» »

Schmerzen / Knoten Hws

s|ter0nu_89 hat die Diskussion gestartet


Seit letztem Jahr bei meinem Prüfungsstress habe ich Probleme mit der HWS. Hatte auch ein MRT der HWS wo nichts zu sehen war. Hatte dann auch Krankengymnastik. Aber seitdem ist im Bereich der HWS (neben einem Lymphknoten) so eine Verdickung zu spüren und noch so komische Adern/Stränge/Nerven. Ich weiss es nicht.

Hat jemand mal eine Ahnung was ich noch tun könnte? Es tut weh wenn man auf einen bestimmten Punkt drückt und das geht strahlt dann auch gern mal an die Augen und Stirn ...

Da hab ich nur was von Spannungskopfschmerzen gelesen und das die Symptome sind und vorallem wenn der Hinterhauptnerv da in Mitleidenschaft gezogen ist.

Ich weiss aber nicht ob man einfach so Nerven spüren kann. Denn in dem Bereich sind so vereinzelne "Striche" wie Adern zu spüren die auch im Kopfbereich zu tasten sind.

Ich weiss schon das ich zum Arzt sollte aber zu welchem noch?

War bereits beim HA und Orthopäde sowie KG aber nichts hat geholfen und das seit letztem Jahr im Mai.

Hab nun bald nen Termin beim Neurologen.

Mal schauen

Vlt hat noch jemand eine Idee..

Danke :-)

Antworten
sOterny_89


..kann es denn wirklich sein, dass niemand eine Ahnung hat?

Termine beim Neuro & Ortho sind bald.. aber dennoch {:( :[]

sBter8n_x89


:=o

DHanj@ael


Hallo Stern,

hattest du derweilen Termine beim Orthopäden und Neurologen? Das was du schilderst hört sich eher nach Muskeverspannungen und nach verblockter HWS. Im Zweifelsfall solltest du einen Manualtherapeuten (Manuelle Therapie) aufsuchen, die darauf spezialisiert sind. Bei einer Blockierung können Nerven, Muskeln und Bänder, wie auch Blutversorgung eingeengt sein, die sowohl Kopfschmerzen als auch Druckschmerzen und Schwellungen verursachen können. Diese sollte behoben werden.

Insbesondere deine Aussagen zu "ausstrahlend in Kopf und zu den Augen bei Druck auf den Punkt", weisen auf eine Blockade hin. Fraglich ist nur wieso diese nach der KG entstanden ist ":/

LG

s^ter.n_x89


Hallo Danjael,

der Termin beim Neuro ist kommende Woche und beim Orthopäden erst mitte / ende Februar...

KG hatte ich im Oktober und das Problem besteht seit Mai 2009... Wäre eine Blockade nicht im MRT zu sehen gewesen??

Was meinst du mit "Fraglich ist nur wieso diese nach der KG entstanden ist"

LG

Dkanja$e>l


Hallo Stern,

zu deiner Frage: "Fraglich ist nur wieso diese nach der KG entstanden ist"

Hatte dann auch Krankengymnastik. Aber seitdem ist im Bereich der HWS (neben einem Lymphknoten) so eine Verdickung zu spüren und noch so komische Adern/Stränge/Nerven.

Mich hat es gewundert, dass es NACH der KG aufgefallen / entstanden ist. Da ich die Behandlung nicht vorgenommen habe, kann ich nicht genau sagen, was er / sie bei der KG gemacht hat. ;-)

Eine Blockierung / Verschiebung und muskuläre Probleme sind auf einem MRT nicht zuerkennen. Da es sich nicht um enorme, cm-große Verschiebungen handelt (wie sich manche vorstellen), oder sich wie man es oft gern nennt um "Ausrenkungen" handelt, sondern um Blockaden im mm-Bereich. Es sind i.d.R. minimale Blockierungen, wenngleich sie oft enorme Auswirkungen haben können. Die Verschiebung / Blockade (wie das Wort schon sagt) blockiert irgendwo, irgendwas... das können Muskelfasern, Nerven, Sehnen, kleinste Gelenke (z.B. Clavicular) etc. sein. Die schränken dann die Bewegung ein und "blockieren", entweder die Bewegung (z.B. Nackensteife) oder drücken auf einen Nerven (z.B. Ischias, der s.g. Hexenschuss).

Da das Problem wie du sagt nun schon seit Mitte 2009 besteht, kann es natürlich durchaus sein, das bereits eine chronische Blockade vorliegt und zudem ggf. eine hinzugekommene Entzündung (nicht vergleichbar mit einer "normalen" Entzündung) vorliegen kann. Diese "entzündlichen" Prozesse entstehen durch chronische "Blockaden", die einen bestimmten Bereich längere Zeit einengen und eine Art "Wundschmerz" entstehen lassen (Entzündung des umliegenden Gewebes oder Nervens). Diese erholen sich sehr rasch, wenn die Blockade gelöst ist und sich der entsprechende Breich (Muskel, Nerv etc.) erholen kann.

LG

s`tern*_F8x9


Hallo Danjael,

also KG war im Juni. Ich habe mich verschrieben, der Bereich tat schon vor der KG weh und dementsprechend hat die KG nichts gebracht .. :°(

Ich frage nur wer in dem Sinne helfen kann diese Blockade zu lösen-wenn es nun eine ist.

Orthopädie wohl kaum oder?

Ich hatte schon den Gedanken einen Chiropraktiker aufzusuchen.

Lieben Gruß

D;anjJaexl


Nun, ein Chiropraktiker wäre da nicht die schlechteste Idee. ;-)

LG

sMtePrn_x89


Ja ne? Nur sind die schweine teuer, nun einen Versuch starten kann man dennoch. Muss nur einen geeigneten findet. Erst Termin beim Ortho und dann mal sehen =)

D9anj?aexl


Ein reiner Chiropraktiker rechnet i.d.R. über die Kasse ab (über Ziffern). Selbstbeteiligung ist aber Regelfall die sich aber in Grenzen halten ;-)

Nachfragen lohnt sich.

LG

s}ternt_89


Nun war ich beim Neurologen. Mit den Nerven ist alles okay. Er hat alles abgetastet und meinte, dass was dort knackst seien die Sehnen ???

Würde mir gerne ein paar mal diese Spritzen=Quaddeln in den Nacken geben. Heute hat er das erste mal eine gemacht. Aber dennoch geht niemand auf das Problem ein : das harte ging was aus der hws rausgeht.. kann das wirklich so verspannt sein ? Ein Muskel sooo hart?

Puuhhh .. %-|

DJanjaxel


dass was dort knackst seien die Sehnen

salopp gesagt: das ist völliger Käse! Sorry! Sehnen an der HWS knacken nicht und wenn, wäre das kein wirklich gutes Zeichen. Weiter sind Spannungskopfschmerz und co. def. Anzeichen für Kompression der HWS.

Das Quaddeln (mit Lokalanästhetikum) ist zwar ganz nett für die Muskeln, da der Schmerz reduziert wird und damit etwas Linderung in den Bereich kommt, jedoch löst es in den wenigsten Fällen das Problem. Wenngleich ich dir wünschen würde, dass es damit getan ist.

Ich verstehe noch immer nicht, wieso es so wenig gescheite Therapeuten gibt, die sowas erkennen (im Allgemeinen). Ich erlebe es ja fast täglich, dass Patienten oft einen Konvulut von Physios und Orthos hinter sich haben und die Probleme nicht ansatzweise besser geworden sind nach alle dem. Das eine ist die Physis, das andere die Psyche. Entspannt die Psyche – entspannt der Körper und die Blockaden lassen sich lösen und die Probleme verschwinden. (kopfschüttel)

LG

s`ter-n_8x9


Gut was soll ich sagen, zufrieden bin ich nich wirklich. Aber mal nebenbei gesagt, die Spritze hat nichts gebracht... :(

Ich weiss auch nicht ob ich das wiederholen soll so wie er das gesagt hat...

Termin beim Ortho hab ich in 3 Wochen, ob da auch Akkupunktur hilft? :/

Ich weiss nicht, ich merke ja das die linke und rechte Seite der HWS nicht gleich ist... Links ist in der mittleren HWS so ein festes Ding zu spüren und rechts ist alles normal...

:/

s4terZn_89


:( aua

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH