» »

Bitte um Rat!! Patelladysplasie Wieberg 3 mit Arosion ...

L*uci2eenxka hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

habe heute nach einem Jahr endlich meinen OP Bericht von meiner zweiten OP bekommen, da mein neuer Orthopäde (Kniespezialist) alle alten Unterlagen haben wollte, um eine weitere OP oder andere Maßnahmen zu planen. Beim durchlesen dieses Berichts bin ich über einen Ausdruck gestoßen, den ich gerne mal von euch erklärt bekommen möchte, wenn ihr Erfahrung damit habt. Der wäre: "abgeflachte mediale Femurrolle bei Patelladysplasie Wieberg 3 mit Arosion an der Patellarückfläche. Diese wurde geglättet".

Zur Info ich bin grade mal 17, hab früher Leistungsschwimmen betrieben, damit aber seit 4 Jahren aufgehört, da es wegen den starken Schmerzen nicht mehr ging. Im Jahre sep. 2009 ( linkes Knie) und Feb 2010 (rechtes Knie = Zitat stammt davon) wurde ich bis jetzt ohne Erfolg operiert.

Über Erfahrungen und Erklärungen würde ich mich sehr freuen. :)z :-)

MfG

Antworten
EzhemNaligser Nutze\r (#325;731x)


abgeflachte mediale Femurrolle bei Patelladysplasie Wieberg 3 mit Arosion an der Patellarückfläche. Diese wurde geglättet".

heißt das die Rolle vom Oberschenkelknochen wo die Kniescheibe gleitet abgefracht ist, Wiberg 3 ist eine Einteilung über die Form der Kniescheibe und Arosion heißt vermutlich Erosion und meint halt einen Knorpelschaden der geglättet wurde.

Was wurde bei der OP überhaupt gemacht außer dem KNorpel zu glätten?

L-uciFeenxka


Hallo Mellimaus,

erstmal danke für die schnelle Antwort. Also es wurde bei dieser OP eine Außenmeniskusvorderhornbegradigung und Resektion des parapatellarem Narbenstrangs ventral entfernt. Des Weiteren wurde ein Stück des Innen meniskusses entfernt.

Erhemal@iger Nutczer (#s325731x)


Ah so. Und was soll jetzt das Problem sein? Ich gehe mal davon aus das die Kniescheibe ein Zufallsbefund ist, sonst hätte man da in der letzten OP wohl schon was gemacht.

Was sind deine Beschwerden?

L*uc^ieen5ka


Also zuerst waren die Schmerzen nach der Op weg, jedoch schon 6Wochen danach traten sie wieder auf, da waren sie noch nicht ganz so schlimm wie momentan. Ich habe zurzeit, seit ca. 6 Monaten stetig Ruheschmerzen, abends sind meine Knie rot und leicht geschwollen sowie warm. Sport kann ich mittlerweile komplett vergessen, da mir schon nach einem kurzen Sprint oder Schulsport meine Knie recht stark schmerzen. In die Hocke gehen kann ich seit dieser OP auch nicht mehr, sowie Radfahren. Heute hatte ich es auch mal probiert am Schulschwimmwettkampf teil zu nehmen, jedoch war dies eher kontrproduktiv für meine Knieschmerzen, obwohl ich nur keicht Beine gemacht habe.

So langsam regen mich die Dauerschmerzen auf. Dazu kommt noch, dass mein linkes Knie ständig beim Autofahren oder auch beim Ausstrecken blockiert, knackst und dann schmerzt für ne Zeit. :-(

EIh)emal=iger Nutz]er (#32z5731)


Wie sieht es mit Physiotherapie aus?

LBuciefenxka


Ich habe kontinuierlich seit 2 Jahren Physiotherapie und meine Übungen mache ich seit 4 Jahren, da ich damals schon mal Physio hatte.

E9hemaliger `Nutze!r g(#32x5731)


Ah so. Na dann wird man schon einen Weg finden. Nur muss man eben vorsichtig sein, oft geht der Schuss nach hinten los

Lkuci^eennka


vielen Dank für deine schnellen Antworten.

Ich hoffe auch, dass der jetztige Kniespezialist eine richtige Entscheidung trifft. Er will deshalb auch alle Unterlagen inkl. den neuen MRT Bildern und das Rotations-CT genaustens studieren, um eine Anständige Entscheidung treffen zu können, um zu wissen, was für eine OP Methode er anwenden soll.

Eshemaliger: Nutze'r (#32573x1)


Na ja die werden schon gut überlegen ob und was sie machen ... was soll denn bei dir genau das Problem sein? Der Arzt muss doch irgendwas gesagt habe? Wenn man von OP spricht weiß er ja auch was er operieren möchte

L3ucigeeZnka


Er meinte nur, dass er mir mit den schmerzen abhilfe schaffen will und er meinte, dass man das mit einer OP hinbekommen würde. Was er operieren will hat er nicht gesagt, er will mich jedoch demnächst anrufen, dann werde ich hier im Treat weiterschreiben und das Ergebniss euch mitteilen. Ich bin mal gespannt, was er machen möchte.

Exhem,alige]r^ Nutze$r (#325j731)


und er meinte, dass man das mit einer OP hinbekommen würde

Na mit solchen Aussagen bin ich mittlerweile bei Knien sehr vorsichtig geworden ... erst mal muss man wissen was er überhaupt machen will.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH