» »

Kniegelenksorthese

EZhemalUiger /Nutzexr (#325731)


Wenn ich dir helfen kann mache ich das gerne

b9la\ckjoGkerx77


@ Wildkater

Danke für den Tipp, das ist leider sehr weit weg. Ich komme aus dem Ruhrgebiet.

Dazu kommt, mein Knie ist völlig hin, da hilft leider auch keine 2te Meinung mehr. Wir versuchen es zur Zeit rein mit Schadensbegrenzung und da gehört wohl diese "Superorthese" auch zu. Muskulatur baut sich da leider auch nicht mehr auf.

Wie gesagt, Schadensbegrenzung und Gelenkersatz aufschieben.

Aber trotzdem - vielen Dank.

@ Steffi

Ist schon klar, ich hatte auch nicht vor dieses Ding 24 Stunden zu tragen.

Allerdings schon während der Arbeitszeit. Das liegt in meinem Ermessen - schmerzbedingt.........

Wie gesagt, da baut sich eh nix mehr auf und wenn es mir nur ein wenig Erleichterung verschafft - wäre das schon der Jackpott. :)z

Lieben Gruss

b"lackjo{kexr77


@ Mellimaus21

Danke, ich komme dann bei Gelegenheit darauf zurück (Freitag 6.5. bin ich beim Doc). Werde mich dann zum WE melden. :)^

EJhemalsiger NLutzeHr (#3275&731x)


Na dann bin ich gespannt. Hoffentlich ist das Ergebnis nicht zu schlimm :-/

s'teffwigxo


@ blackjoker

Ich hab meine Orthese auch schon mal den ganzen Tag angehabt, wenn außer Schmerzen gar nix war! Ich hab auch meinen Physio gefragt, und der meinte dann auch nur, dass da nicht mehr viel kaputt gehen kann. außerdem haben Studien bewiesen, dass man mit Schmerzen Muskelaufbau treiben kann wie man will, da wird sich nix aufbauen. Der Köper hat da irgendwie einen Selbstschutzmechanismus. Und wenn es dir Erleichterung verschafft, dann ist es doch wirklich ok!

Ich wünsch dir, dass du irgendeine Lösung findest!

bKlackjXoker_7x7


@ Mellimaus21

Ich auch ;-)

Es wird schon...........

@ Steffi

Ja, der Kopf und der Körper...........

Ich habe ein Streckdefizit - das alleine macht einen Muskelaufbau extrem schwer und wie Du schon sagst, der Körper wehrt sich gegen den Schmerz :°(

Aber nützt ja nix! Augen zu und durch!

Wie gesagt, MRT abwarten und dann werden wir schon/hoffentlich eine Lösung finden.

Danke und Dir wünsche ich auch alles Gute für Deine Knie.

Lieben Gruss

EZhematlige=r Nutzqer7 (#3N25731x)


Gegen das Streckdefizit muss man dringend was tun, sonst hast du bald auch Probleme mit Rücken und Hüfte ...

b*lacCkjomkerx77


So, da bin ich wieder - ziemlich niedergeschlagen. :°(

Habe einen Befund mitbekommen und für nächste Woche nen Termin bei einem weiteren Facharzt.

Was bedeutet das denn alles? Kann mir das bitte mal jemand "übersetzen" ???

Befund: Die Weichteile des Kniegelenks mäßig geschwollen. Keine Rötung. Mäßige Überwärmung. Ventromediale Instabilität. Vordere Schublade vergrößert, weicher Anschlag. Lachmanntest positiv. Hintere Schublade fest. Femurpatellare Reibephänomene. Patella tiefstehend. Bei passiver Streckung ist der Anschlag federnd, werden Schmerzen sowohl in der Kniekehle als auch infrapatellar ausgelöst.

Sono/Duplexsonografie: Der mediale Gelenkspalt annähernd aufgebraucht, auch der laterale Gelenkspalt verschmälert. Zarte Randausziehungen. Die Patellasehne im distallen Abschnitt tendinitisch verändert. Zustand nach Schlatter.

Kernspin vom April 2011: Subtotale Ruptur der Kreuzbandplastik mit Verlagerung der Fransen nach ventral. Ausgeprägte Knorpelschäden im medialen und lateralen Kompartment. Knorpelschäden femuropatellar. Im tibialen Bohrkanal keine Schraube. Mäßiger Kniegelenkserguss.

Procedere: Zu diskutieren wäre die Arthroskopie, Resektion eines Zyklops bzw. des Kreuzbandtransplantats, Prüfung der Knorpelüberzüge und gegebenenfalls Vorbereitung zu einer erneuten operativen Stabilisierung.

Grundsätzlich wäer aber aufgrund der vorbestehenden Verschleißerscheinungen auch mit einer vorzeitigen Progredienz der Kniegelenkschäden zu rechnen. Daher rate ich vorerst zu intensiver physikalischer Therapie.

Im Rahmen er pysikalischen Therapie soll zunächst die Streckung (Streckdefizit 15°) des Kniegelenks aktiv und passiv bearbeitet werden um die stark reduzierte Muskulatur aufzubauen, die Stabilität und Propiozeption aktiv zu verbessern. Zielsetzung ist es, die Notwendigkeit zur Implantation einer Kniegelenksprothese zu verzögern ............ :(v :°(

So, wäre echt dankbar für ne kleine Überrsetzung und nen Rat. Wieder ne OP ??? Wenn ja, wie lange hab ich dann wohl wieder Ruhe - wenn überhaupt?

Danke und lieben Gruss

E|hema{liger Nu~tzer, (#325x731)


Die raten erst mal zu einer intensiven Physiotherapie bevor man da was operiert, da es sonst laut des Befundes zu Schäden kommen kann.

Die empfehlen ansonsten den Zyklops am Kreuzband bzw. das komplette Kreuzband zu entfernen. Du scheinst aber auch eine ordentliche Arthrose zu haben. Ggf. kann man nochmal ein neues Kreband machen, wenn der Knorpel nicht zus hclecht ist, ansonsten halt wohl die Prothese.

Ich würde sagen dein Knie ist sehrt kaputt ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH