» »

Kreuzbandriss bei Skifahren – Wo operieren lassen, bei wem?

N:ico\leM7xto8 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community,

ich habe mir am 05.01.2011, also vor 1 Monat einen Kreuzbandriss zugelegt. Nebenbei hatte ich noch einen Innenbandanriss und einen Knochenanbruch, der sei allerdings laut Arzt bei einem Kreuzbandriss wegen des Aupralls "normal". Mein Knie war stark angeschwellt, auch heute ist die Schwellung nicht zu 100% zurückgegangen. Mein Arzt, ein Chirurg, hat mir empfohlen, 3 mal in der Woche à 30 Minuten zum Physiotherapeuten zu gehen. Das tue ich seid 3-4 Wochen regelmäßig. Dort werden Muskulatur aufgebaut und gegen die Schwellung Massagen gemacht, damit ich gut auf eine OP vorbereitet bin. Zunächst sollte ich in eine Tagesklinik gehen um dort operiert zu werden. Das sollte am 22.02.11 passieren. Da wir uns aber unsicher waren und man uns einen guten Rat gegeben hat, nicht in die Tagesklinik wegem kurzen Aufenthalt nach der OP zu gehen, habe ich in der Uniklink (Frankfurt) nachgefragt. Dort meinen sie wiederum, ein Termin sei am 17.0311 recht gut, da ich bis dahin bein Knie voll strecken bzw. beugen wwerden sollte und die Schwellung bestimmt noch kaum da ist. In der Uniklinik hätte ich zwar noch einige Tage mehr verbracht als in einer Tagesklinik (3-5 Tage nach OP), aber sie bevorzugen auch eine 4-Kanaltechnik zur Wiederherstellung des VKB (in der Tagesklinik sollte nur eine Sehne entfernt werden).

Nun bin ich mir nicht sicher, welche der beiden Techniken, die mir vorgestellt worden sind, besser ist.

Die Single-Bundle oder die Double-Bundle (4-Kanaltechnik). In beiden Methoden wird jeweils beim unteren und beim obrigen Knochen vom Knie aus gesehen ein Loch für die Sehn/n durchbohrt (bei der Double-Bundle sind es sogar 4).

Man hat mit gesagt, die DB Technik sei bei der Rotation und allgemeinen Stabilität besser. Nicht zu vergessen ist natürlich, dass es auch einige Risiken gibt, wie zum Beispiel ein Knochenbruch beim Durchbohren, und diese ist bei der 4-Kanaltechnik höher.

Was meint ihr? Welche Technik soll ich anwenden? Kennt ihr in der Nähe von Frankfurt einen super guten Arzt zum Thema Kniegelenke und Bänderriss?

Ich bin 16 Jahre alt, spiele seid dem Kindergarten Fußball (seid 2008 nur noch in Freizeit) und würde sehr gerne wieder Fußballspielen können, so wie früher :D

Ich danke euch für die Antworten im Voraus! :)_

Antworten
n1anc#h?exn


Kleiner Tipp:

Es bringt nichts alle drei Stunden in einem anderen Unterforum ein Thread zu erstellen!

Heut ist Sonntag da sind nicht viele Menschen hier unterwegs, also habe Geduld ;-)

Nficolei7to8


Haha, danke für den Tipp :)

Ich suche halt schon seid einigen wochen im internet rum, finde aber nichts passendes zum thema und auch kaum erfahrungsberichte. da ich aber erst im falhscne forum meinen threard eröffnet habe, habe ich dieses nun in der orthopädie und sport gemacht.

beides passt eben gut :D

E4liza_x66


Also ich war mit meinem Kreuzbandriss vor 3 Jahren bei Dr. Missalla in Offenbach und der hat das super gut wieder hingekriegt. Er ist wohl auch ziemlich bekannt für seine Knie-OPs und ein Spezialist für Kreuzbänder. Ist halt auch eine Tagesklinik (hat aber auch ein paar Betten und je nach Krankenkasse kann man auch über Nacht bleiben). Ich bin damals am selben Abend wieder heim - war ein bisschen hart, aber ich habe es überlebt.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

Nmicole\7to8


Hallo Eliza_66

vielen Dank für deine Antwort. Es ist wirklich schön, dass du wieder ein neues "Kreuzband" hast.

Der Dr. Missalla wurde mir schonmal genannt, allerdings war ich mir sehr unsicher, ob er genau der richtige sei.

Weißt du vielleicht, wie oft er ein Kreuzband pro Jahr wiederherstellt und was für Methoden er verwended (ob single- oder dpuble-bundle)?

Welche wurde bei dir angewended? Kannst du wieder normal Sport machen (ich würde halt sehr gerne wieder Fußball spielen)?

Ich danke Dir für die Antworten im Voraus *:)

EKl\izaX_66


Ich denke schon, dass Dr. Missalla eine gute Adresse für Kreuzbänder ist, jedenfalls haben mir das hinterher auch die Physiotherapeuten bestätigt (und das waren nicht die, die bei ihm im Haus sind!), die mit seinen Kreuzband-Patienten besonders gute Erfahrungen hatten. Und er operiert nahezu täglich Kreuzbänder, oft mehrere am Tag. Sein einziger Nachteil ist vielleicht, dass er nicht besonders viel spricht, aber mir persönlich ist wichtiger, dass er sein Handwerk beherrscht und das tut er.

Bezüglich der Technik bin ich leider überfragt, bin bisher immer davon ausgegangen, dass ich 'nur' zwei Löcher im Knie habe. Jedenfalls wurde diese Sehne aus dem Oberschenkel geommen.

Sport kann ich definitiv wieder machen. Ich gehe nahezu täglich laufen und im Winter Skifahren. Auch Fußball spielen wäre kein Problem, das operierte Knie ist wirklich wieder topfit! Allerdings dauert es eine Weile, bis alles wieder problemlos geht (und bis man wieder Vertrauen in sein Knie hat!). Ich habe damals 3 Monate nach op wieder mit dem Laufen angefangen und mich so langsam gesteigert, bis es wieder täglich ging. Allgemein wird gesagt, dass ein Kreuzbandersatz etwa ein Jahr braucht, bis er voll funktionsfähig ist und bei mir war das auch tatsächlich so. Im ersten Jahr gab es immer mal wieder Tage, wo es nicht so gut war, aber nach 12 Monaten war wirklich alles wieder ok. Ich wurde im Februar operiert und im Jahr drauf war ich Anfang Januar wieder Skifahren - also hast auch du gute Chancen, in der nächsten Saison wieder auf den Brettern zu stehen! Und Fußball spielen sollte nächstes Jahr auch wieder gehen.

NKicolde7xto8


Liebe Eliza_66,

vielen Dank für deine 2. Antwort. Ich finde es wirklich toll, dass es deinem Knie mittlerweile so super geht. Ich finde es auch super, dass du wieder Skifahren kannst und einfach alles ohne Probleme tun kannst.

Wenn es eine möglichkeit gibt, dass du herausfindest, welche Methhode man bei dir angewendet hat (glaube aber eher die mit einem Band und 2 Kanälen).

Ansonsten werde ich es mir nochmal ganz genau überlegen, aber deine Informationen und Argumente haben mir sehr geholfen, und dafür danke ich dir! :)_

E?l}izaz_66


Hallo Nicole,

freut mich, wenn ich dir helfen konnte.

Habe extra nochmal meinen OP-Bericht durchgelesen, aber daraus geht leider nicht hervor, welche Methode es war. Vielleicht waren die Methoden vor 3 Jahren ja eh noch andere. In der Medizin gibt es ja erfreulicherweise ständig Fortschritte.

Vielleicht gibt es ja hier im Forum noch irgend jemanden, der dir in Sachen Methoden weiterhelfen kann.

Was ich noch sagen wollte: warte nicht mehr allzu lange mit der OP. Mir hat man damals gesagt, dass der optimale Zeitpunkt zum operieren 6-8 Wochen nach Unfall ist.

Ansonsten wünsche ich dir alles Gute und dass du schnell wieder 'auf die Beine' kommst! :)*

NSicoqle7xto8


Hallo Elza_66,

also vor 3 Jahren hat man wohl eher die ältere, nämlich die mit nur einer Sehne benutzt.

Zu der Wartezeit mit der OP:

Also mir wurde gesagt, dass die Schwellung erstmal vollständig zurückgehen muss und ich mein Bein ganz strecken sollte und vollständig beugen können sollte.

Aber vielen Dank für deine Hilfe! @:)

N}icol(e7xto8


Was haktet ihr davon, wenn ich mein Knie in der Uniklinik ion Frankfurt operieren lasse?

Einen Termin hätte ich für den März. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH