» »

Hüft-Tep

JWoS;o52x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe mal eine kleine Frage, ob man da was machen kann bzw. woran das liegen könnte.

Bin 29 Jahre und habe letztes Jahr im März, nach großen Schmerzen (auch im Rücken durch S Verformung der LWS), mir doch endlich ein künstliches Hüftgelenk (rechts) verpassen lassen, freute mich auch schon auf die Beinverlängerung, hatte eine Verkürzung von ca. 2,5cm (nicht viel, aber für junge Frauen kann das sehr belastend sein).

Da ich aber eine schlechte Ausgangsstellung der Pfanne habe und durch meine sämtlichen vor OPs, wie Hüft-Becken Umstellung; Gelenkdrehung, war die OP doch ein Risiko, ist aber Gott sei Dank alles gut verlaufen und bin nach 7 Tagen entlassen worden.

Hatte auch nach der Entlassung ein super Gefühl, der Fuß fiel nicht mehr nach aussen, weder beim laufen noch beim liegen und das Bein war sogar 0,3cm länger als das gesunde, die Ärzte sagten mir aber schon, dass es bissl hoch rutschen wird.

So, mein Arzt sagte das die Heilung bis zu 1 Jahr dauern könnte...

1 Jahr später...

Mein Bein ist wieder um 1cm kürzer, dass positive ist, mir tut die Hüfte beim laufen (gehen) nicht mehr weh und ich bin nicht mehr ganz so bewegungsunfähig, konnte mir nicht mal mehr Socken anziehen), aber dafür knicke ich öfters mal zusammen, weil ich so ein stechenden Schmerz im Knie verspüre, schon nach 300 Metern. Desweiteren habe ich manchmal das Gefühl das mir hinten im Bein irgendwas einklemmt, schlimm ist es dann, wenn ich zB vom Bücken in den Stand möcht und ich was in der Hand habe, dann winkle ich das Bein schnell an, dann gehts wieder.

Sei das nicht genug, ist es noch so, dass das Bein nun nicht mehr nach aussen geht, sondern nach innen gedreht ist, quasi wie ein X-Bein.

Was habt ihr denn für Erfahrungen mit Hüftgelenken, ist das denn alles normal so?

Kann sich das Bein irgendwie noch strecken, kann doch nicht sein das es fast 1,5cm hochgerutscht ist oder? Die Rötgenbilder nach der OP sahen supi aus, die Ärzte waren selber stolz auf sich.

LG; Joso

Antworten
J?a7sutxe


Hallo Joso,

tja...erst einmal ist wohl zu sagen: Jeder Fall ist anders! Ich habe meine Hüft-TEP links nun seit einem Jahr, also im Alter von 32 bekommen. Hätte sie mir schon viel früher einsetzten lassen müssen aber....das ist eine andere Geschichte.

Ich trug vorher einen Ausgleich von 3cm, mein Bein ist definitiv "gewachsen" allerdings tun sich die Ärzte damit schwer, mir genau sagen zu können ob es jetzt anatomisch oder funktionell noch eine Differenz gibt. Auch bin ich wohl nicht die richtige Person um sich mit mir zu vergelichen, da ich leider ein totaler untypischer Fall bin :-(

Da mein Hüftgelenk schon seit meinem 12. Lebensjahr Schrott ist, ist meine Rehabilitation auch ein Jahr nach der OP noch nicht abgeschlossen. Ich habe noch eine Muskeldysbalance (trotz intensiven Tranings!) und ich habe noch die Hoffnung, dass ich ein sauberes Gangbild erlernen kann – ob es machbar ist, konnten die Ärzte mir noch nichtt sagen. Alleridngs habe ich durch die lange Fehl- und Schonhaltung noch andere Probleme wie skoliotisch veränderte WS, Beckerverwringung, Beckenschiefstand etc. Also alles nicht so einafch....

Du solltest deine Knie einfach mal untersuchen lassen, viele die Probleme mit Hüften haben, haben auch Probleme irgendwann mit den Knien. Vor allem auch weil du berichtest, dass die Stellung der Pfanne nicht so optimal ist und auch weil du X-Beine erwähnst.

Mein Bein ist nicht "nach oben gerutscht" aber ich habe schon einmal gehört, dass sich eine TEP noch "setzten" kann. Die Frage ist ja auch, ob deine Muskeln und Sehnen noch verkürzt sind und du schon einen sauberes Gangbild erlernt hast.

Du müsstest doch jetzt im März deine Jahreskontrolle haben. Machst du diese beim Operateur? Ich würde dir wirklich raten, dich bei ihm noch einmal vorzustellen und dein Probleme anzusprechen. Was sagt denn dein Orthopäde dazu?

Alles Gute!

Lieben Gruß

Jasute


Meine Erfahrungen mit ECF und der H-TEP unter

[[http://www.kuenstliches-gelenk.info/kugefo/viewtopic.php?t=1199]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH