» »

Tennisarm

J;enunifeer.2Z0032x0 hat die Diskussion gestartet


hallo seit 2 Monaten hab ich probleme mit tennisarm.Arzt hat mir geschrieben Prednisolon(Kortizon) aber ich hab die tabletten genommen und hab ich herzrassen,alle Gelenke tut mir sehr weh,Nase zu,kopfschmerzen,schwindelich und und und.Was kann ich bitte machen.Danke Jenni :°( :°(

Antworten
Swtelxla80


Wie wäre es mit Physiotherapie/Krankengymnastik?? Hat dir der Arzt das nicht zuerst verschrieben?

Außerdem gibt es Bandagen, die unter dem Ellenbogen getragen werden und eigentlich auch ganz gut helfen. Die sind aber recht teuer und der Arzt sollte sie deshalb vielleicht verschreiben.

Ansonsten solltest du den Arm schonen und mit Voltaren etc. einreiben. Wenn die Schmerzen sehr schlimm sind würde ich lieber Ibuprofen nehmen. Kortison wg. Tennisarm finde ich jetzt schon krass...

J!ennipfer.;2003x20


ja krankengymnastik hab ich 1-2 pro Woche .Da hab er mich geschrieben: Degeneratives Cervical-Syndrom,Osteochondrose,Epicondylopathia humeri radialis,re. und C 6 Syndrom. Ja und was jetzt ich weiss net was ist das.Jenni :°(

SQtel~laT8x0


Ein degeneratives Cervicalsyndrom heißt, dass du ein Problem mit der Halswirbelsäule hast und dadurch Schmerzen (z.B. auch im Arm). Eine Osteochondrose ist ein Problem an der Bandscheibe.

Dein Problem ist also kein klassischer Tennisarm (der durch Überlastung kommt) sondern die Halswirbelsäule/Bandscheibe.

Machst du deine Übungen, die dir der Physio gezeigt hat, auch täglich zu Hause? Ist es durch die Physiotherapie denn schon besser geworden?

Auf Dauer wird dich nur ausreichende, für dich angepasste und regelmäßige Bewegung von deinem Problem befreien. Trainierte Muskeln können eine Fehlstellung der Wirbelsäule und auch Probleme mit den Bandscheiben ausgleichen.

Hast du sonst keine Probleme? Nackenschmerzen, Verspannungen.... ???

_3Par(vatxi_


Ich hatte auch mal mehre Jahre lang einen chronischen Golfer- und Tennisellenbogen bzw. -arm. Sollte bei mir schließlich auch operiert werden. Dann habe ich aber mal im Internet gelsesen, dass man die Beschwerden durch Dehnübungen und Kräftigung der Armmuskulatur weg bekommen kann. Ich habe dann also trotz starker Schmerzen meine Armmuskulatur in Form von Frauenliegestütze (4x die Woche) gekräftigt und außerdem Dehnübungen (jeden Tag) durchgeführt. Nach drei Wochen waren die Beschwerden weg. Ich hatte dann nie mehr Schmerzen. Seit dem trainiere ich auch weiterhin meine Arme. Überhaupt mache ich mehr (Kraft)sport. Ich denke, nur so lassen sich auch künftig Beschwerden vermeiden.

_vParv%axti_


Auf Dauer wird dich nur ausreichende, für dich angepasste und regelmäßige Bewegung von deinem Problem befreien. Trainierte Muskeln können eine Fehlstellung der Wirbelsäule und auch Probleme mit den Bandscheiben ausgleichen.

Dem kann ich nur zustimmen :)z

b.iosctaxr


Eine Epicondylitis radialis humeri bekommt nicht einfach in

paar Tagen weg. Es dauert meistens Monate bis man den

Tennisarm wieder los wird.

Schau mal hier [[www.tennisarm.ch/]]

Gruß u. gute Besserung

Bio

J&epnni(ferf.200x320


Für Stella : ja ich hab schmerzen in ganze rücken alles was hast du geschrieben hab ich ich ha 1mal krankengymnastik und das war alles.

Skt=el(la80


Du musst etwas gegen deine Verspannungen und Rückenschmerzen tun. Erst, wenn die behoben sind, wird dein Arm auch besser werden. (Das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen).

Dein Arzt sollte dir noch mal Krankengymnastik verschreiben (mindestens 6 mal). Die Übungen, die dir der Physiotherapeut zeigt, solltest du täglich zu Hause machen. Außerdem solltest du allgemein mehr Bewegung in deinen Alltag einbauen, also mehr zu Fuß gehen, ab und zu das Fahrrad nehmen etc. Eine Entspannungstechnik wie z.B. Yoga wäre auch nicht schlecht. Die Volkshochschulen bieten da oft ganz viele Kurse an, die von der Krankenkasse teilweise auch bezuschusst werden. Erkundige dich mal.

Falls du viel im Sitzen arbeitest, solltest du ab und zu aufstehen und ein paar Dehnübungen für den Rücken machen und grundsätzlich nicht zu lange in der gleichen Haltung bleiben. Außerdem sollte der Arbeitsplatz rückenfreundlich eingerichtet sein.

Deine Matratze solltest du auch mal anschauen. Ist deine Wirbelsäule gerade, wenn du seitlich im Bett liegst?? Können Kopf und Po einsinken, wenn du auf dem Rücken liegst? Auf dem Bauch solltest du mit dem Problem gar nicht schlafen.

Wenn du täglich deine Übungen machst, dürftest du dich in ein paar Wochen deutlich besser fühlen.

Kortison finde ich übrigens bei sowas keine sooo gute Idee. Da würde ich erstmal die normalen Therapien wie Krankengymnastik, manuelle Therapie, Osteopath etc. ausprobieren bevor ich sowas nehmen würde.

SDch neehexxe


@ Jenni

hallo seit 2 Monaten hab ich probleme mit tennisarm.

Was kann ich bitte machen.

Du könntest dir eine [[http://www.google.de/search?q=epicondylitis+spange&hl=de&client=firefox-a&hs=5KG&sa=X&rls=org.mozilla:deöfficial&channel=s&prmd=ivns&source=univ&tbm=shop&tbo=u&ei=HPCRTducAYzGswbn_5DQBg&ved=0CDoQrQQ Epicondylitis-Spange]] besorgen.

J#ennif)erx.200320


Für Stella: nein ich schlafe in Wohnzimmer aus Garnitur weil meine mann schnarch

SSte&lla8x0


Also bei deinem Rückenproblem sollte entweder dein Mann dort schlafen oder ihr überlegt euch was anderes.

Auf dem Sofa wird dein Rücken mit Sicherheit nicht besser!!!!

Bei mir hat sich das Problem nach langer Zeit und viel Sport wirklich erledigt. Wenn ich aber eine Weile nix mache oder in einem anderen Bett schlafe, fängt es sehr schnell wieder an.

EBrCkan iCetixn


Muss mann bei tennisarm erkrankungen ibu 600 nehmen ?

Weil diese hat ja nebenwirkung. Diese wollte ich vermeiden. Reicht es wenn ich nur dehnübung mache.

Ich hab diese erkrankung seit 4 wochen mit der dehnübung fange ich heute erst an weil ich die hier erst gelesen habe. Der arzt hat mir nichts gesagt. Ich hab von orthopäde Epicondylitis-Spange gekriegt.

Was kann ich den noch machen?

_RParvaati3_


Muss mann bei tennisarm erkrankungen ibu 600 nehmen ?

Müssen musst du gar nichts. Es dient ja nur zur Schmerzlinderung. Wenn du es auch ohne Schmerzmittel aushälst, dann ist das deine Entscheidung.

Reicht es wenn ich nur dehnübung mache.

Erst einmal, ja. Du kannst dir aber auch noch vom Arzt Physiotherapie verschreiben lassen.

Was kann ich den noch machen?

Meiner Erfahrung nach ist es sinnvoll, den Arm nicht zu sehr zu schonen. Belastung ja, aber in maßen und keine einseitigen Belastungen wie z.B. lange am Computer schreiben.

Ansonsten hilft erst mal nur abwarten. Falls es besser wird, ist es auch zu empfehlen, die Muskulatur zu kräftigen und weiter zu denen (Yoga eigent sich da gut). Dadurch kann ein Tennisarm in Zukunft auch vermieden werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH