» »

Handgelenk Schmerzen, kein Arzt kann/will mir helfen

t3atxja hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit 1,5 Jahren Schmerzen am linken Handgelenk und zwar an der Stelle wo die Hand in den Arm übergeht, etwas unterhalb dieses dickeren, runden Knochens. Die Schmerzen kommen wenn ich die Hand drehe – wie wenn man an der Kasse Geld rausgibt. Besonders schlimm ist, wenn ich bei gedrehter Hand eine feste Faust mache. Auch kann ich mit den Fingern zwischen Handgelenk und dem runden Knochen drücken und es schmerzt. Habe lange eine Schiene/Orthese(?) mit Klettverschlüssen bekommen. Mehrmals Kortisonspritzen und einmal Krankengymnstik. Was bei verschiedenen Ärzten. Einer wollte einen Gips machen, der Kollege wieder nicht. Ein anderer sogar einen Gips vom Daumen bis zur Schulter. Ein MRT wurde auch gemacht. Nichts gefunden. Ein Arzt meinte es wäre eine nicht ausgeheilte Sehnenscheidenentzündung, ein anderer Arzt meinte, das könne gar nicht sein. Ein Ultraschall zeigt auf jeden Fall Flüssigkeit an der schmerzenden Stelle.

Hat jemand eine Ahnung was ich tun kann? Gips ja oder nein, vorallem weil verschiedene Ärzte was verschiedenes sagen.

Interessant ist auch, wenn ich Hand und Arm ausgestreckt halte und die Hand dann nach rechts bewege macht es einen unglaublichen Knacks im Gelenk und dann ist der Schmerz weg für eine Zeit...

Danke allen schonmal fürs Lesen und evtl. Hilfe!!!

Antworten
DHerGbegste1


Vielleicht schläfst du auf dem Bauch und knickst dabei Deine Hand ein. So kann es nur bei mir sein. Ein Verband am Tag in den ersten Tagen und ständig über Nacht bringt Linderung und es hat bei mir ca. 14 Tage gedauert, bis die Schmerzen weg waren und ich alles wieder richtig bewegen konnte. Leider habe ich es jetzt schon wieder. Es passiert über Nacht. Ich muss mehr darauf achten, wie ich schlafe.

S?ch]neeuhexe


@ tatja

weil verschiedene Ärzte was verschiedenes sagen.

War da ein Handchirurg dabei?

Gips ja oder nein,

Probieren könnte man das doch ":/ .

Ein Ultraschall zeigt auf jeden Fall Flüssigkeit an der schmerzenden Stelle.

Dann liegt ja wohl irgend eine Reizung vor.

Als ich vor einigen Jahren in der Handchirurgie operiert wurde, war bei mir auf dem Zimmer eine Frau die auch jahrelange Schmerzen im Handgelenk hatte. Sie wurde auch operiert, weil ihre Elle zu lang war.

H#opNpelfYehlexr


Stimme "Derbeste1" vollkommen zu. Ich knicke auch nachts im Schlaf die Hand in die merkwürdigsten Haltungen. Seit ich nachts die Schiene trage, ist es besser – und an das morgendliche Muster an der Wange vom Klettverschluss bin ich schon gewöhnt. ;-D

Allerdings sollte vorab komplett abgeklärt werden, ob sich nicht in der Zwischenzeit ´ne Arthrose gebildet hat. Kommt drauf an, wie lange das MRT her ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH