» »

Unnötige Osteosynthese bei Osg-Fraktur

h9undelsiebe20x10 hat die Diskussion gestartet


Vor 7 Wochen zog ich mir eine gering dizlozierte (2mm) Weber B Fraktur zu.

Auf meine Frage, ob die Syndesmose mitbetroffen ist, wurde mir gesagt: "Das sehen wir, wenn es offen ist."

Es gab nur Röntgenaufnahmen, obwohl ich um weitere klärende Untersuchungen wie CT, MRT, Bildwandler-, Kernspin... bat.

Ich wollte nur dann operiert werden, wenn es unbedingt sein muss.

Ich bekam eine offene Reposition mit intrafragmentärer Zugschraube und winkelstabiler sechs- Loch Drittelrohrplatte.

Zwei Tage nach der OP wurde mir mitgeteilt, dass die Syndesmose i.O. war und der Bruch also stabil war.

Warum dann eine OP? Ich weiß, dass bei geringer Dislokation und stabiler Weber B Fraktur eine Luftkammerschiene im funktionellen

Outcome der operativien Therapie gleich zu setzen ist. Mir geht es nicht gut und ich habe immernoch Ruhe- und Belastungsschmerzen.

Bitte antworten Sie mir – ich bin sehr unglücklich. Vielen Dank im Vorraus!

Antworten
MaaurBisceBLxN


Mir wurde erklärt von einem Arzt, dass man bestimmte Dinge eben nur sehen kann, wenn operiert wird und dann wird entschieden, nach welcher Methode. Wenns eh offen ist, dann kann man auch verschrauben.

Es ist leider nicht alles mit den bildgebenden Verfahren zu sehen.

S+chne/ehexxe


Bildgebende Verfahren können auch mal "daneben" liegen, so war es bei mir schon zweimal.

Vor 7 Wochen zog ich mir eine gering dizlozierte (2mm) Weber B Fraktur zu.

Mir geht es nicht gut und ich habe immernoch Ruhe- und Belastungsschmerzen.

Ich denke nach dieser Zeit darfst du noch Beschwerden haben. Die Sprunggelenksverletzung die ich mir im März 2009 zugezogen habe, beschert mir jetzt noch Beschwerden und ich muss jetzt nach fast zwei Jahren operiert werden, da damals etwas übersehen wurde.

haundeYliebe,201x0


Ich hatte eine 44B1 Fraktur,diese war auch nicht disloziert,das erfuhr ich,nachdem ich meine gesamten Behandlungsunterlagen nach Monaten einsehen konnte. Der Bruch war auch nicht offen.Es gibt drei Weber B Frakturen.44B1,44B2,44B3,die sch im jeweiligen Verletzungsgrad unterscheiden.Ausserdem Weber A-und WeberC-frakturen.A,B,oderC bezieht sich auf die Höhe der Fraktur in Bezug zur Syndesmose,das wichtigste Halteband im oberen Sprunggelenk.Ist diese verletzt,ist dies eine klare Operationsindikation.Bei einer 44B1 gibt es keinerlei Begleitverletzungen.Vor der OP wurde mir aber nur Weber B gesagt und deshalb fragte ich,welche Fraktur ich habe und ob die Syndesmose intakt ist.Das sehen wir,wenn es offen ist ,wurde mir damals gesagt und ich habe vertraut - ein schlimmer Fehler.

Andere Ärzte betätigten mir dann,dass eine OP nicht nötig war. auch nachzulesen in der Deutschen Leitlinie Unfallchirugie-AWMF-Sprunggelenksfrakturen und vielen anderen orth.-chir.Fachbüchern.,z.B. allgem. und spezielle Frakturlehre u.s.w. Mein Bein OSG ist eingesteift und ich bin behindert und bekomme Erwebsminderrungsrente.Das Metall musste bei mir nach wenigen Wochen raus,da es schlimme Durchblutungsstörungen und Schmerzen gab und ich 10 Wochen im Rollstuhl saß.Laufen war nur wenige Schritt möglich und nur mit großen Schmerz.Bei der Herausnahme des Metalls wurde das Periost entfernt/Knochenhaut),da es zu hoch war und entzündet. Ein kurze Zeit später durchgeführtes MRT ergab: mehrfrakturiert, woher? Ich hatte nur eine Fraktur, Gelenkerguss-woher? in Gelenk war Laut OP- Bericht in Ordnung,Entzündung der Sehnen u.s.w.

Da ich keinen Einblick in meine Behandlungsunterlagen bekam,schaltete ich einen Anwalt ein der bekam einen anderen Op-bericht ,der dann von der Rechtsabteilung der Klinik abgeändert war.Auch andere Unterlagen wurden stark verändert.Ich hatte Freunde,die in dieser Klinik arbeiten und so konnte ich die Originale sehen.Also macht euch vorher schlau.

Eine OP wird nach DRG ganz anders bezahlt als nur ein Bay cast oder Vario ped.Viel Erfolg beim Lernen,nur Wissen verhindert Schaden.

SgchSnee@hexe


Ich habe mir schon mehrere Meinungen eingeholt und da waren sich alle Ärzte einig, dass das bei mir operiert werden sollte, da ich sonst keine Ruhe bekomme. Im CC-Gelenk ist ein Reizzustand und am Fersenbein habe ich ein Knochenmaksödem das alles von einem knöchernen Bandausriss herrührt, der jetzt schon fast 2 Jahre zurückliegt und leider nicht mehr festgewachsen ist. Diese Mikrobewegungen die das Knochenfragment macht, ist die Ursache meiner Beschwerden und deshalb soll das kleine Stückchen Knochen das da vom Fersenbein abgebrochen ist entfernt werden und das Band mit einer Schnaube oder einem Knochenanker refixiert werden.

Mir wurde auch noch gesagt, dass das eine seltene Verletzung ist, die oft übersehen wird.

z:uza


also:

am 13.01. schreibst du, dass du dir vor 7 wochen eine weber-fraktur zugezogen hast

am 27.01. schreibst du, dass du 10 wochen im rolli gesessen hast – das wäre bis nächste woche donnerstag.

zudem schreibst du, dass dein osg aufgrund der verletzung bewegungseingeschränkt ist und du daher erwerbsminderungsrente bekommst. du bekommst bereits nach 10 wochen em-rente? du bekommst kein krankengeld? wer hat denn diesen völlig ungewöhnlichen turboantrag für dich durchsetzen können?

mit physiotherapie sowie deiner eigeninitiative wird sich die beweglichkeit sicher bald verbessern, sicherlich hast du einen unfallchirurgen zu rate gezogen, ob nun tatsächlich eine mehrfragmentfraktur vorliegt, da dies ja möglicherweise behandelt werden sollte?

h-undelie:be2@01x0


Der erste Beitrag ist vom vergangenen Jahr.Ich hatte ihn in Original übernommen.Meine Fraktur ist jetzt fast ein Jahr her.LIES MAL MEINE kLINIKBEWERTUNG.Du finderst sie unter orthopädische Uni Klinik Heidelberg am 8.12.10 auch unter hundeliebe2010.Ausserdem war es ein Arbeitsunfall,ich bekam Verletztengeld.Ich habee eine koplexe 6-wöchige stationäre Reha hinter mir und noch eine erweiterte ambulante Reha.

Die mehrfrakturierung resultiert aus dem einbohren einer zu grossen Schraube.dabei wurde ach noch meine Gelenkkapsel verletzt.Deshalb habe ich eine zu zwei Dritteln eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit.Aber fast hätte ich die ganze Sauerei noch nicht mal überlebt.In meinem Kliniksbericht steht alles in Kurzform.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH