» »

Benötige Hilfe beim übersetzen vom Befund

h}exe2x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich habe heute meinen Befund erhalten und kann eigentlich nicht viel damit anfangen, wäre schön wenn mir hier jemand beim übersetzen helfen könnte.

Ich danke schon ml im vorraus.

Mit Hilfe der L-Spine wurden folgende Sequenzen durchgeführt: T2- gewichtetes FSE und T1- gewichtetes Spinecho sagittal. T2 -Gewichtetes FSE koronar. T2 gewichtetes FSE axial durch die Bndscheibenregion von LWK3 bis S1.

Befund:

minimale linkskonvexe Seitabweichung und etwas abgeflachte Lordose. keine Höhenminderung eines Wirbelkörpers. Der Knochenmarkraum der Wirbelkörper zeigt typische Knochenmarkfettsignale. verschmälerung des Zwischenwirbelraumes bei LWK /S1. Die Bandscheibe von LWK 4 bis S1 zeigt in der T2-Bildgebung eine Signalabschwächung im sinne eines degenerativen Protonenverlustes. Der singalreiche Fettsaum der Neuroforamen ist beidseits durch keinen pathologischen Prozess aufgebraucht. kein Konusschiefstand. Die Bandscheibe von LWK 4 bis S1 überragt in der sagittalen Schnittebene posteromedial gering die Wirbelkörperhinterkante.

Die transversale Schnittebene zeigt bei LWK 3/4 keine wesentliche posteriore bandscheibenprotrusion und keine wesentliche Facettenarthrose. In Höhe LWK 4/5 geringere rechts betonte posteriore Bandscheibenprotrusion mit leichter Touchierung des Duralschlauches nachweisbar. Auch bei LWK 5/S1 findet sich eine rechts betonte posteriore Bandscheibenprotrusion mit Aufbrauchung des Duralsackes. Wurzeltaschen beiderseits nicht verlagert, verdickt oder verstrichen.

Beurteilung:

Allenfalls geringe Einengung des zentralen Spinalraumes von LWK4 bis S1 durch rechts betonte posteriore Bandscheibenprotrusion. Normale Weite des zetralen Spinalraumes in Höhe LWK 3/4 und der übrigen Segmente der LWS. keine intraspinale Strukturanomalien oder Tumorzeichen. Neuroforamen bilateral nicht stenosiert. Keine Knochenmarkveränderung der Wirbelkörper.

Antworten
Djanjaxel


Hallo Hexe,

dein Befund sagt aus, dass du KEINEN Bandscheibenvorfall hast, jedoch leichte Verschiebungen / Wölbungen (Protrusionen). Zudem scheinen diese minimal den Spinalraum (vereinfacht: da verlaufen u.a. die Nerven in der Wirbelsäule entlang) einzuengen, was gelegentlich (ausstrahlende) Schmerzen verursachen kann. Diese liegen in der unteren Region der Wirbelsäule – der Bereich ca. handbreit ab dem Steissbein nach oben. Ebenso hast du nach dem Befund eine leichte linksseitige Krümmung der Wirbelsäule.

"Aufgenommen" wurde deine untere (Lenden)-Wirbelsäule – LWS. Ansonsten scheinen keine anderen Veränderungen erkennbar zu sein. Ebenso keine Einengung (Stenose) oder Tumore (Geschwülste).

Du darfst an sich beruhigt sein.

LG

h%ex2e29


Hallo Danjael, *:)

ich danke dir für die Übersetzung . Eigentlich hast Du Recht das ich mit dem Ergebnis beruhigt sein kann. Nun mache ich mir aber schon wieder die Geadanken woher dann die ständigen Schmerzen kommen und die immerwiederkehrenden tauben Beine, dass hatte ich bis jetzt nur mal ganz selten gehabt das die Beine mal taub wurden und nun wird es immer schlimmer ":/ Naja vielleicht bringt ja die Schnerztherapie etwas die ich machen soll .Ich weiß zwar nicht was da so gemacht wird weil ich so etwas nicht kenne aber wenn es hilft bin ich endlich wieder glücklich.

LG

D?an$jael


Liebe Hexe,

dein Befund gibt an sich keinen wirklichen Hinweis auf eine Stenose (Einengung) eines Nervens. Da von der Wirbelsäule nicht wirklich etwas die Symptome verursachen zu scheint, wäre es ggf. sinnvoll einen guten Physio- oder manuellen Therapeuten aufzusuchen, der sich einmal das ISG anschaut und die Muskulatur der Wirbelsäule, des Beckens und die Adduktoren. Oft liegen die Probleme hier und mit ein paar Behandlungen wäre das Problem behoben – auch ohne Schmerztherapie, die in der Regel nur die Nerven für einige Zeit blockieren.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH