» »

Nach Knie-OP

BNoou`ntxy


Vielleicht iste r auch auf einer Tagung oder so, auf ejden Fall ist er 14 Tage nicht da. Ich habe den Termin ja auch schon seit 4 Wochen ...

Trotzdem viel Glück bei deinem Arztbesuch!!!

Na ja Kapsel ist durchblutet und kann auch schon mal ordentlich bluten, deshalb hat man ja nach der OP auch eine Drainage, weil das sehr gerne sehr viel nachblutet.

Ja genau, meine Drainage war fast randvoll nächsten Morgen :-o

Aber naja der Erguss war da ja auch nicht erst seit gestern drin sondern schon länger und nun schon wieder und das würde (bei meiner Logik :=o ) ja ergeben das es kontinuirlich bluten würde, aber das geht ja garnicht... ":/ :|N

Nö das Punktat schließt nur eine Bakterielle Entzündung aus.

Hm okay, schade, sonst hätte es die Sache ja schonmal viel einfacher gemacht...

Arbeiten bin ich auch ewigkeiten nicht mehr...

Ethemaliger` NutIzer (#<3257m3x1)


Na j aich hab ja geschrieben, das der Erguss bei der vermutlich durch die Reizung wieder serös sein wir. Bei mir hat es dank Schiene kaum geblutet, ich hatte nur 40ml nach der OP in Drainage, daher auch kein Erguss und nach 3 Wochen zur Verwunderung meines Arztes volle Beugung und Streckung ;-D

Arbeiten war ich nach dem Release glaube ich 15 Wochen nicht, weil ich immer wieder Schmerzen hatte und das Knie nicht belastbar war .... aber ich sollte eigentlich nur 4 zu Hause bleiben, hatte sich dann aber so ergeben.

Na ja hat an meinem Knie auch nichts geändert, also was solls. Operiertes Knie wird halt nie wieder neu, damit muss man leben ...

So ich muss jetzt gleich zur Arbeit, schönen Samstag

BYoouXntxy


Hui und schon wieder Montag Morgen.... ]:D

15 Wochen, wow... Mein Arzt meinte vor der OP ich könnte nach 3 Wochen wieder arbeiten, tzz von wegen... Nun sinds auch schon 6 Wochen...

Nun bin ich ein "beidseitiges Humpelchen" :°( Ich weiß nicht woher es kommt, aber ich glaube es ist langsam und stetig schon mehrere Wochen, vielleicht durch die Überbelastung?! Jedenfall kann ich nun langsam garnicht mehr laufen... Vor ein paar Wochen bekam ich wirklich super leichte Schmerzen in der Achillessehne, die waren aber bis vor einer Woche ca. wirklich super gut ignorierbar. Hatte mir keinerlei Gedanken drüber gemacht, war ja auch nicht andauernd da. Nun, vor einer Woche wurde es dan stärker und die Schmerzen waren nicht mehr ignorierbar, jeder Schritt tat weh und a uch in Ruhe bemerkbar. Aber das sollte dann immernoch nicht alles sein. Vor 4-5 Tagen gesellte sich dann ein nettes Knirschen hinzu. Erst nur bei ganz bestimmten Bewegungen und relativ leicht. Nun aber immer stärker werdend, total unangenehm im Fuß und bei jedem Schritt spürbar >:( Immoment geht wirklich alles schief.. Hab auch keine Ahnung wie ich noch halbwegs schmerzfrei von A nach B kommen soll, wenn ich das rechte Bein mehr belaste damit das Knie nicht wehtut, dann ists der Fuß und entlaste ich den Fuß dann hab ich "Spaß" mit dem Knie, scheiße ist das, richtig scheiße!!! %:|

Hab von Anfang an Heperinsalbe geschmiert, gekühlt etc. Aber scheinbar ja ohne Erfolg ":/

Heute morgen dann gleich beim Orthopäden angerufen und gefragt ob ich vorbei kommen könnte, sagt die doch zu mir "Ne, Termine hab ich erst wieder in 2 Wochen, mit ganz viel Glück ende nächster Woche..." "Nein, so lange kann ich aber nicht mehr warten!!!" "Ja dann müssen Sie halt Mittwoch oder Donnerstag einfach vorbei kommen ohne Termin, aber dass ist dann ihr Problem, da müssen sie halt super viel Zeit mitbringen!!!" total pampig, aber so ewig kann ich nun wirklich nicht mehr warten. Wäre das Knie in Ordnung und ich könnte den Fuss vernünftig entlasten hätt ich gesagt "Ist okay" aber so NICHT!!!

Naja, nun geh ich halt Mittwoch hin, wird wahrscheinlich auch nichts bringen, denn was soll er machen, aber ist mir dich lieber, denn das Knirschen macht mir immer mehr Angst, da es immer doller wird...

So war das alles, aber trotzdem war es ein schönes und entspanntes Wochenende :)z

E0hemal-igWer Nutzejr (#3L2573%1)


Ja zum Glück ist das Wochenende vorbei, das heißt ich bin mit arbeiten fertig ;-D

Na ja geplant warne bei mir von Anfang an 4 Wochen, weil ich eben einen körperlich anstrengeden Job habe. Hat dann aber nie hingehauen, dann kam wieder eine massive Reizung ins Knie so das ich kaum mehr Treppen laufen konnte, da hab ich dann auch das erste Mal Cortison bekommen und so zog es sich dann dahin. Irgendwann bin ich halt wieder arbeiten gegangen, kann ja auch schlecht nur zu Hause sitzen, das würde ich sonst heute noch tun :=o

Ja kann gut überlastung sein, ich habe immer wieder Probleme mit dem anderen Knie wenn ich viel unterwegs bin und bekomme dann üble Schmerzen hinter der Kniescheibe, zusätzlich zu dem operierten Knie, das das verschwindet meist nach ein paar Tagen dann wieder. Hatte mein Doc aber gleich zu Beginn gesagt das das Überlastungserscheinungen sind.

Na du hast ja nen tollen Arzt wenn die dich nicht vorbei kommen lassen ...

B9ooun4ty


Soo, da bin ich.. War mal wieder zur Kontrolle ;-)

Mein Operateur selbst war im Urlaub. Als erstes war dann ein relativ "döschiger" Arzt bei mir, der war letzte Woche auch als erstes da und hatte nichtmal erkannt das ich einen Erguß habe im Knie. Der hat dann aber relativ schnell den anderen Dr. geholt, der schon öfter mit meinem Operateur bei mir war.

Der kam rein "Immernoch nicht besser?" "Nee..." er schlägt die Hände über Kopf zusammen "Ja, dann weiß ichs auch nicht....!!!" Er hat dann noch ein bisschen am Knie rumgewerkelt, festgestellt das die Beugung wieder genauso ist wie vor der Punktion, dabei war sie nach der Punktion schon um knapp 30° besser... :(v

Naja er meinte es kann nicht Sinn der Übung sein nun jedesmal zu punktieren (Denn es ist laut Tests wieder ein ordentlicher Erguss drin) desshalb möchte er das nun nicht schon wieder machen. Er hat mich nochmal 2 Wochen krank geschrieben, neue KG und Lymphdrainagenverordnung und nächste Woche soll sich der Operateur das dann alles nochmal ganz genau anschauen und evtl. soll dann nochmal ein MRT gemacht werden... ":/

EAhemyaligqer NutIzer (#32x5731)


Naja er meinte es kann nicht Sinn der Übung sein nun jedesmal zu punktieren

hohes Infektrisiko, außerdem läuft es eh nach ...

Buoountxy


Richtig... Ich hab auch gesagt "Jips, war auch überhaupt nicht angenehm und ich hätts eh nicht nochmal gewollt!!!" "Ja ich weiß, hab ich mir fast gedacht"

Tja jaaa....

E%hem:aligFer Nutzer; (H#32573x1)


Ich hab mich gerade mit Eis und Knierolle ins Bett verzogen. Mein Knie ist wieder kochendheiß, das ist echt unfassbar und ich nur am Schreibtisch gesessen, da ist doch irgendwas nicht in Ordnung ...

BAoouOnty


Wuhuuu... Das waren mal wieder Schmerzen bei der KG :=o Auf einem Airexkissen leicht in die Kniebeugung gehen und denn mit Hanteln immer so auf Schulterhöhe und wieder runter... so ganz mini leichte Kniebeugung und Gewicht auf der anderen Seit und nur die außenseite des kaputten Knies belasten ging so einigermaßen, aber das war meinem Physio nicht genug... Ganzen Fuß belasten und mehr in die Hocke und denn von hinten leicht in die Beugung gedrückt, aber das tat so schweine weh, dass ist wieder weiter in die Streckung gehen durfte, aber sogar das tat dann noch sau weh... :(v

Weiß auch nicht... %:|

E;hemal4igern Nutzerg $(#325731)


Auf einem Airexkissen leicht in die Kniebeugung gehen

Machen wir nicht mehr. Tut mir erstens weh und zweitens kann man dann nach 2 Minuten auf dem Knie ein Ei braten. Daher machen wir gar nichts mehr im Stand. Das höchste der Gefühle ist im sitzen auf der Liege ...

Ganzen Fuß belasten und mehr in die Hocke und denn von hinten leicht in die Beugung gedrückt, aber das tat so schweine weh, dass ist wieder weiter in die Streckung gehen durfte, aber sogar das tat dann noch sau weh...

Komischer Therapeut, meiner hört auf wenn es zu sehr weh tut ...

BToouxnty


Machen wir nicht mehr. Tut mir erstens weh und zweitens kann man dann nach 2 Minuten auf dem Knie ein Ei braten. Daher machen wir gar nichts mehr im Stand. Das höchste der Gefühle ist im sitzen auf der Liege ...

Ahhh... Freut mich ]:D ;-) Ne im Ernst, meins war danach auch super warm......

Komischer Therapeut, meiner hört auf wenn es zu sehr weh tut ...

Meiner nicht, aber wahrscheinlich weil ich immer versuche alles zu überspielen (und mich dabei leider desöfteren mal ziiiiemlich lächerlich mache ]:D )

E<hemalig(er NutzeIr (9#325731)


Aha, na ja sagen wenn es weh tut sollte man schon. Aber ich kann meinen auch nicht anlügen, der kennt mich mittlerweile sehr genau und beobachtet mich auch sehr genau ...

BpooBunxty


Guten Abend,

da meld ich mich mal wieder ]:D

War heute mal wieder beim Operateur, der mal wieder nicht so begeistert war...

Beim beugen "Oh das ist nicht viel...." und dann hat er gegengedrückt und immernur "Nicht anspannen, noch ein bisschen, keine Angst, noch ein kleines Stückchen....." und joa dann hat er es getapet und ich soll nun zum Rheumatologen er meinte "Nicht das wir nun andere Schritte einleiten und dabei ist es "nur" ein Rheumaschub den man ganz leicht behandeln kann, aber wir sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht" Auf der Überweisung steht: Nach ASK Knie links anhaltende Beschwerden. Erguß, Schmerzen auch. Positive Familienanamese. Rheumatologische Grunderkrankung?

Dann da angerufen "Nächster Termin ist im August" Neee nichts da, also wieder bei dem behandelnden Arzt und der dann den Rheumatologen angerufen und nun Termin in 2 Wochen.

Und wie es dann immer so ist... War ich heute noch mit einem Kumpel nach einem neuen Pulli gucken. Im einen Geschäft nichts gefunden, also wollten wir ins gegenüber liegende. Über die Straße gegangen und zu faul gewesen 10 Schritte zu laufen um über den gepflasterten Weg zu gehen, also haben wir den Grünstreifen vorgezogen und.... es war eine (sorry) scheiß Idee... Alles total nass weil es gegossen hatte und somit war der Grünstreifen auch schön glitschig zumal es etwas bergab ging. Mein Kumpel hatte gerade "Pass auf es ist glatt" ausgesprochen da war es schon passiert. Ich setz das kaputte Knie nach vorne, rutsch damit weg wollte nicht in die Matsche fallen, und mein Knie ist irgendwie eingeknickt und verdreht und keine Ahnung, hab das so schnell garnicht mitgeschnitten, jedenfalls hat es zweimal kurz geknackt, dann hatte ich erstmal 5 min total unerträgliche Schmerzen und konnte nichtmal den Fuss vernünftig aufsetzten. Dann nach 5 Min wurde es dann etwas besser... Zum Glück. Die Shopping-Tour haben wir dann aber beenden müssen :(v

Und wieder keinen neuen Pulli >:(

BJoouxnty


Nachtrag:

Ich habe gerade nochmal nachgedacht wegen dem kleinen Missgeschick vorhin... Irgendwie fühlte es sich so an als seie die Kniescheibe kurz reingesprungen und bei der Streckung im nächsten Moment mit dem zweiten knacken wieder reingesprungen. Kann das sein!?

E<he-malisger (NuWtxzer (#3x25731)


Möglich, aber das passiert bei vielen mal. Das kann alles mögliche sein. Würde mich aber nicht wunder, kommt häufig vor nach einem relaese, ist für viele halt eine OP die die Probleme noch größer macht.

Rheumwerte wurden bei mir auch schon überprüft im letzten Jahr. Ist normal bei Kniererkrankungen.

Wenn deine Kniescheibe jetzt anfängt rauszuspringen hast du das Probleme was viele andere auch haben, das releas eist halt in vielen Fällen schrott.

Aber wirst du ja merken wenn es wieder passiert...vermutlich ist sie auch nicht komplett raus sondern nur subluxiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH