» »

Nach Knie-OP

E-hemal:igJer Nuthzer (#x325731x)


wenn du einen Gang zurück schaltest und mal lieber das Sofa wählst anstatt shoppen zu gehen, wird es besser

Na ja kommt drauf an, ich muss dafür ja nicht wie bekloppt in der Gegend rumrennen, der tägliche Weg zur Uni reicht schon aus. Und es ist ja leider nicht so Alltagskompatibel sich gar nicht mehr zu bewegen :=o

Wie oft in der Woche gehst du zur KG? Und was bringt das tapen des Knies?

Ich gehe mit schöner Regelmäßigkeit 1x die Woche. Das tapen entlastet und soll den Vastus medials anregen das da mehr Zug drauf ist, das soll die Kniescheibe helfen zu zentrieren. Mich macht es schmerzfreier.

Ich finde KG immer sehr Schmerzhaft Und Besserung habe ich dadurch noch nie verspürt

Na ja nicht jeder Therapeut ist gleich gut. Ich kenne meinen Physio schon 6 Jahre, er behandelt das Knie jetzt seit über 2 Jahren, man könnte also meinen er kennt mich und das Knie ]:D

Ich weiß das er viel kann und er arbeitet halt auch gut, ich weiß das manche Sachen weh tun, aber er bemüht sich im erträglichen Rahmen zu bleiben. Nach der OP war er sehr vorsichtig die ersten Wochen, da haben wir ausschließlich im Schmerzfreien Bereich gearbeitet

Was ist Patellamobilisation?

Da wird halt die Patella bewegt damit sie nicht verklebt und verschieblich bleibt, das ist wichtig.

Mein Physio behandelt momentan immer mal mit Ultraschall, dann drückt er oft an die Stelle wo das Wadenbein anfängt?! Er meint das verklebt öfter mal wenn man nicht genügend beugt etc. DAS ist schmerzhaft find ich und sonst Beugung...

Ultraschall hatte ich auch schon sehr oft. Mein Physio fängt auf hoher Intensität an und wenn ich merke jetzt fängt es an zu stechen an der Stelle geht er runter. Geholfen hat es nicht aber ich habe ja auch schon alles durch:

Medikamente, Eis, Salben, Ultraschall, Elektrotherapie, TENS, Magnetfeld, Hayluronsäurespritezn, Cortisonspriten, Traumeelspritzen, Akupunktur, Laser ....ich glaube ich hab alles ;-D

Wieso ist es denn eigentlich die Streckung wichtiger als die Beugung?

Weil die Streckung ersten schwieriger ist und weil du ohen gescheite Streckung nicht richtig laufen kannst, das geht dann in den Rücken. Ich meine aber jetzt nicht das man Knie nicht überstrecken kann, sondern das man eben die 0° nicht schafft.

dauert es lange bis so ein release wider zugeht oder geht das ganz schnell, sprich 3,4,5,6 Wochen?

Ja sowas kann schnell gehen, das verklebt und vernarbt dann und dann zieht de Kniescheibe wieder nach außen

B<oo`untxy


Ich gehe mit schöner Regelmäßigkeit 1x die Woche. Das tapen entlastet und soll den Vastus medials anregen das da mehr Zug drauf ist, das soll die Kniescheibe helfen zu zentrieren. Mich macht es schmerzfreier.

Kann man diesen Vastus medials auch irgendwie trainieren? An Geräten oder so? Weil dann müsste die Kniescheibe ja automatisch zentriert laufen? (Laut Arzt läuft meine Kniescheibe noch immer nicht zentriert, konnte ich auf den OP-Bildern gut erkennen)

Medikamente, Eis, Salben, Ultraschall, Elektrotherapie, TENS, Magnetfeld, Hayluronsäurespritezn, Cortisonspriten, Traumeelspritzen, Akupunktur, Laser ....ich glaube ich hab alles

Medikamente, welche? Ich hab vor der OP immer Ibu bekommen... TENS-Gerät habe ich auch Zuhause, soll ich halt täglich verwenden um irgendwelche Muskeln aufzubauen, bloß welche? Ich muss es an den Oberschenkel machen und ähmmm wieso an den Oberschenkel?!

Tut Cortison spritzen weg? Oder punktieren? Denn wenn mein Knie bis übermorgen nicht besser ist soll ja gnau das gemacht werden... ":/

Na ja nicht jeder Therapeut ist gleich gut.

Ähm, entschuldige mal, war das nun dein Ernst? Ich meine du kennst weder mich noch meinen Physio und ich bin überzeugt davon, dass mein Physio was auf dem Kasten hat! Ich bin in der Physikalischen Abteilung in unserem Krankenhaus und der kann aufjedenfall was :)z

Er kennt mein Knie nun noch nicht so lange sondern erst 4 Wochen, aber das kommt schon noch ;-)

Klar arbeiten wir auch im schmerzfreien Bereich aber hinterher tuts eben trotzdem weh :=o

Da wird halt die Patella bewegt damit sie nicht verklebt und verschieblich bleibt, das ist wichtig.

Okay, ja das macht mein Physio auch regelmäßig, was mich mal interessieren würde... Was ist wenn man das nicht macht und die Vernarbt und nicht mehr verschieblich ist? Regeneriert sich sowas von selbst?

Können bei solcher OP überhaupt vernarbungen vorkommen? Denn man liest ja oft, dass diese Vernarbungen/Verklebungen oder was auch immer unter Vollnarkose mobilisiert wurden oder eben operativ entfernt.. Kann sowas bei einer solchen OP auch vorkommen?

Ja sowas kann schnell gehen, das verklebt und vernarbt dann und dann zieht de Kniescheibe wieder nach außen

Und somit wäre die OP für den A**** gewesen oder bekommt man diese verklebungen und so dann wieder weg ohne erneute OP?

EqhemaligeOr Nutjzer (#j325x731)


Kann man diesen Vastus medials auch irgendwie trainieren? An Geräten oder so? Weil dann müsste die Kniescheibe ja automatisch zentriert laufen? (Laut Arzt läuft meine Kniescheibe noch immer nicht zentriert, konnte ich auf den OP-Bildern gut erkennen)

Ja die letzten 30° in die Streckung sollten beübt werden, mache ich auch immer selber und mit meinem Physio. Das deine KNieshceibe nicht zentriert ist ist kein Wunder, wie gesagt das kann man frühestens nach 6 Monaten beurteilen. Außerdem muss sie auch nicht immer komplett zentriert sein, hauptsache die Schmerzen sind weg ;-)

Medikamente, welche?

Ibuprofen 600, Voltaren Dispers, Arcoxia

TENS-Gerät habe ich auch Zuhause, soll ich halt täglich verwenden um irgendwelche Muskeln aufzubauen, bloß welche? Ich muss es an den Oberschenkel machen und ähmmm wieso an den Oberschenkel?!

Na ja wirklich Muskeln baut man damit nicht auf, das ist eher zur Schmerlindernden Wirkung je nachdem wie man die Elektroden klebt. Mein Physio hat mir das eingestellt und gezeigt wie ich die Elektroden kleben soll.

Tut Cortison spritzen weg? Oder punktieren?

Kommt drauf an wie der Arzt das kann ;-)

Weil der Oberschenkelmuskeln für die KNiescheibe verantwortlich ist ;-)

Können bei solcher OP überhaupt vernarbungen vorkommen? Denn man liest ja oft, dass diese Vernarbungen/Verklebungen oder was auch immer unter Vollnarkose mobilisiert wurden oder eben operativ entfernt.. Kann sowas bei einer solchen OP auch vorkommen?

Ja bei jeder OP gibt es neue Verwachsungen und Verklebungen.

Und somit wäre die OP für den A**** gewesen oder bekommt man diese verklebungen und so dann wieder weg ohne erneute OP?

Ich denke nicht das man bei dir am jetztigen Zeitpunkt über eine weitere OP nachdenken muss ...

BPoounxty


Ja die letzten 30° in die Streckung sollten beübt werden, mache ich auch immer selber und mit meinem Physio. Das deine KNieshceibe nicht zentriert ist ist kein Wunder, wie gesagt das kann man frühestens nach 6 Monaten beurteilen. Außerdem muss sie auch nicht immer komplett zentriert sein, hauptsache die Schmerzen sind weg

Ich bin beim Training immer auf so einer "Plattform" die man immer ausbalacieren muss. Beim gesunden bein leicht in der Hocke, bei dem operierten ist es nicht möglich also ganz normal. Wird da der Besagte Muskel auch aufgebaut? Mein Trainer meinte da müssen die Muskeln richtig arbeiten, aber er benannte diese nicht.

Na ja wirklich Muskeln baut man damit nicht auf, das ist eher zur Schmerlindernden Wirkung je nachdem wie man die Elektroden klebt. Mein Physio hat mir das eingestellt und gezeigt wie ich die Elektroden kleben soll.

Bei mir hat das mein Arzt mir gezeigt und meinte das wäre gut für die Muskeln die sich schon abgebaut hätten. Habe ich gleich nach der OP bekommen... Ich finde das immer eher unangenehm.

Vor der OP musste ich die immer am Knie kleben. Nach der OP hat der Arzt gesagt ich muss die an die Muskelansätze am Oberschenkel kleben (oder so ähnlich ":/ )

Kommt drauf an wie der Arzt das kann

:[] :[] :[] :=o

Ja bei jeder OP gibt es neue Verwachsungen und Verklebungen.

Okay, also bekommt man sowas bei jeder OP nur ist es immer unterschiedlich stark ausgeprägt.. Ich verstehe

Ich denke nicht das man bei dir am jetztigen Zeitpunkt über eine weitere OP nachdenken muss

War keineswegs meine Absicht über eine erneute OP nachzudenken! Es hat mich halt interessiert wo wir schonmal bei dem Thema waren. Ich würde lieber mit einer lateralisierten Kniescheibe leben als mit einer erneuten OP :=o

EWhemaligerN Nutze*r (#U3257x31)


Ich bin beim Training immer auf so einer "Plattform" die man immer ausbalacieren muss. Beim gesunden bein leicht in der Hocke, bei dem operierten ist es nicht möglich also ganz normal. Wird da der Besagte Muskel auch aufgebaut? Mein Trainer meinte da müssen die Muskeln richtig arbeiten, aber er benannte diese nicht

Vermutlich ein Therapiekreisel. Mit dem gesunden Bein mache ich nichts. Das hat zwar die selben Problem wie das operierte, hat aber nur hin und wieder Schmerzen. Ich arbeite nur am operierten Knie, aber wir machen bei der KG schon lange keine Übungen mehr im Stehen, weil mein Knie zum einen sehr warm wird und zum anderen kann ich wenn ich nur auf dem operierten Bein stehe nicht leicht in die Beugung, dann bekomme ich wieder Schmerzen. Wir haben schon zich Sachen durch, aber wir arbeiten meist im liegen ...

Ihc mache mir über Spritzen keine Gedanken mehr, ich habe so viele bekommen, im letzten Jahr waren es seit April 6 im Jahr davor auch 5, vermutlich werde ich wieder 3-5 bekommen, man gewöhnt sich an alles, leider ...

Ich würde lieber mit einer lateralisierten Kniescheibe leben als mit einer erneuten OP

Die Frage ist eh ob die Kniescheibe für die Schmerzen verantwortlich waren, viele Ärzte operieren die einfach mal mit auch wenn die vielleicht gar keine Probleme macht ...

BNoouunxty


Mit dem gesunden Bein mache ich nichts. Das hat zwar die selben Problem wie das operierte, hat aber nur hin und wieder Schmerzen. Ich arbeite nur am operierten Knie, aber wir machen bei der KG schon lange keine Übungen mehr im Stehen, weil mein Knie zum einen sehr warm wird und zum anderen kann ich wenn ich nur auf dem operierten Bein stehe nicht leicht in die Beugung, dann bekomme ich wieder Schmerzen. Wir haben schon zich Sachen durch, aber wir arbeiten meist im liegen ...

Ich arbeite aus zwei Gründen auch mit dem gesunden. 1. Habe ich eh immer schon beim training, also immer mit beiden Beinen das selbe und 2. weil auch diese Knie seit 3 Jahren ca. kaputt ist durch einen Sturz. Vielleicht bekomme ich es so auch irgendwann nochmal in den Griff.

Wenn ich auf dem operierten Bein stehe, kann ich es auch nicht beugen, aber mein Trainer meinte, die Muskeln werden auch im gestreckten Zustand angeregt, mal sehen ;-D

Bei der KG arbeiten wir bisher auch ausschließlich im liegen, finde ich auch besser ]:D

Die Frage ist eh ob die Kniescheibe für die Schmerzen verantwortlich waren, viele Ärzte operieren die einfach mal mit auch wenn die vielleicht gar keine Probleme macht ...

Tja, kann ich dir nicht beantworten, wird sich mit der Zeit zeigen...

Wo sind denn deine Schmerzen immer? Und ich meine du schreibst ja selbst, dass eine laterisierte Kniescheibe nicht der Grund für Schmerzen sein muss, kann es sein das es bei dir auch einfach nicht der Grund war und daher noch die Schmerzen? Weil nun müsste die Kniescheibe ja wieder zentrierter laufen und du müsstst weniger Probleme haben oder sehe ich das falsch?!

EHhemaligNer $Nut2zer (#3J2573"1)


Na ja ist ja nicht so das ich direkt operiert worden bin als die Schmerzen angefangen haben. Ich bin erst mal 1,5 Jahr konservativ behandelt worden. Auch KG und selber intensiv Muskelaufbau an Geräten. Meine Kniescheibe hing schons ehr deutlich auf halb 8, also normalerweise sieht man bei vielen eine lateralisierte Kniescheibe nicht in Streckstellung auf dem MRT, meine war aber da schon sehr weit außen und dazu stark nach außen abgepippt. Als mein jetziger Doc das MRT gesehen hat meinte er nur langfristig müsste das operiert werden.

Und nachdem es dann nach 1,5 Jahren immer noch weh tat hat man halt operiert. Das was Schmerzen macht ist ja nicht die lateralisation sondern die Hyperkompression, die ist besser aber mein Physio sagt immer noch zu groß.

Normalerweise bin ich auch schon recht alt um da jetzt Probleme zu bekommen, viele fangen damit schon in der Pubertät an. Ausgelöst wurde das ganze bei mir vermutlich durch Überlastung.

Das Problem ist das mein Knie prima aussieht. Der KNorpel nur etwas matschig aber noch nicht aufgebrochen, kein nennswerter Erguss, außer der der immer da ist. Man sieht halt nichts und das einzige das man sieht ist mein Kniescheibe das die nach vie vor nicht gut läuft, die kippt ja auch immer noch deutlich ab.

Ist alles nicht so einfach, und es ist ein Wunder das mein Doc noch nicht an mir verzweifelt ist ;-D

Bloofuntxy


Hallo,

da bin ich mal eben wieder. Und zwar sollte ich heute das erste Mal Friktionsmassage haben. Bin dann hin, die hat sich alles angeschaut und hat sich erstmal ziemlich aufgeregt wie der Arzt in dem Zustand Friktionsmassage verschreiben könnte, er sollte lieber Lymphdrainage verschreiben, ich ihr dann erzählt das ich das nun schon 12 Mal á 45 Min. gemacht habe und denn hat sie erstmal angefangen aber schon nach wenigen Minuten aufgehört "Ne, dass kann ich so nicht, da bekomm ich krumme Finger, das Knie ist noch viel zu dick und was mir auch garnicht gefällt ist die Temperatur, dass mach ich so nicht!!!"

Stattdessen hat fing sie dann an mit so einem Stäbchen an mir rum zu pieksen und dann hat sie imemr gepiekst und ich sollte soweit Beugen wie geht etc. Ich kam mir ziemlich blöde vor. Sie meinte aber damit würde sie den Schmerz umleiten ":/ ?!

Also ich meine es wird schon seinen Grund gehabt haben das der Arzt Friktionsmassage aufschreibt oder?! ":/

Muss jetzt eh gleich zum Arzt, dann wird er eh fragen wie Friktionsmassage war und denn werd ich ihm das mal erzählen, mal sehen was er dazu sagt... %-|

Ejhemalige{r NFutzer (#325x731)


Ne, dass kann ich so nicht, da bekomm ich krumme Finger, das Knie ist noch viel zu dick und was mir auch garnicht gefällt ist die Temperatur, dass mach ich so nicht!!!"

Wie war das mit den guten Therapeuten? Da bekommt sie krumme Finger? Das ist ihr Job das zu ändern .... was will die denn lymphen wenn das Bein dünn ist?? Sowas bescheuertes habe ich ja schon lange nicht mehr gehört.

Stattdessen hat fing sie dann an mit so einem Stäbchen an mir rum zu pieksen und dann hat sie imemr gepiekst und ich sollte soweit Beugen wie geht etc.

Keine Ahung was sie da macht, ich würde mir vielleicht mal Gedanken um eine andere KG Praxis oder zumindest Therapeuten machen. Aber vorgestern meintest du ja die wären da so toll. Ja das merke ich ...Außerdem machen gute Therapeuten das was Patient in dem Moment braucht, erst man unanbhängig was da steht oder nicht ...

Und zu den Friktionen, mein Physio macht das immer etwas anders :=o

B'oHounUty


Wie war das mit den guten Therapeuten? Da bekommt sie krumme Finger? Das ist ihr Job das zu ändern .... was will die denn lymphen wenn das Bein dünn ist?? Sowas bescheuertes habe ich ja schon lange nicht mehr gehört.

Nene, dass ist nicht im KH wo ich eigentlich bin... Das mache ich in einer Massagepraxis. Im KH WErde ich von 2 Therpeuten behandelt, nicht von einer Frau..

Sie meint es soll gelympht werden weil es ja noch so dick seie, da würde man nicht Friktionsmassage machen... :=o

Keine Ahung was sie da macht, ich würde mir vielleicht mal Gedanken um eine andere KG Praxis oder zumindest Therapeuten machen. Aber vorgestern meintest du ja die wären da so toll. Ja das merke ich ...Außerdem machen gute Therapeuten das was Patient in dem Moment braucht, erst man unanbhängig was da steht oder nicht ...

Und zu den Friktionen, mein Physio macht das immer etwas anders

Ja eben, sie hat dann ja auch keine Friktionsmassage mehr gemacht!!!! Steht doch da!!!

denn hat sie erstmal angefangen aber schon nach wenigen Minuten aufgehört

Die Massagepraxis wechsel ich, ganz klar, aber die hat rein garnichts mit meiner meinen Therapeuten von der KG Und vom Lymphen zutun, da haben wir irgendwie aneinander vorbei geredet, sorry.

Sie meinte sie würde den Schmerz umleiten und desshalb hätte ich dann nicht mehr diese Probleme, naja wer dran glaubt bitte... Gebracht hat es rein garnichts!!

Mein Arzt hat eben punktiert... Ein Teil des Punktats wurde eingeschickt... Alles Blutig und eklig %-| Mein Kreislauf hat auch nicht so toll mitgemacht :=o

Also nochmal Fazit:

Sie hat nur ca. 5 Min. Friktion gemacht und dann Schmerzumleitung oder so UND ich bin zur KG und zum Lymphen im KH und nicht in der Praxis da!!! *:)

E]hemal%igerr Nutzter (#3257x31)


Ja ist normal das man Punktat einschickt, ich glaube aber nicht das du eine Entzündung hast. Na ja dann sollte es ja jetzt ohne den Druck besser werden.

B3oou*nty


Ja ist normal das man Punktat einschickt

Sorry das ich es trotzdem erwähnt hatte ":/

ich glaube aber nicht das du eine Entzündung hast

Ich glaube es auch nicht, aber ist schon relativ lustig das du meinst es so beurteilen zu können. Du kennst mich nicht, du hast mein Knie nicht gesehen etc. ;-)

Na ja dann sollte es ja jetzt ohne den Druck besser werden.

Ich sag euch, gestern nach der Punktion war es wirklich mal wieder ein super Gefühl!!! Es war weder warm noch besonder dick aber das war heute morgen dann auch schon wieder alles vorbei... :°( Nicht so ganz extrem wie gestern vor der Punktion aber es kommt dem doch schon seeeehr nahe :-o Dann meinte ich heute zu meinem Physio "Sieht man, dass mein Knie punktiert wurde?" er guckt mich total erstaunt an"Hmm ehrlich? Nein man sieht es nicht..."

Tja ja, abwarten und Tee trinken. Mittwoch muss ich ja wieder zum Arzt ":/

Exhemaolige$r Nut zer (#c32573x1)


Na ja dann gute Besserung.

EQhemaligTer Nu;tzer <(Y#325x731)


Sport war: 70 Min. Fahrrad, 60 Min. Geräte und ca. 60 Min. spaziergang

Wundert mich dann ehrlich gesagt nicht das dein Knie immer noch Probleme macht. Da darf man sich auch nicht wundern ... :|N

spu}nshi;nex83


Nach einer reinen Arthro musste ich mich sechs Wochen schonen. Da war das wohl noch etwas viel fürs Knie. Kann es gut verstehen, aber da muss man geduldig sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH