» »

Nach Knie-OP

BMoouXntxy


Na dann drück ich dir die Daumen, wird schon!!!

Ich selbst war noch nicht wieder beim Arzt. Wie du schon sagst man kommt sich vor wie ein Simulant und so komm ich mir auch vor, da ich ja nun nicht nur das Knie, sondern eben auch die Achillessehnen-Probs habe und ich trau mich garnicht mehr zum Arzt... Wegen der Achillessehne muss ich am Montag wieder hin, ob ich das mit dem Knie dann auch sage weiß ich nicht...

Langsam bin ich eh der Überzeugung, dass ich wirklich Rheuma habe... (Ja da haben wir es wieder mit dem Thema Simulant...) und zwar macht mein Daumengrundgelenk und auch Druck in die Tabatiere seit längerer Zeit schon Probleme, dazu dann noch Bewegungseinschränkung... Weiß nicht ist mir nicht geheuer, hatte da früher mal Probleme mit dem 2. MHK, keine Ahnung ob das nun mit dem schlecht verheielten Bruch zusammenhängt?! Hab da auch noch ein MRT von vor 4 Jahren von...

MR rechte Hand:

Man erkennt in den sagittalen Aufnahmen, dass sich Metacarpale II bogig deformiert, sich nach streckseitig vorwölbt. Dabei ist die Signalgebung von Metacarpale II wie auch von den sonstigen Metacarpalia und auch den Handwurzelknochen allseits normal. Man erkennt lediglicheine minimale Flüssigkeitsansammlung im Daumendrundgelenk, Geringgradig auch im Daumensattelgelenk. Es besteht eine Minusvariante der Ulna mit Längendifferentvon Raius und Ulna um 5mm. Der triangulare Diskus ist noch kontinuirlich bis zum porc. styloideus ulnea zu verfolgen. Gerine Ergussbildung im distalenRaduiulnargelenk.

Beurteilung:

Deutlichnach dorsal gerichtete Verbiegung von Metacarpale II wie oben beschrieben. Gleichzeitig erkennt man eine minimale Ergussbildung im Daumengrundgelenk, geringgradig auch im Daumensattelgelenk, sowie etwas deutlicher im distalenRadioulnargelenl. Es besteht eine Minusvariante der Ulna, der triangulare Diskus ist noch intakt.

Ja das ist der Befund von vor genau 4 Jahren, ob das nun damit was zutun hat oder nicht sei dahin gestellt. Ich war mit dem Problem auch in der Praxis wo ich zuzeit mit dem Knie und nun auch mit der Achillessehne in behandlung bin, nur eben bei dem Handchirurgen dort und möchte nun ungerne auch wieder mit der Hand dahin.

Habe mir überlegt einfach erstmal die Rheuma-Tests abzuwarten und wenn da was auffälliges ist weiß ich ja woher die Schmerzen kommen, wenn nicht muss ich mir was überlegen... Soviel zum Thema "Simulant..." :°(

E.hema|lizger sNutz8er (n#32573x1)


Na ja ich denke da sollte man erst mal die Rheumafaktoren testen und schauen. Kann gut sein wenn mehrere Gelenke betroffen sind das da eine Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis vorliegt.

Manchmal braucht es auch einfach nur Geduld, mein Operateur hat ja die letzten zwei Termine im Juni und September auch gesagt das ist soweit normal das Knie braucht Zeit. Jetzt bin ich 13 Monate post OP jetzt sieht es wieder anders aus, kombiniert mit meinen Blutwerten ....

B0oo.un-ty


Na ja ich denke da sollte man erst mal die Rheumafaktoren testen und schauen.

Wie ich es auch selbst gesagt habe, ich werde abwarten, hatte ich ja auch geschrieben:

Habe mir überlegt einfach erstmal die Rheuma-Tests abzuwarten und wenn da was auffälliges ist weiß ich ja woher die Schmerzen kommen, ...

Abwarten....Aber nun mittlerweile schon 3 "Baustellen" das zerrt nun entgültig an meinen Nerven.. Rechte Hand kaum benutzbar weil jedes stauchen des Daumen, Strecken des Daumen, eine doofe Bewegung des Handgelenks und, und, und... total doofe Schmerzen auslöst. Dann die Achillessehne und zu guter letzt dann auch noch das Knie %:| Meine Freunde, Bekannte und Familie sagen nurnoch "Na du ziehst das "Glück" ja wirklich an!!!" und machen sich drüber lustig, aber ich kann all das langsam nicht mehr lustig finden :|N

Najaaa... abwarten, Donnerstag wird mir das Blut abgezapft und dann dauert es ja sicherlich auch nicht mehr so lange bis die Ergebniss da sind....

E$hema)liger <Nutze_r (#325731x)


Na so ne knappe Woche wartet man meist auf die Ergebnisse von den Rheumafaktoren, je nachdem wie schnell das Labor arbeitet.

Bcoounxty


Werd ich dann auch noch hinbekommen, die Schmerzen sind ja nun auch schon ein paar Wochen und auf die Woche kommts dann irgendwie auch nicht mehr an....

EPhemaligeir {Nutz.er (#32x5731)


Nö ist ja jetzt nichts was ein sofortiges Handeln nötig macht ...

B~oHountxy


Richtig, schmerzen sind zwar da, aber sofortiges handeln ist wohl kaum nötig...

E^hemaJliger Nuhtzer (##3257x31)


Nö, da wird ja nichts passieren ...

E:hemalYiger Nutvzer (#3265731)


Und mal wieder beim Arzt gewesen?

Ich bekomme jetzt die Spritzen, gestern habe ich die erste bekommen. War fies. Helfen tut sie bislang noch nicht, tut eher noch mehr weh.

Na ja mal schauen. Blutwerte waren so naja. Entzündungswerte sind weiter hoch gegangen, aber er kann nicht sagen ob das Knie da mit reinspielt. Muss man schauen.

Auf jeden Fall meint er auch das Release nochmal machen wenn es nicht hilft mit den Spritzen :-/

B,oounxty


Hey,

also ein Wert war wohl total grenzwertig, da haben die dann noch irgendeinen anderen Test mit gemacht, aber frag mich nicht weiter... Mein Arzt meinte nur, ich soll doch den Termin im Sommer beim Rheumatologen wahrnehen.

Weiterhin jetzt KG (war ja klar %-| ) und ganz intensiv den vastus medialis aufbauen, eben halt so weitermachen wie bisher ;-)

Wegen meinem Daumen habe ich denn auch noch ein Rezept für Ergotherapie bekommen... Er meint die Schmerzen sind ausgelöst durch meine Hypermobilität. Die habe ich auch nicht nur am Daumen sondern überall... Mal sehen...

Wie viele Spritzen bekommst du? Was für Spritzen sind das denn genau?

Ewhemali3ger Nultzer (#3)2573x1)


Meine Rheumafaktoren waren wieder negativ, aber das war auch wieder zu erwarten. Die haben sich jetzt bei mir da drauf geeinigt das das Problem der Knorpel und das vernarbte Release ist.

Ich bekomme wieder 3 Spritzen. Das ist eine Eigenbluttherapie, da wird mir Blut abgenommen und aus dem Blut werden Wachstumsfaktoren gewonnen die aufgrund von Interleukin I wohl stark Entzündungshemmend sein sollen. Das soll wenn es gut läuft meine Schmerzen beseitigen.

Wie gesagt letzter konservativer Versuch, danach nochmal neues Release

BDoEo9uXntxy


Huhu,

ich mal wieder....

Heute beim Rheumatologen gewesen und ähm die hat Ultraschall gemacht und eine Entzündung im Knie festgestell. nun nächste Woche nochmal zum Blut abnehmen.... Oh Mann....

EdhemalibgeSr Noutzer (#M325!731x)


Ja ich hab dafür beide Knie kaputt. Hab im anderen jetzt einen Erguss und eine Bakerzyste. Ausgelöst wohl durch due Kniescheibe. Donnerstag mzss ich zum Arzt. Der wird such freuen...

BEooVunty


Wieso "dafür" ?!?!

Ich habe in dem von MIR erstellten Thread geschrieben wie es momentan um das Knie steht und von dir kommt lediglich "Ja ich habe dafür beide Knie kaputt.

Hatte doch alles rein GARNICHTS mit dem zu tun was ich schrieb!? ":/ :|N

p1ippi_l*otta_@0x7


@ Boounty:

hat die rheumatologin sich geäußert, ob es sich um eine "normale" entzündung handelt oder doch tatsächlich in die rheumatische richtung geht ??? werden jetzt erst mal "allgemeine" oder doch sehr spezielle rheumawerte überprüft ??? hat sie nur von dem "kaputten" knie ultraschall gemacht oder sich auch vergleichsweise andere gelenke angeschaut ??? wünsche dir alles gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH