» »

Fuß mit frisch operierter Weber B-Fraktur belastet, wie schlimm?

mDaatzxee


heute nun war ich also bei der physiotherapie, und ihrer und allgemeiner meinung nach ist es ja unter den bedingungen (weber b fraktur mit metallplatte/schrauben und zugschraube, angerissenes band genäht) völlig empfehlenswert, mit physiotherapie zu beginnen. folglich werde ich auch für die nächste zukunft großen abstand davon nehmen, den fuß voll zu belasten (abgesehen von heute morgen, als mir das leider aus versehen schon wieder für eine sekunde passiert ist...), aber kleine teilbelastungen und vor allem übungen sind absolut drin. ich bin zuversichtlich, aber über insg. 6 wochen mit krücken komme ich wohl nicht wirklich herum. (jene physiotherapeutin berichtete aber auch von einem fall, wo eine stark übergewichtige frau erfolgreich schon recht früh auf das nutzen von krücken komplett verzichtet hat und "ihr metall" alles hielt...)

E!hemOaligeir Nutzer* (#32x5731)


Ich will dir ja nicht zu nahe treten aber du solltest mal mehr aufpassen und da nicht dauernd versehentlich drauflatschen ...

m\aaRtz`ee


guter vorschlag! aber ich liege halt nicht nur im bett den ganzen tag, und dann kann es passieren, dass man aufgrund einer falschen bewegung das gleichgewicht verliert und doch mal für einen moment den fuß benutzen muss. gefällt mir aber auch nicht und in der tat muss ich vorsichtiger werden! andererseits besteht wohl guter grund, von meiner ursprünglichen "panik", den fuß auch nicht mal für eine sekunde in bodennähe zu bringen, etwas abstand zu nehmen und den mechanischen kräften etwas zu vertrauen. aber nur etwas ; )

Caarospofrtx19


ich weiss ja nicht was du immer machst, ich musste auch schon insgesamt 6 wochen aufgrund 2 er Knie Ops das bein komplett entlasten. Das hab ich auch geschafft ohne einmal komplett zu belasten, denn das wäre fatal gewesen.

Ich hab auch nicht nur im Bett gelegen, ich bin jeden Tag zr Uni gegangen, und da musste ich immer mit 2 verschiedenen Bussen fahren. Wenn man sich ein bisschen konzentriert und aufpasst passiert so etwas nicht, wozu hat man 2 krücken um sich abzustützen.

m6aatxzee


ist vielleicht eine typfrage. ich jedefalls konzentriere mich auch, aber konnte jene beiden momente nicht verhindern. konnte ja auch jenes bloße umknicken nicht verhindern, mit dem die ganze sache begann! : (

n a2ncbhxen


Bei mir war es so, das ich Teilbelastung hatte. Nach der Entfernung einer Schraube durfte ich auf Vollbelastung, nach eigenem Empfinden/Schmerzen gehen.

Aber ich habe die ersten Wochen teilweise komplett entlastet, weil mein Fuß so dick war das ich ihn kaum in einen Schuh bekommen habe.

Wurde es dir beigebracht mit Gehilfen zu laufen? Da gibt es nämlich verschiedene Techniken. Es kann durchaus sein, das es bei der Physiotherapie nochmal gezeigt wird.

Bei mir war es zumindest Bestandteil in den ersten Tagen zu Hause.

m>aaYtzxee


mir wurde durch den mir den gips anlegenden pfleger etwas gezeigt, wie ich zu gehen, treppen zu steigen habe etc. dann nochmal später auf station nach der OP durch eine schwester. in den ersten tagen ächzte mein ganzer körper – da hatte ich sicherlich noch nicht so richtig meine technik drauf – außerdem hatte ich zu kurze krücken und habe ein rezept für extralange bekommen (bin 1,96m groß).

bei mir ist halt keine stellschraube nötig gewesen, weshalb teilbelastung in ordnung geht. teils bei physiotherapie, teils (leider) aus versehen habe ich teilbelastet und das hat sich okay angefühlt.

montag kommen die klammern der wunde weg, dann lasse ich nochmal röntgen. aber ich bin zuversichtlich.

wenn jetzt nur noch meine mickey-mouse-krankenversicherung meine physiotherapie, lymphdrainage und ultraschall zu 100 statt 60 prozent bezahlen würde, wäre ich noch besser drauf. : (

EHhemaWliger< Nut*zer I(#32i5731)


Warum sagst du dem Physio nicht der soll dir mal zeigen wie man damit läuft? Dafür ist er da. Ich habe nach meine Knie OP im KH am nächsten Tag sofort von einem Physio gezeigt bekommen wie man damit läuft und vor allem wie man auch Treppen damit richtig hochkommt. Als ich das erste mal Stützen hatte hat mir das auch nur ne Schwester gezeigt und vor allem auch falsch eingestellt :-/

Wenn man so oft strauchelt scheinst du nicht sicher mit den Dingern zu sein. Sag es dem Physio, der zeigt dir wie man sich sicher damit fortbewegt ...

wenn jetzt nur noch meine mickey-mouse-krankenversicherung meine physiotherapie, lymphdrainage und ultraschall zu 100 statt 60 prozent bezahlen würde, wäre ich noch besser drauf. : (

Das ist Pech, ich bekomme auch keine 100% übernommen, aber das sollte erst mal zweitrangig sein. Hauptsache da wird erst mal was gemacht, den Tarif solltest du langfristig ändern wenn es geht, jetzt geht es vermutlich eh erst mal nicht ...

m$aat'z_ee


naja, das problem ist eher meine ungeduld manchmal und die tatsache, dass ich zugunsten des unkomplizierten transports von gegenständen von a nach b hier in der wohnung dann doch auf einbeiniges hopsen ohne krücken umstelle, und da kann es dann schon einmal passieren, dass man die balance verliert... ich halte das auf einem hoffentlich ab jetzt richtung null tendierenden minimum ; )

mit den krücken komme ich immer besser klar, aber es ist ein guter tipp, mir das bei der physio noch einmal zeigen zu lassen!

Ezhemal2ige4r NutzeCr (#325731)


Ja man gewöhnt sich recht schnell da dran mit den Dingern zu laufen ...

maaatzxee


ich werde nur meine fahrradhandschuhe mal rauskramen, da das laufen mit gehhilfen ganz schön auf die handflächen geht...

Echema]liger Nutcze(r G(#325y731)


Ich hab Polster für die Griffe ...

m/aatozee


fancy! : ) dafür sind meine krücken extralang ; ) okay, wir driften ab ; )

n_anchxen


Wohnst du allein? Das ist dann natürlich blöd.

Hast du einen Drehstuhl? Der war in der ersten Zeit mein ständiger Begleiter. Damit hast du beide Hände und ein Bein frei um Sachen durch die Gegend zu transportieren. Sonst kann dir ja Jemand einen leihen für die Zeit.

6 Wochen mit Gehilfen sollten zu schaffen sein. Das erste mal bin ich direkt so ca 5 Monate damit unterwegs gewesen. Davon mit teilweise starken Schmerzen und am Anfang mit einer verstauchten Hand.

mPaJatzxee


stuhl mit rollen ist in der tat recht praktisch, aber die türschwellen verlangen dann doch zuviel mehrarbeit, als das ein transport hiermit praktikabel wäre : (

ich wohne in einer wg – meine lieben mitbewohner fragen mich auch stets brav, ob sie mir etwas mitbringen können : )

muss ich mir eigentlich größere sorgen machen bezüglich des vor 1,5 wochen auch genähten bandes (teilriss), wenn es um physiotherapieübungen und teilbelastungen geht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH