» »

seit 15 Monaten krank geschrieben

MZauzixDD hat die Diskussion gestartet


Alles fing im Oktober 09 mit schmerzen in der BWS an. Diese wuren im nov 09 von Knieschmerzen abgelöst. Ich war wegen diesen bei 4 Orthopäden, im Krankenhaus und beim Rheumatologen.

Die schmerzen selber sind eher spitz stechend über der Kniescheibe. Sie treten nicht beim laufen auf. Dafür aber bei belastung (aufstehen, hinsetzen, hocken, knien etc)

Der letzte Orthopäde (ich nenne ihn mal Herr A.) freute sich im sommer 09 mir mitteilen zu können das wenn die Physiotherapie nicht hilft sein Kollege (Herr B.) eine Kniearthroskopie durchführen würde.

Gesagt getan im august 10 führte sein kollege(Herr B.) die erste am re knie durch. ohne ich mein knie vorher mal angeschaut zu haben (die kollegen vertrauen da auf die meinung des anderen).

Im November folgte dann die zweite am linken Knie.

Um es mal deutlih zu sagen die Op´s waren für'n ar***. Nix geholfen. Das habe ich auch ende Dez Herrn B. mitgeteilt. Dieser fragte wo denn die schmerzen sind. Als ich es ihm erklärte sagte er "das ist Muskel und Sehnenansatz am Knie. Das kann man nicht operieren... Schön das er es auch schon gemerkt hat.

Somit habe ich weiter schmerzen und er 2 ops mehr in seiner Bilanz.

Hilft mir aber nicht weiter denn helfen kann mir scheinbar keiner.

Hat jmd von euch noch ne idee zu welchem Arzt ich noch gehen könnte?

Noch paar kurze Infos ... bin 22 jahre alt und gelernte Altenpflegerin (was seit 15 monaten nicht möglich ist auszuführen)

Antworten
U9rmelYonx40


Hallo,hast du schon mal dran gedacht zum Osteopathen zu gehen?

U+rmeOlcon4x0


Du schreibst es fing in der Brustwirbelsäule an

Wanderte dann praktisch zum Knie,es kann an den Wirbeln liegen

MxaquhziDD


An solche Naturheiler hab ich auch schon gedacht aber das ist von dem bissl krankengeld unmöglich zu finanzieren.

ja die schmerzen in der BWS kamen weil ich mir wahrscheinlich beim bücken was eingeklemmt habe.

Hatte in den nächsten monaten überall schmerzen... re handgelenk, re schulter, BWS Becken beidseits, Knie beidseits, und Fuß links

deswegen war ja der verdacht auf rheume aber ist ausgeschlossen, genauso wie Morbu bechterew

l>oko


ich bin seit 2 jahren krank

alles fing in der hws an und nun wurde arthrose von lws4/5 bis s1

ich nehme seit märz keine schmerzmittel mehr

gehe nur noch zum osteopathin

mach 3x die woche massagen + fitness

U0rmelofn40


Lass dir Krankengyn.verschreiben,das kann der Osteopath auch umwandeln

U!r:me.lonx40


Meine Osteopathin macht es zumindest so,ihre Behandlung FOI heisst auf Deutsch: Funktionelle Osteopathi und Integration

Ohne Rezept kostet die Behandlung 15€

E~hem^aliger YNutzer (#3.25731)


Was wurde bei der ASK überhaupt gefunden oder gemacht? Wurde mal Physio probiert? Tapen kann auch helfen, ansonsten mal zu einem Kniespezialisten gehen, vorausgesetzt das Problem ist überhaupt das Knie ...

b<eatixtas


wurde deine lws richtig angeguckt? du hast oft eine verbindung von L3 zum knie

M7auzifDD


Im letztenArztbrief steht gesicherte Chondropathie.

Die haben mir gesgat die haben die kniescheibe wieder mittig gestzt weil die wohl zu weit außen war und links zusätzlich ne schleimhautfalte weggemacht. Außerdem haben die knorpel geglättet. Physiotherapie hat ich ganz am anfang schon. dann wegen re knie 4 rezepte und wegen dem linken knie bin ich noch dabei und da sind es jetzt schon 5. bekomme danach nur noch eins. Das rechte Knie hab ich mir auch schon tapen lassen. erstens hat es nur kurz gehlten und zweitens nicht geholfen.

Kennt jmd nen kniespezi. egal wo in deutschland.

Evhema4ligeBr Nutz*er s(#3S25731x)


Ich könnte dir einige nennen, wo kommst du denn her? Gerne auch per PN wenn nicht öffentlich ...

M)auzjiDD


nein LWS direkt wurde nicht untersucht. Nur MRT BWS und knie rechts.

komme aus dresden. wenn der arzt gut ist würd ich auch nen weiten weg auf mich nehmen. brauch schnell jemand der mir helfen kann. werd sonst noch wahnsinnig mit den schmerzen

EHhemaliger NButze6r (#32x5731)


Es gibt viele Kniespezialisten, schau mal hier

[[www.focus.de/gesundheit/news/aerzteliste-und150-knie-kompetenz-rund-ums-knie_aid_215743.html]]

M!auzxiDD


danke mal sehen ob ich was finde

Wiildkmater


Du musst einen Rentenantrag stellen bevor das Krankengeld ausläuft, so kommst Du in die Nahtlosigkeit rein §125 SGB , krank u. ALG1 sonst gibt es nur Sozialhilfe, aufpassen !!!!!!

Die Krankengeschicht ist bei mir so ähnlich, bei mir 57, haben sie Osteoporose festgestellt, das ist eine Untersuchung die man selber bezahlen muss (25€).

Der Orthopäde hat mir Krankengymnastik verordnet 50 x in 1 ½ Jahren das ist hart !!!

Fitnessstudio für den ½ Preis geht auch !!!

Wenn wir uns nicht bewegen, dann gnade uns Gott !!!

Mit freundlichen Grüßen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH