» »

Fuß mit frisch operierter Weber B-Fraktur belastet, wie schlimm?

EPhemaligUer Nut]zer (f#3257x31)


Da solltest du dich aber mal drum kümmern normalerweise fängt man früh mit Physio an

m#aatzxee


hmm, alles sehr merkwürdig! der niedergelassene unfallchirurg, zu dem ich heute erstmals ging, nachdem ich letzten donnerstag aus dem krankenhaus entlassen wurde, meinte, dass das alles halb so wild sei, ich ruhig auch dann und wann teilbelasten könne und ich auch sofort mit physiotherapie beginnen solle. ich hab ja neben der metallplatte nur einen zugschraube und keine stellschraube, deswegen sei das gar keine zu große sache. tja, so kann's kommen. aber etwas überwältigt davon bin ich schon. im krankenhaus wurde mir vom operierenden arzt ein ganz anderes bild vermittelt. ich recherche dazu mal noch etwas im i-net...

weiß grad nicht, ob ich mich freuen oder skepsis an den tag legen soll

m9aatxzee


...und die plastikschiene hat er mir auch gleich weggenommen, so dass mein fuß nun abgesehen von nem wundpflaster und bandagen völlig ungeschützt ist. so kann's kommen!

EChem#abliger ,NutzcerW g(#3x25731)


Na ja gegen sofortige Physio spricht auch nichts. Ist gut für das Gelenk.

mTaat\zee


für mich war heute halt völlig neu, dass diese schrauben nicht nur erst einmal selbstverständlich in der lage sind, knochenteil a und knochenteil b zusammenzuhalten und für exakte heilung zu sorgen, sondern dass man jener 6-schrauben-installation durchaus zumuten kann, für kurze zeit mal ein paar kilogramm matthias zu tragen... bin immer noch skeptisch!

aber auf die physio freu ich mich. nach 2 wochen baumelt mein fuß ziemlich albern da unten rum... ; )

Edhemalmiger NuMtz]er (@#32%5731)


Na ja ich denke das wird schon okay sein.

nDanc4hxen


maatze,

mit Metall einen Bruch fixieren mit Metall wird häufig gemacht damit das naheliegende Gelenk übungsstabil ist. Das ist der wichtigste Vorteil an dieser Sache. Bei mir haben 5 Schrauben und ein Marknagel meinen Oberschenkelbruch, Tibiakopffrakur und mein vorderes Kreuzband zusammengehalten und ich durfte Teilbelasten. Nur bei mir wurde eine Schraube "auf Zug gesetzt" sodass ich bis zur nächsten OP nach 7Wochen wirklich nur teilbelasten durfte.

mvaatzxee


na eine schraube "auf zug" hab ich auch zusätzlich zu den 5 schrauben mit der platte. aber raus soll der ganze kram dann erst in einem halben jahr oder so...

Ethemaloigerx Nutzer (#3M25731)


Ja wenn das alles eh erst in einem halben Jahr raus soll würd der Chirurg wohl recht haben das er sagt du kannst leicht belasten. Sonst müsste die erste schraube nach 6 Wochen raus

n<anc.hexn


Weißt, man kann schreiben wie man will, der der am meisten Ahnung hat ist dein Operateur. Der Unfallchirug bei dem du heut warst hat nur seine eigene Erfahrung geschildert. Nur bei jeder OP ist die Nachbehandlung anders und wie es in deinem Fuß aussieht kann nur der Operateur sagen und wenn der meint 6 Wochen gar nicht belasten, dann würde ich das schon machen. Du kannst auch bei ihm anrufen, wenn du da nicht unbedingt nochmal hin möchtest. Dann hast du endgültig Klarheit.

m aatzxee


ich habe auch überlegt, nochmal im krankenhaus anzurufen und deren meinung als zweiten input heranzuziehen. war mir nicht sicher, ob die überhaupt dieser art telefonisch zur verfügung stehen. ich probiere das mittwoch mal : )

lieben dank für euer aller input!

E[hemaAlig6er NutVzer (#x325731)


Warum gehst du im KH nicht in die Ambulanz, da kann es sich ja ein Arzt oder ggf der Operateur ansehen. Die haben ja auch die Berichte

BeEN'AOH


Hallo maatzee,

also, da würde ich auf jeden Fall auch noch mal den Operateur befragen und vorerst keine Experimente machen. Ich hatte vor 3 Jahren auch einen Weber-B-Bruch mit einer Platte und durfte wirklich 6 Wochen gar nicht belasten. War nicht einfach, allein in einem Reihenhaus mit vielen Treppen, aber zu schaffen. Ich hatte, wenn ich "unterwegs" war, immer meinen Aircast-Schuh an, zusätzlich zu meinen Krücken. Danach durfte ich dann ganz langsam teilbelasten. Physiotherapie hat bei mir leider erst nach den 6 Wochen angefangen, ich habe jetzt leichte Bewegungseinschränkungen.

Viel Glück und gute Besserung *:)

k'ath8arpina-xdie-große


Huhu,

ich hatte Ende 2009 'ne Weber-B-Fraktur mit OP und Platte und Krams und sollte sofort teilbelasten (bis 1/3 Körpergewicht). Gipsschiene hatte ich, die sollte ich eigentlich so bald wie möglich abnehmen und frei laufen. AirCast-Schiene hab ich dann recht schnell bekommen, weil teilbelasten und Gipsschiene ging nicht, "nackig" lassen ging auch nicht, da hatte ich zu viel Angst um meinen Fuß.

Mir wurde gesagt, dass der ganze Schmu durch die Platte und die Schrauben stabil und eigentlich voll belastbar ist.

Physio hab ich sehr früh bekommen, eigentlich schon direkt nach der OP, ich brauchte allerdings auch Lymphdrainage, ich sah aus als hätte mich eine Schlange gebissen... :=o

Bei mir ist der Kram Anfang Januar wieder rausgekommen...

Alles Gute! *:)

M7a+uricGeBLN


Das mit der Belsastung ist immer so eine Sache. Fragst du 3 Ärzte, bekommst du auch 3 Meinungen. Das beruht alles nur auf Erfahrungswerten. Grundsätzlich wäre ich aber lieber etwas vorsichtiger. Und 6 Wochen entlasten bekommst du hin.

Ich hätte auch nie gedacht, dass ich fast 2,5 Monate mit Stützen laufen kann um meine Hüfte zu entlasten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH