» »

Rückenschmerzen lindern mit neuer Matratze?

Ils|afxrei hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein Problem bzw. eine Frage. Ich hoffe, dass ich hier richtig bin. und zwar habe ich seit einigen Wochen Rückenschmerzen nach dem Aufwachen, jedoch nur entlang der Wirbelsäule, also sozusagen in der Mitte des Rückens.

Da ich wirklich gemerkt habe, dass ich tagsüber müder und, wenn man es so nennen will, leistungsschwächer bin, habe ich mir einen ärztlichen Rat geholt. Ich hatte schon angst, dass er bei mir chronische Schmerzen oder sowas feststellt... Das war zum Glück nicht der Fall. Nach längerem Gespräch meinte er, es läge an meiner Matratze. Ich habe schon eine etwas ältere Matratze und jetzt will ich halt herausfinden, ob es daran liegt.

Der Arzt hat mir empfohlen, mir eine neue Matratze mit hoher Punktelastizität zuzulegen, da diese Funktion sich irgendwie an die Form des Körpers anpassen soll.. oder so....

Ich hab mir jetzt eine Schaumstoffmatratze aus dem Internet rausgesucht.

Kann mir noch jemand diese Matratze empfehlen oder vielleicht eine andere?

Danke Isa

Antworten
o)lle tRantxe


Eine Schaumstoffmatratze würde ich mir nicht zulegen.

Und aus dem Internet aussuchen schon gar nicht, du musst dich im Laden eine Weile drauflegen, auch dich drehen, und sehen, was du am angenehmsten findest.

Angefangen von den Härtegraden (die auch nicht immer gleich ausfallen). Meist empfehlen die Verkäufer Höärtegrad 2, in den Prospekten steht dazu seit einiger Zeit immer "bis 80 kg". Früher hieß es "65 bis 80 kg" und das kommt bei mir eher hin. Jedenfalls hab ich mal eine solche, die ich mit dem Bett gekauft hatte, nach einem Jahr entsorgt, weil viel zu hart - ich wiege etwas unter den 65 kg, kommt aber auch auf die Größe an. Mein Mann findet die gleiche wunderbar. Es wurde damals dann - nach langem Ausprobieren - eine Latexmatratze mit sehr hohem Anteil an Naturlatex, das macht sie weicher. Man braucht dafür aber auch einen guten Lattenrost mit eng beieinander liegenden Latten. Allerdings hat die es allmählich hinter sich, muss wieder probieren gehen.

Also unbedingt ausprobieren, Beschreibungen sind Verkäuferpoesie!!

nQords&eefixsch


Hallo,

Ich habe Arthrose in beiden Hüftgelenken,meine Frau 3 Bandscheibenvorfälle.

Wir hatten ein Wasserbett,dieses ging nach 10 Jahren kaputt,und wir kauften uns eine Tempurmatratze,

diese ist deiner sehr ähnlich.

Wir haben diese 1/2 Jahr genutzt.

Mußten uns wieder ein Wasserbett kaufen,weil es sich besser anpaßt.

Es gibt Geschäfte,da kann man Matratzen 14Tg. testen,würd ich an deiner stelle versuchen.

Viel Glück beim Matratzenkauf,es ist nicht einfach das passende zu finden. *:)

cxoltZiYs lisxa


da muss ich der ollen tante doch in einem punkt mal widersprechen :=o

schaumstoffmatratzen sind nicht grundsätzlich schlecht - sie passen einfach nicht jedem.

und wie schon geschrieben wurde: läden abklappern und probeliegen, anders gehts nicht.

ich bin auch eine von den bösen verkäufern ;-) und ich jage meine kunden dann durch unsere betten zum testen – eine empfehlung "nehmen sie die, die ist für sie richtig" gab es von mir noch nie und wird es auch niemals geben.

p|ippi_l"otta_x07


"früher" hatte ich immer "normale matratzen" bzw. eine schlafcouch.

vor etwa einem jahr habe ich mir dann eine tempurmatratze gekauft, da ich extreme rückenprobleme (bandscheibenvorfälle und arthrose) habe. und was soll ich sagen: es ist das beste, was ich machen konnte :)^

allerdings sind tempurmatratzen schweineteuer %-| wobei ich diese "geldausgabe" definitiv nicht bereue!

ich war dafür in einem darauf spezialisierten fachgeschäft, in dem ich super beraten worden bin :)z der verkäufer hatte gleich gesagt, dass ich die auch noch zurückgeben (oder austauschen) könne, wenn ich damit gar nicht klarkommen sollte – "denn das wohlbefinden des kunden steht an oberster stelle" :)= solche verkäufer sind wohl leider aber die ausnahme...

S@tel~la80


Ich hab eine Matratze von IKEA (Sultan Fidjetun mit Memoryschaumschicht, die sich dem Körper anpasst) und bin damit total zufrieden (die Rückenschmerzen sind weg).

Innerhalb von drei Monaten kann man die Matratze auch umtauschen, wenn man doch nicht so gut drauf liegen sollte.

LIenz121


ich habe schon x matratzen probegelegen und finde nichts. ich fürchte aber, es liegt am rücken selbt und ehe da nichts behandelt wird, wirds auch mit der matratze nichts.

Sxte6lla80


Nach der Matratze sollte man schauen, wenn die Probleme/Verspannungen v.a. morgens schlimmer sind und sich im Laufe des Tages bessern.

Bei bestehenden Problemen mit der Halswirlbelsäule oder gar einem Bandscheibenvorfall sollte man aber in jedem Fall auf eine richtige Liegeposition achten.

m1ittagshbluxme


Kann aus eigener Erfahrung sagen , das ne richtige Wunder vollbringen kann . Meine Rückenprobleme im LWS bereich haben sich deutlich verbessert .

SMandrCa2006


Ich bin gerade mal 23 und hatte 4 Jahre lang eine "Übergangsmatratze" ohne Kern oder so, die mal 60 Euro kostete. Ich hatte echt schlimme Verspannungen. Jetzt liege ich auf einer Kaltschaummatratze und gutem Lattenrost und schlafe wie ein Baby. Man spürt sich selbst gar nicht mehr, als ob man schwebt oder so. Wird genau richtig gestützt. Für mein Gewicht, knapp unter 60 kg, habe ich die 2. Härtestufe und sie dürfte echt nicht weicher sein! Passt gerade so. :)^

k2leineCkatgzelucxie


ALso grundsätzlich sollte der Arzt erstmal die Wirbelsäule röntgen bevor er dir irgendeine halbgewalkte Diagnose stellt. Dann hilft oft auch mal eine chiropraktische Bearbeitung der Wirbel sowie eine Krankengymnastik oder Klassische Massage.

Natürlich ist eine gute Matratze sehr wichtig. Die kauft man im Laden nachdem man Probe gelegen hat und es gibt auch unterschiedliche Härtegrade. Wir haben unsere Matratzen bei Matratzen Concord gekauft (natürlich gibt es noch andere Ketten). Die haben oft Angebote und man bekommt schon für 250 Euro eine reduzierte hochwertige Kaltschaummatratze. Auf Matratzen für 1000 Euro schläft man natürlich noch mehrfach besser, aber das muss nicht unbedingt sein ausser man hat zuviel Geld übrig.

Kauf nichts im Netz, damit wirst du mit Sicherheit nicht glücklich.

kUaterchTarlxie


[[http://www.med1.de/Forum/Beruf.Alltag.Umwelt/493351/]]

hier gabs schon mal das thema

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH