» »

Schmerzen im Bereich der Achillessehne

G)roßstad|tgöxre hat die Diskussion gestartet


Hey Leute, ich habe seit ca. 1 Woche durchgehend Schmerzen im Bereich der Achillessehne wenn ich die Treppen runtergehe oder hoch laufe. Oder auch wenn ich lange laufe. Habe zwar eine Fußfehlstellung bin aber auch vor ca. 1,5 Wochen beim Treppen runter gehen ein bisschen blöd auf gekommen. Da hat es dann ein paar Sekunden im Fuß gezogen und danach war nichts mehr. Was kann ich gegen die Schmerzen machen? Oder wäre eine Bandage angebracht?

Danke schon mal für eure Hilfe :-D

Antworten
G}rLoßs]tadtxgöre


Mir ist gerade aufgefallen das mir an dem Fuß wo die Achillessehne weh tut auch der Knöchel deutlich dicker ist als der Linke. Der tut aber nicht weh. Was ist das? @:)

Socahneehxexe


Vielleicht kam das von der Fehlbelastung. Hast du schon mal schonen und kühlen probiert.

Evtl. käme auch ein [[http://www.die-fussexperten.de/Fussprobleme/Achillessehnenschmerz-Achillodynie.html Achillodynie]] in Frage. ":/

E[heImaLligerg NuCtze r (#Q325731x)


Probier es mal mit kühlen und hochlegen über die Feiertage. Wenn es nicht besser wird solltest du dem Orthopäden mal einen Besuch abstatten

m*s.j"i5nRglexs


achillessehne ist priviligiert dafür,chronisch zu werden(also aus meiner erfahrung). vor kurzem hab ich erlebt wie so eine angerissen ist..

auf jeden fall irgendwie handeln, arzt,physio,selber probiern(kühlen/wärme-je nach befinden). kann dir nur ein kinesiotape empfehlen, aber ursachenabklärung sollte trotzdem sein1

LG

Ghro}ßsKta+dtgxöre


Wie wird man mit dieser Problematik behandelt?

Das was ich bisher so im Internet gelesen habe ist ja nicht so prickelnd. So wie ich das verstanden habe schlagen die wenigsten konservativen Methoden gut und langanhaltend an. Bei mir ist das zum Glück noch in der Anfangsphase und bin deswegen guter Hoffnung das ganze ohne größere Probleme hinter mich zu bringen.

Man muss hoffentlich nicht zwanghaft mit Krücken durch die Gegend laufen. Denn langsam laufen und nicht allzulange Strecken gehen, habe ich absolut momentan noch keine Probleme. Halt nur bei längerem laufen und bei Treppen.

EShemaGligeKr Nutze2r <(#32573x1)


Geh doch erst mal zum Arzt, der wird dir schon sagen wie er das behandeln möchte. Vermutlich erst mal entzündungshemmende Tabletten und Physiotherapie ...

mTs.kjingxles


Wie wird man mit dieser Problematik behandelt?

aus ärztlicher sicht:keine ahnung, wird in dem stadium sicher höchstens mit entzündungshemmern gearbeitet, auf jeden fall bestimmt ein physiorezept.krücken,schiene oder bandagen je nach schweregrad.

aus therapeutischer sicht: ultraschall,strom, laser(hab ich sehr gute erfahrungen gemacht),tape,krankengymnastik/massagen, aber eher für die umliegenden strukturen.das alles natürlich vorerst für die akute variante.

GXroßstaRdtgxöre


Ich habe jetzt seit ca. 2 Wochen leichte Schmerzen an der rechten Achillessehne beim Treppen laufen und beim schnellen Laufen und Berg auf laufen. Ich habe den Fuß durch die Ferien jetzt glücklicherweise schonen können und es wurde besser, tat nur bei der Treppe weiterhin weh. Deswegen wollte ich den Arzttermin erst mal nach hinten verschieben, da soweit nix mehr war. Na, ja heute bin ich mit dem Bus in die Stadt gefahren, als ich aufstehen wollte bremste der Busfahrer scharf worauf ich das komplette Gewicht auf die Füße verlegt habe und worauf es sofort wieder sehr stark schmerzte und zog in der rechten Achillessehne. Ixh kann zwar noch relativ normal laufen aber deb Fuß drehen, strecken und beugen ist aber nur noch mit starken Schmerzen verbunden. Ich werde nächste Woche Dienstag auf jeden Fall zum Arzt gehen. Aber was kann ich jetzt dagegen machen? Und glaubt ihr das es sinnvoll wäre mal ein paar Tage auf Krücken zu laufen oder eicht ein ganz normaler Verband aus?

EBhemal\ige>r Nutlzer (!#3s2573m1)


Ich würde sagen Krücken fände ich jetzt übertrieben. Renn nicht so viel durch die Gegend und leg den Fuß hoch und probier mal ggf. entzündingshemmende Tabletten wie Ibuprofen für ein paar Tage

G\roßs'tadtgöJrxe


So, heute bin ich endlich beim Arzt gewesen. Eherr gings nicht. Na ja nach 4 Stunden wartens und Röntgen und einer groben Untersuchung durch die Assistenzärztin und den behandelnden Facharzt meinten sie einfach nur das meine Beschwerden einzig und alleine vom Übergewicht(20 kg zu viel, leider :°( ) kommen quasi Überlastung und Fußprellung. Allerdings habe ich beiden gesagt das der betroffene Fuß seit 0,5 Wochen immer wieeder massiv an- und abschwillt. Und Beide sagten ich hätte Wasserödeme in den Beinen, was mit 23 alles andere als normal ist. Sie haben gesagt ich soll Quarkwickel machen und den Fuß hoch lagern. Außerdem soll ich zu einem Internisten gehen und irgendwie Herz und Nieren überprüfen lassen. Um sicher zu gehen das da alles ok ist. Da die Behandlung des FACHARZTES ALLERDINGS NICHT LÄNGER als 2 Minuten ging und er danach schon wieder verschwunden war und er auf die Schmerzen an der Achillessehne gar nicht einging werde ich die Meinung eines 2. Facharztes auf jeden fall Einholen. Trotzdem möchte ich mich für eure Hilfe bedanken. @:)

EHhem~aliger rNutz.er (#3,2573x1)


Komischer Arzt, geh mal zu nem andere. Gute UNtersuchungen müssen nicht wahnsinnig lange dauern, aber man muss auhc nicht alles direkt aufs Gewicht schieben.

Hast du denn starke Ödeme in den Beinen? Ansonsten erst mal zum Internisten und das klären lassen und wenn da nichts ist dann zum Phlebologen.

GXroßsctadtbxre


Ich weiß erst seit heute davon und merken tue ich nichts. Das heißt keine Schmerzen oder so. Ich weiß erst seitr heute davon. Woran erkenn ich denn starke Ödeme?

EUhem(alig~er Nutzver (#I3257831)


Wenn du in deine Beine drückst und eine Delle zurückbleibt die nur langsam verschwindet, dann hast du Ödeme. Je länger die Delle sichtbar bleibt, desto mehr Flüssigkeit ist im Gewebe.

Wenn die Ödeme nicht so stark sind, tun sie auch nicht weh, das kommt erst wenn da richtig viel Flüssigkeit drin ist.

GmrUoßstradtgxöre


Also die Delle war ca. 5-6 Sekunden zu sehen. Und weh tuts absolut nicht. Im Moment bin ich nur noch am Überlegen ob ich in die inner Medizin in die Uniklinik gehe(Vorteil-> Wohne direkt daneben, luafe 10 Minuten bis zur inneren) oder ob ich ne Praxis suche. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH