» »

Kapselreizung- entzündung mit Erguss im Hüftgelenk

V0irgkilia GMarxie hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe jetzt nach einem halben Jahr hin und her lt. MRT die o.g. Diagnose.

Da ich viel Sport treibe, vor allem Ausdauersport auf Stepper, Crosstrainer etc. habe ich jetzt ein Problem. Der eine Arzt sagt ich kann alles machen, außer wenn es dabei weh tut(dabei tut es aber nicht weh), der andere sagt schonen und nichts mehr machen.

Nehme jetzt Wobenzym N ein u. schone mich, was sehr schwer fällt.

Geht sowas denn von alleine wieder weg? Eine Therapie soll es dafür nicht geben.

Wer hat Erfahrung mit Kapselreizungen?

Antworten
ZPoeyx22x2


Hi

Frag mal beim Arzt nach ob er dir Interferenztherapie verordnet, wenn keine Entzündung mehr vorliegt.

Vdirg+ilia MOarie


Was ist das für eine Therapie?

Z.oey2122


Das ist eine Form der Elektrotherapie die praktisch maßgeschneidert ist für dieses Problem.

VWirgivlcia MSarixe


Wenn die Entzündung beseitigt ist, dann ist doch das Problem auch weg, oder ??? Kann man die Therapie nicht bei der Entzündung machen?

Z=oey2x22


Auf die Entzündung kann es nicht angewendet werden. Das ist dann eher für den Erguss und die abschließende Heilung. So ein Ödem kann richtig Schmerzen machen.

Vnirgijlia M{arie


Wird das mit Pads gemacht, wodurch dann Strom fließt? Sowas hatte ich mal bei meinem Bandscheibenvorfall HWS bekommen.

Ehhema^linger N.utzer f(#32573x1)


Na ja man kann da schon einiges mache, zum einen entzündungshemmende Medikamente gegen die Reizung, Physiotherapie, Ultraschall, Schonung ....

Da geht einiges ...

VFirgiliEa Marixe


Physiotherapie geht da wohl nicht. Schonen mache ich ja, aber das ist depremierend. Bekomme jetzt vom Heilpraktiker Akupunktur u. Spritzen. Und wie gesagt nehme Wobenzym gegen die Entzündung. Aber da ich es schon lange habe wird es wohl auch lange dauern ???

E6hemvaliger} Nutzder (#32S5731x)


Wieso sollte Physiotherapei nicht gehen? Physiotherapie geht immer nur die Ärzte haben oft keine Lust ihr Budget zu belasten :(v

VGirgiliaa Marie


Hab mit einer guten Physiotherapeutin gesprochen, sie sagte auch da gibt es keine Therapie. Schonen u. Wobenzym hat sie mir empfohlen.

ich weiß nur nicht wie lange sowas dauert bzw. ob es überhaupt mal weggeht.

Mich belastet es total nichts machen zu können an Ausdauertraining.

E}hema[ligerk Nutzer (W#32}5731)


Na dann wirst du wohl warten müssen ...

Z@oeCy222


Ja, da hilft leider nur abwarten. Elektrotherapie kann das ganze halt etwas beschleunigen. Nochmal wegen bewegen/belasten oder nicht. Eigentlich ist es bei fast allen Erkrankungen des Bewegungsapparates wichtig das man sich bewegt. Die Frage ist immer nur wieviel.

Da gilt eigentlich immer als Regel das du nicht über die Schmerzgrenze hinaus bewegen/belasten darfst. Wichtig ist auch dass das betroffene Gebiet auch im nachhinein nicht weh tut oder ein wärmer wird. Dann wars zuviel.

Bewegung und leichte Belastung fördert die Durchblutung und die Stoffwechselvorgänge in dem Gebiet und das unterstützt die Heilung.

V'irgiliVa Marixe


Bewegung hat die Hüfte ja ständig, ich laufe ja auch viel(gehen meine ich) u. gehe auch weiter zum Sport, laufe ein paar Minuten langsam auf dem Laufband um warm zu werden, kann wohl auch langsam auf dem Rad etwas fahren u. mache dann meine Rückenübungen.

die Hüfte kann man ja leider nicht ruhig stellen, auch wenn man will.

Schmerzen habe ich beim Sport, habe ja bisher alles weitergemacht, bis vor 10 Tagen, nicht gehabt, nur wenn ich mein Bein angehoben habe oder so im alltäglichen Leben.

Daher habe ich ja den Sport auch weitergemacht, weil mein Arzt sagte, kann alles machen, was keine Schmerzen macht. Aber es hat dabei nie geschmerzt oder so.

Wenn man was macht u. es tut dabei weh, dann weiß man ja auch stop aufhören. aber es war nie so.....Auch nach 1 Std. Crosstrainer etc nicht.

Habe gestern nochmal mit 2 Physiother. gesprochen(bei uns im STudio wird auch Reha gemacht). Und alle sagen schonen u. evtl. Akupunktur u. raten zu dem Wobenzym.

Sobald ich was mache würde die Kapsel weiter gereizt u. der Erguss baut sich nicht ab.

ZHoeyz222


Das was du aufgeführt hast an Aktivitäten ist ehrlich gesagt etwas viel. Das fällt ja schon fast unter normales Fitnessprogramm.

Bewegen kannst du ohne Belastung, mit wenig Belastung und mit viel Belastung. Das macht auch nochmal einen entscheidenden Unterschied. Bewegung ohne viel Belastung ist fast immer ein Muss. Sonst fährt alles in dem Bereich runter und es wird nur langsam abgebaut. Als Belastung sollte es nicht mehr als lockeres Gehen sein wie es im normalen Alltag erforderlich ist.

Warum du keine Schmerzen dabei hast, kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären. Entweder nimmst du richtig gute Schmerzmittel oder es ist schon fast wieder ok.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH