» »

Achillodynie re.

Emhemaligperh Nutz'er (#_325731S)


Solange du dein Knie in in den Griff bekommst wird der Fuß nicht besser werden ...

K6lauRs xF


man könnte auch sagen.... " solange du deinen fuß nicht in den griff bekommst wird dein knie nicht besser" ursache und wirkung weiss man nur wenn man den verlauf der "verletzung" kennt. :-)

Ein Körper funktioniert auf Dauer nur wenn alle Teile richtig zueinader stehen.... Maschinenbaustudenten lernen das im ersten Semester. Und Waschmaschinenmonteure wissen auch, dass das Ding nur richtig läuft wenn es sauber im Wasser steht. Und die haben nicht mal studiert. Manchmal wäre mehr Augenmerk auf einfachste mechanische Regeln besser wie Überlegungen welche Medikamente Schmerzen stillen können.

E9hemaEliager Nutzewr (#3257x31)


So kann man es natürlich auch sehen :-)

L>uziCe6\4


Hallo Mellimaus und Klaus F,

Eure Grundsätze sind schon richtig, aber wenn man als normaler "Kassenpatient" zum Doc oder Orthopäden geht, da ist meistens nie mehr drinnen als ein kurzes untersuchen und dann Tschüß. Es ist jedenfalls meine Empfindung. Ich war bestimmt bei 5 Orthopäden, der erste hat sich wirklich Zeit genommen und hat so wie Ihr auch geschrieben hattet mal Knie, Fuß, Rücken und Hüfte unter die Lupe genommen. Ansich waren da bei mir aber keine Auffälligkeiten. Die anderen vier waren so kurzes Fragen nach den Symptomen, was und wie wurde behandelt und können wir noch einmal Physio verschreiben. Ist halt unser System auch dran Schuld. Bei mir ist ja nun auch die andere Sehne noch betroffen und somit gibt es sicherlich auch Zusammenhänge mit den Stoffwechsel u.s.w. aber wo findet man da einen Arzt, der ganzheitlich behandelt? Ich habe keine Ahnung. ???

Hallo Boounty,

mit meiner anderen Sehne habe ich im Winter beim Drübersteigen über einen Schneehaufen übelste Schmerzen gehabt. Da ich aber noch in Behandlung der anderen Sehne war, hat meine Physio einfach die Behandlung auf Seite 2 mit ausgedehnt. Fand ich richtig prima. Vielleicht ist es deswegen nicht so schlimm geworden. Aber ich merke heute, wenn ich viel laufe und erschwert im Gelände, ein Stechen und Schmerzen, die zwar wieder weggehen, aber es ist ja somit nicht in Ordnung.

Ich muss wohl auch damit leben. Aber es ist immerhin besser wie vor der Behandlung.

Ich glaube als Standardleistung Kasse bekommst Du bei Achillodynie 18mal Physio. Mußte mal sehen, ob Du damit auskommst, ich hatte noch Verlängerung auf 24mal.

vg von luzie

Eqhemali,ger NuUtzelr (#i3257x31)


@ Luzie

Das Problem liegt allgemein bei den Orthopäden. Viele sind einfach absolut inkompetent. Für 08/15 Sachen mag das reichen was sie können, aber gute Ärzte bemerkt man spätestens dann, wenn sie nicht aufgeben wenn es nicht besser wird ...

Viele haben halt auch einfach kein Interesse Patienten zu behandeln die aufwändiger und unbequemer sind ...

Ganzheitlich .... tja am besten ist man bei einem Osteopath aufgehben. Problem: Privatleistung :-/

18x KG ist das Maximum. Mehr gibt es im Regelfall nicht, danach kann der Arzt außerhalb des Regelfalles verordnen, aber manche KK müssen das vorher genehmigen. Ansonsten muss nach den 18x 3 Monate Pause gemacht werden ...

Khlakus F


Das Hauptproblem liegt wo ganz anders.... und es ist egal ob Privat oder Kasse, denn das ganze System in der Orthopädie läuft richtig daneben und dadurch haben "Private" sehr oft noch größere Probleme.

Unsere Orthopädie kennt eigentlich keine Muskeln (weil es erst seit kurzem darstellbar ist) . Das heisst leider, dass das Studium in erster Linie ein Auswendiglernen von Zöpfen ist... und viele davon sind leider veraltet. Wie Melli gesagt hat... Osteopath.. gute Sache... Die Jungs sind tatsächlich auf einem guten Weg. Bis allerdings deren Erkenntnisse in die Orthopädie übernommen werden gehen bestimmt noch 15 Jahre rum.

Ich beobachte auch Spieler von Fußball-Spitzenmannschaften, wo man denken sollte die haben das Beste an med System. Aber auch deren Spieler laufen regelmäßig mit total blockierten Körpern auf. Das einzige was die einem Kassenpatient vorraus haben (und ich halte das für sehr gefährlich) sind entsprechende Fit-Spritzen.

Was ich damit sagen will.. Das ganze System basiert auf fraglichen Grundsätzen und ist deshalb eigentlich nicht erfolgreich.

Hätte ich eine Maschine... die einen Körper komplett richtig ausrichten könnte.... und zwar alle ca. 250 Knochen und vor allem alle ca. 600 Muskeln in eine optimale dehnfähigkeit bringen könnte.... würde diese Maschine von einen Prof. Dr. Dr. bedienen lassen könnte ich 99 % der nicht zuordenbaren Beschwerden heilen und würde ein System revolutionieren. Aber da ich diese Maschine nicht habe..... werden jeden Tag weiter Menschen unnötig operiert etc.... Genug Es bringt ja keinen weiter das Gejammer...

EThem$aliger 6Nutze}r (#32B5731x)


Tja aber man kann es halt nur schwer ändern momentan ...

LPuOzie6x4


Hallo Ihr zwei Melli + Klaus,

Ihr seid bestimmt irgendwie ein bisschen vom Fach, oder?

Was meint Ihr nun, wäre ein Osteopath auch für mich eine Ergänzung? Ich meine ich habe weiterhin Probs mit den Achillessehnen, habe andauernd schmerzende Stellen am Nacken und Rücken, sollte Verspannung laut Hausarzt sein und hatte vor Jahren auch einmal Borreliose. Könnte ganzheitlich gesehen so ein Osteopath da was herausforschen? Auch wenn ich was bezahlen sollte, wäre mir egal. Meine Hausärztin wollte mich schon zum Rheuma-Doc schicken, aber da komme ich bestimmt vom Regen in die Traufe.

Vielen Dank und vg von Luzie

E1hema>ligerL NQutz0er ((#325x731)


Was meint Ihr nun, wäre ein Osteopath auch für mich eine Ergänzung?

Auf jeden Fall. Wenn du das Geld locker machen kannst ist es auf jeden Fall eine lohnende Investition. Vielleicht findest du auch einen Physio der zusätzlich Osteopath ist. Dann hast du das geballte Wissen ...

Ich meine ich habe weiterhin Probs mit den Achillessehnen, habe andauernd schmerzende Stellen am Nacken und Rücken, sollte Verspannung laut Hausarzt sein und hatte vor Jahren auch einmal Borreliose

Ggf. bist du einfach komplett schief. Wahrscheinlich ist das Grundproblem bei dir ganz woanders, das setzt sich nur wie eine Dominosteinkette fort. Das schöne bei Osteopathen ist ja das sie sich wirklich Zeit nehmen und dich komplett anschauen.

Könnte ganzheitlich gesehen so ein Osteopath da was herausforschen?

Ja, die machen erst mal eine ausführliche Anamnese und schauen sich dann alles in Ruhe an, meiste ist es nach 2-3 Sitzungen deutlich besser oder sogar weg ...

Meine Hausärztin wollte mich schon zum Rheuma-Doc schicken, aber da komme ich bestimmt vom Regen in die Traufe.

Kann zusätzlich auch nicht schaden mal die Rhemafaktoren zu überprüfen...

Lduziex64


Hallo Mellimaus,

danke für Deine Antworten, vielleicht nehme ich es mal so in Angriff.

vg von Luzie

B$oou0nty


Ohje, hatte garnicht mitbekommen das hier fleißig weiter diskutiert wurde :=o

Kann zusätzlich auch nicht schaden mal die Rhemafaktoren zu überprüfen...

Da muss ich ja nun auch in 1 1/2 Wochen hin... Bin gespannt.

Das mit den Orthopäden ist wohl richtig, aber ändern kann man ja leider nichts, auch wenn es doof ist :(v

man könnte auch sagen.... " solange du deinen fuß nicht in den griff bekommst wird dein knie nicht besser"

Wobei ich schon der Meinung bin wie mein Orthopäde und Melli und zwar das das Knie die Ursache ist, denn das ist ja schon länger kaputt und da gab es auch eine erkennbare Ursache, im Gegensatz zum Fuss der noch nicht so lange kaputt ist...

Momentan ists auch wieder extrem. Bei jedem Schritt habe ich das Gefühl meine Achillessehne zerreisst gleich, unglaublich momentan... Am Mittwoch soll ich ja eigentlich erst wieder zur Kontrolle wobei ich momentan stark am überlegen bin morgen schon zu gehen wobei er auch nicht mehr viel machen wird, er meinte letzten Mittwoch schon "Naja, mehr als Bandage, Iboprofen und schonen können wir nicht machen..."

Keine Ahnung was das noch geben soll :(v

E|hemgaliger NCutz>er (#3225731)


Da muss ich ja nun auch in 1 1/2 Wochen hin... Bin gespannt.

Kommt meist eh nichts bei rum, Rheuma ist in den allermeisten Fällen nicht nur ein einem Gelenk

Kjlaus@ F


man kann es von aussen eh nicht sagen.... aber die wahrscheinlichkeit dass dein knie nur leidtragender eines fehlablaufes im kompletten bewegungsapparat ist sehe ich persönlich bei 99 %

ein beispiel ... wir hatten mal eine marathonläufer der nach kurzer strecke knieschmerzen bekam. sämtliche orthopädischen untersuchungen brachte keine diagnosen. der mann hatte eine schmerzhafte blockade im ellenbogen und erreichte dadurch keinen "runden" laufstil..... nachdem das behandelt war ging der marathon wieder...

aber um sowas zu erkennen muss man einen körper auf besondere weise anschauen....

Elhemali\ger Nutrze(r (_#3257x31)


Tja das klingt ja alles gut, aber wie findet man das raus? Und wen brauche ich für sowas?

Bzoounxty


Habe nun einen Termin in der Fussprechstunde einer sehr Bekannten Klinik hier gemacht. Habe dann zwar etwas Fahrzeit, aber solange es sich lohnt nehme ich auch diese in Kauf...

Fusssprechstunde ist leider immernur Mittwochs. Mein Termin ist nun am 30. also in 2 Wochen. Die bekomme ich auch rum ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH