» »

Ziehen im Po, rechte Seite beim Sitzen und Aufstehen

mSed;igixrl hat die Diskussion gestartet


hallo, ihr müsst mir nochmals helfen. habe seit 1 woche Schmerzen beim Sitzen und Aufstehen in der rechten Poseite, war schon bei doc, meinte nerv ist eingeklemmt. Ich wurde gequaddelt und gekam Schmerztabletten. Geholfen hat aber nichts. Beim Liegen und Laufen habe ich fast keine Schmerzen. Könnt ihr mir was sagen was hilft

Antworten
SKtHelHlax80


Ich würde an deiner Stelle entweder zum Chiropraktiker oder zum Physiotherapeuten oder zum Osteopathen gehen. Vermutlich hast du eine Blockade und die muss gelöst werden. Ob durch einrenken (Chiropraktiker) oder eher sanfter vom Physio oder Osteopathen musst du entscheiden.

Z>o1ey22x2


Dieses sogenannte Einrenken würd ich nicht sofort empfehlen. Die Ursache ist nicht behoben und die Bänder leihern aus.

Hört sich eher nach "normalen" Rückenproblemen an die sich nur mit einer Verbesserung der Haltung ändern lassen + Wissen darüber wie man Bewegungen im Alltag besser ausführt um die Wirbelsäule zu entlasten.

mOedi5girl


so ich bins mal wieder, mein Problem mit dem Schmerzen ist leider immer noch nicht behoben. War nochmals bei meinem Hausarzt, wurde nochmals gequaddelt, hat aber nichts gebracht. ich habe immer noch Schwierigkeiten beim Aufstehen, Schmerzen und auch beim Sitzen. Jetzt habe ich noch gemerkt, dass in meiner rechten Pobacke eine Art Verhärtung ist. Könnt ihr mir weiterhelfen, was ich machen soll bzw. welche Salbe usw. hilft.

S<tueMllax80


Warum verschreibt dir dein Hausarzt nicht einfach Physiotherapie?!? Der Physiotherapeut könnte das mit Sicherheit recht schnell beheben! Und du hättest vielleicht Kosten in Höhe von ca. 20 Euro.

Mein Iliosakralgelenk blockiert auch ab und zu. Bei mir wird es besser, wenn ich regelmäßig locker Fahrradfahre (warum auch immer).

Als Salbe finde ich Franzbranntwein Gel ganz gut (wirkt entspannend). Dann gibts noch Kytta-Salbe (aber Beinwell reizt bei mir die Haut) oder ein Diclophenac-Schmerzgel. Ich würde aber bezweifeln, dass eine Salbe bei einer Blockade hilft.

AUl!cxe


Physios könnten dir zeigen, wie man den verhärteten Bereich entspannt durch zB Wärme oder Dehnungen, die du dann als Hausaufgabe durchführst. Man könnte auch tapen mit Kinesio- oder Physiotapes..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH