wie's Dir geht) – wobei beim Krückengehen das andere Bein nicht so belastet wird.

Wie lange muss ich im Krankenhaus bleiben? (Wohne alleine und habe zwei Katzen die versorgt werden müssen)

Im Krankenhaus war ich 8 Tage.

Kommt man dann anschließend in Reha? Wenn ja, gibt es auch ambulante Reha? (Wieder wegen meiner Tierchen)

Reha muss nicht sein, ich finde es aber ganz gut. Ich habe Reha gemacht und dabei große Fortschritte erzielt. Aber Du kannst sicher auch intensiv Physiotherapie machen bzw. Dir Übungen zeigen lassen, die Du dann auch zu Hause machen kannst.

Ist wirklich mit einer Besserung der Schmerzen zu rechnen?

Bis jetzt kann ich sagen, dass die Operation die beste Entscheidung für mich war! Die Platten und die Schrauben hab' ich schon gespürt, aber die Knieschmerzen sind weg. Mittlerweile ist ja auch das Metall entfernt und jetzt hab' ich eigentlich keine Schmerzen mehr. Jetzt arbeite ich am Muskelaufbau – ist langwierig, aber es macht Spaß, sich wieder schmerzfrei bewegen zu können!

Wie gehts dann weiter? Ich gehe gerne wandern und fahre Rad. Alles in einem normalen Mass. War ja schon wegen dem anderen Bein eingeschränkt. Würde aber gerne wenigstens das weitermachen können. Ist das dann noch möglich??

Ja! Also ich gehe Nordic Walken, Radfahren sowieso (hab ich bald nach der OP vorerst auf dem Ergometer gemacht) und ich denke Wandern wäre auch kein Problem. Laufen trau ich mich ehrlich gesagt nicht mehr (obwohl der Ortho meint, dass ich das auch könnte). Du musst halt damit rechnen, dass es schon ein paar Monate dauert, bis Du wieder einsatzfähig bist.

Ich denke, dass Du einen Artz finden solltest, zu dem Du Vertrauen hast, alle Vor- und Nachteile (auch was das andere Bein betrifft) und Risiken mit ihm genauestens besprichst und Dich dann nach reiflicher Überlegung für oder wider entscheidest.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute!

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH