» »

Golfer-Ellenbogen, was würdet ihr tun?

ZGoey2x22


Hi

Zugegeben, ich habe die anderen Antworten nur kurz überflogen. Die Muskulatur muss erstmal entlastet werden, evtl. kann da je nach Schweregrad auch mit Infiltrationen gearbeitet werden.

Wenn es besser ist Physiotherapie (Querfriktion) mit anschließendem Dehnen der Muskulatur was du auch täglich zu Hause machen solltest.

Danach bis zur Schmerzgrenze die andere Muskulatur kräftigen.

Ansonsten kann noch eine Spange helfen. Die wird knapp unterhalb der betroffenen Sehne angelegt und bewirkt das der betroffene Sehnenansatz entlastet wird.

RDajaani


Wenn ich das nun richtig verstanden habe ist Physiotherapie ja das, was man damals Krankengymnastik nannte. Mein Hausarzt hat mir aber davon abgeraten die Muskeln zu trainieren, so lange wie noch Schmerzen bestehn. Was nutzt es auch, wenn man dadurch die Sehnen noch mehr reizt.

Was die Schmerzen angeht... den Sehnenansatz spüre ich tatsächlich wohl nur, wenn ich draufdrücke, das Ganglion ist eher das was Schmerzen bereitet. Und dagegen kann man nun wirklich nicht trainieren, zumal, so wie der Arzt es beschrieben hat, das Ganglion beim Strecken des Arms wohl immer eingeklemmt wird. Ergo ist Bewegung wohl im Moment wirklich kontraproduktiv. :-/

Z%oeyi222


Nicht den Muskel trainieren der Entzündet ist sondern die gegenseitigen Muskeln, also für die Muskeln die den Entzündeten auf Dehnung bringen. Das aber eben erst wenn die Entzündung abgeklungen ist.

Mit "Krankengymnastik" (wenn du einen guten Physio hast) kann es gut behandelt werden wenn du den Muskel nicht stresst.

Zzo6ey2*2x2


Ach so, ganz vergessen. Physiotherapie würde nicht Kräftigen bedeuten, sondern wirklich reine Querfriktion + Dehnung. An dem Ganglion wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Das kann nur operativ entfernt werden. Problem an der Sache: sowas kommt meistens durch Überlastung und das passt dann wieder mit deinem Golferellenbogen zusammen.

Die entzündete Sehne wird dauerhaft nicht besser wenn du nichts machst. Dann belastest du das erste Mal wieder leicht nach dem kompletten Abklingen der Entzündung und hast es direkt wieder. Die Sehnenfasern machen aus irgend einem Grund (Vernarbungen, nicht in der Funktionsrichtung verwachsen) ein Problem das zu ständig neuen Entzündungen führt.

Also wie schon geschrieben, ruhig stellen, evtl. Medis und dann bewegen und dehnen damit es langfristig Ruhe gibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH