» »

Skelettszintigraphie durchführen?

p^eteredeluxxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe durch falsches und übertriebenes Krafttraining schon länger Probleme in Knie und Ellbogen. (Schon länger her) Bemerkbar macht sich das durch heben von Gegenständen oder einfach nur durch Belastung, die eine Mensch normalerweise ohne Probleme schaffen sollte. Es entsteht dann ein Knacken das mit schmerzen Verbunden ist. Sport ist somit nicht möglich. MRT und Röntgen hat nichts eindeutiges Ergeben. Evtl ein Riss. Könnte man die Skelettszinitigrafie in betracht ziehen? Ist das sinvoll und zu gefährlich? Gefunden habe ich unter google.der schon folgendes zu Nebenwirkungen:

Ich danke schonmal für Hilfe.

Mögliche Komplikationen

Im Rahmen der Szintigrafie können folgende Komplikationen auftreten: Verletzung von Blutgefäßen oder Nerven beim Einspritzen; Infektionen durch das Einspritzen; Störungen der Herzfunktion, beispielsweise Herzrhythmus-Störungen;

Da Radionuklide nur in kleiner Menge verwendet werden, ist die Strahlenbelastung bei der Szintigrafie gering. Sie ist meist kleiner als bei einer Röntgenuntersuchung.

Quelle: netdoktor.de Ic

Welche Möglichkeiten bestehen noch?

Antworten
E_hemaligeIr NutzeBr (#s3257w31)


Die Frage ist was du dir davon erhoffst. Wie wurde bisher denn behandelt?

c/rowxl


Bei mir wurde vor ca. 5 Jahren eine gemacht und war vollkommen komplikations- und reibungslos.

cqrowxl


PS: Wegen des Verdachtes auf Arthrose in den Handgelenken, szintigraphiert wurde aber das ganze Skelett.

psetberd3eluxxe


Danke für eure Kommentare. Ich erhoffe mir die Aufklärung des Problems und möchte gerne wissen woher die Schmerzen kommen. Wie man das dann Behandeln kann etc. Bisher Krankengymnastik ( Übungen, auch Strom). Wie bereits erwähnt ist die Ursache nicht genau erkannt. Wie soll ich am Besten Verfahren? Welche Methoden kommen ansonsten infrage? @ Crowl hat es was gebracht?

EKhem[aligeDr NutzIer (#23x25731)


Na ja man kann auch mal entzündungshemmende Medikamente geben. Ansonsten Ultraschall etc. Was schlägt der Orthopäde vor?

EMhemaPliugerZ NutzOer (#3x25731)


Ach so das es mehrere Gelenke betrifft? Wurdest du auf Rheuma getestet?

p`etheWrdevluxxe


Danke für deine Intensive Hilfe! Ja, auf Rheuma wurde ich schon getestest. Alles okay.Grünlipp Muschelkonzentratkapseln habe ich eine längere Zeit mal ausbrobiert. Danach über ein Jahr ich glaube fast schon 1,5 Jahre, Gelenkentzündungsbeeinflussenden Aminsäuren zu mir genommen. Mit Glukosaminsinsulfat, Chondroitinsulfat etc. .Aminoplus Gelenk von Kyberg nennt sich das Produkt. Das Produkt habe ich vor 2 Monaten abgesetzt. Bei Belastung sind immer liegen immer noch Probleme. Orthopäden sind sich unterschiedlicher Meinungen. Einer möchte operieren, der andere nicht. Immer bei Belastung entstehen die schmerzen.

pYeter*deluxxe


Gibt es ansonsten noch andere Möglichkeiten die ich unternehmen könnte? Ich habe versucht mit Sport ganz ganz langsam anzufangen. Leider ist die Belastung zu groß, Laufen (Joggen selbst auf weichem Boden) ist nicht möglich.

cQr<owl


@ Crowl hat es was gebracht?

Wie mans nimmt, Athrose konnte am ganzen Skelett zu 100% ausgeschlossen werden. Die Ursache für die Schmerzen in den Handgelenken hat man allerdings nicht gefunden.

Gottseidank sind die aber von allein wieder verschwunden.

pHeteQrdeluxxe


Danke für euch Hilfe! Ok, dann macht es wahrscheinlich Sinn das durchführen zulassen....andere Möglichkeiten zur Erkennung fallen mir trotz des Internets auch nicht ein.

Ebhemaliger .Nutzer (#32/5731)


Was sagt denn der Arzt dazu? Der muss ja schließlich die Überweisung ausstellen ...

pGeteUrdeluxxe


Der eine möchte sofort operieren, der andere sagt abwarten. Ich warte aber schon sehr lange. Der jetzige möchte eine Skelettszintigraphie durchführen lassen, die Überweisung wurde bereits ausgestellt, aber aufgrund der Nebenwirkungen wollte ich wissen ob es noch andere Möglichkeiten bestehen, das noch durchchecken zulassen? Es gibt ja auch spezielle Sportkliniken. Das wäre auch noch eine Idee oder?

DJienKHruxemi


Der eine möchte sofort operieren, der andere sagt abwarten.

MRT und Röntgen hat nichts eindeutiges Ergeben.

Da frage ich mich : WAS will der denn operieren, wenn keine Diagnose vorliegt?

Wie alt bist du? Wie schwer, wie lange hast du exessives Krafttrainning gemacht?

DMieKr#uKemxi


Evtl ein Riss.

schon länger Probleme in Knie und Ellbogen

jeweils ein Riss in allen 4 Gelenken? das hört sich unwahrscheinlich an....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH