» »

Schmerzen Hüfte, Leiste, Oberschenkel, Wade und Verspannungen HW

P[onyH@ambxurg hat die Diskussion gestartet


Ich bin weiblich, 39 Jahre alt und arbeite zu 99% im Sitzen ( Verwaltung), ich bin 172 cm groß und wiege 55 kg ( mache keine Diäten und esse normal – nehme nur nicht weiter zu seit ewigen Zeiten). Verspannungen sind mir schon seit Jahren ein Begleiter. Nach einer so gut wie schmerzfreien 3 Jährigen Phase fing es aber wieder an. Angefangen hat es meiner Meinung nach Anfang September mit Schmerzen über dem linken Beckenknochen. Ich dachte der Schmerz wäre aufgrund von Durchzug ( ich war gerade im Urlaub und hatte alle Fenster über Nacht geöffnet ) entstanden. Nach einigen Tagen verging der Schmerz langsam wieder. Ende September / Anfang Oktober finden starke Nacken-, Schulter- und Halsmuskelschmerzen an und die Leiste schmerzte ebenfalls. Der Chiropraktiker diagnostizierte eine ISG Blockade rechts (wurde durch 1x Behandlung wieder "entblockiert") und Verspannungen aufgrund eines HWS Syndroms ( Röntgen und / oder MRT wurden nicht gemacht). Ende Oktober hatte ich erstmalig Sehstörungen, fühlte mich kurz vor der Ohnmacht und daraus resultierende Panikattacken mit Herzrasen und Kribbeln in den Händen. Blutuntersuchungen ergaben keinen Befund außer – wie üblich da sich bei mit immer wieder der EBV reaktiviert – leichte Entzündungswerte. Internistisch wurde die Bauchspeicheldrüse untersucht die auch in Ordnung ist. Gynäkologisch ist auch alles i.O.Durch die Verspannungen hatte sich wohl auch die Atemmuskulatur verspannt die sich durch Schmerzen im Rücken und den Rippen äußerte und die Nerven rund um den Bauch herum beeinträchtigte so das man dachte ich hätte etwas mit dem Magen => wurde mit KG erfolgreich behandelt. Neuer Besuch beim Chiropraktiker aufgrund der Sehstörungen usw. ergab eine Kopfgelenkblockade. Ich musste die Arme heben und mich gegen den Arzt lehnen und er zog ein wenig, dann schepperte es gewaltig in der HWS. 3 Nächte Halskrause sollten das Problem lösen. Hat natürlich dauerhaft nicht geholfen.

Als ich in der vergangenen Woche wegen wiederkehrender starker Leisten-, Nacken-, Schulter und Halsmuskelschmerzen erneut zum Chiropraktiker ging, sagte dieser das mein ISG rechts und mein Kopfgelenk wieder blockiert sei. Gleiche Behandlung wie vorher und ein gewaltiges Scheppern in der HWS.

Am nächsten Tag zogen die Schmerzen / Ziehen vor allem beim Sitzen nun aber beidseitig, von der Leiste ( Innenseite ) in die Hüfte, den Oberschenkel ( innen und hinten ), das Knie und die Wade (hinten). Am übernächsten Tag habe ich diese Schmerzen noch immer gehabt aber nicht mehr ganz so stark. Dafür kam ein Muskelzucken in beiden Leisten und den Waden dazu. Stand heute ( 4Tage nach der Behandlung ) hat sich daran nichts geändert. Auf der blockierten rechten Seite tut mit allerdings eher die Hüfte mit Zug zur inneren Leiste und äußerer Oberschenkel weh. Links tut mir hauptsächlich die innere Leiste und die innere Kniekehle weh. Außerdem habe ich nach wie vor die Zuckungen der Waden und Leiste. Schmerzen des ( gefühlt) Steissbein bei längerem Sitzen habe ich seit ca. 3 Jahren, darauf wurde bisher aber nie eingegangen.

Kann dies alles von einem Beckenschiefstand kommen? Evtl. Beinlängendifferenz? Was wäre sinnvoll um die Schmerzen zu lindern und die Zuckungen loszuwerden? Welche müssen nun meine nächsten Schritte sein?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH