» »

Starke Schmerzen mit Bewegungseinschränkung im Handgelenk, o.B.

PofeffemrminNzliköxr hat die Diskussion gestartet


Sooo, ich hab ein Problem...

Sturz im Dezember 2010 auf das gestreckte Handgelenk. 2 Tage rumgelaufen, dann in die Notaufnahme der Uniklinik, für eine Verstauchung fand die die Schmerzen komisch (nur am Griffelfortsatz der Speiche).

Röntgen ergab Verdacht auf Fraktur des Processus styloideus radii, aber nicht sicher. Vorsichtshalber Gips für 6 Wochen. Gipskontrolle in einem anderen KH (es war Wochenende und ich zum runden Familiengeburtstag in einer anderen Stadt): Unfallchirurgen sehen Bruch und finden "da tuts ein Gips".

Niedergelassener Chirurg 1: sieht nix und schickt mit mit den Worten "verstaucht" heim.

Niedergelassener Chirurg 2: sieht ebenfalls nicht wirklich was und findet "was die als Bruch gesehen haben ist der Rest einer Wachstumsfuge". Gut, ich bin auch erst Anfang 20. Lässt 1,5 Wochen nach dem Sturz nachröntgen.

Befund Nachröntgen:

Unauffällige Darstellung des distalen Unterarms. Im ap-Strahlengang Ringzeichen des Scaphoids, möglicherweise projektionsbedingt. Kein sicherer Anhalt für eine Fraktur. Relativ weiter scapholunärer Gelenkspalt, sodass hier eine Läsion nicht auszuschließen ist. Die übrigen Carpalia sind unaufällig.

So, mit Verstauchung heimgeschickt.

Schmerzen wurden besser, ab ca. Februar 2011 v.a. bei Belastung hat sich die Lage ziemlich verschlechtert, erst stechen am Griffelfortsatz, dann Schmerzen auf dem Handrücken, Bewegungseinschränkungen des Daumens und des Handgelenks an sich. Strecken konnte ich noch, beugen nicht mehr. Heben konnte ich auch nichts, das Gelenk nicht drehen, nicht mehr schreiben... das volle Programm.

Im April 2011 bin ich in die Handchirurgische Ambulanz einer hiesigen Uniklinik. Die tippten auf SL-Bandruptur oder unentdeckte Scaphoidfraktur, ab ins MRT.

Befund MRT von Ende April

Klinische Angaben: Zustand nach Sturz im Dezember [...], anhaltenden Beschwerden, röntgenologisch SL-Spalt grenzwertig erweitert, DS über SL-Spalt und Scaphoid. Erbitten Ausschluss SL-Band Läsion und Scaphoidbereich?

Befund: MR Handgelenk rechts ohne und mit KM-Gabe

Coronar: T1 TIRM, T 1 SE, T 1 SE mit Fettsättigung und KM-Gabe

Axial: T 2 TSE, T 2 MEDIC, T 1 TIRM, T 1 SE mit Fettsättigung und KM-Gabe

Distaler Radius, Ulna, Handwurzelknochen und Metakarpalia ohne Anhalt für ein pathologisches Signal. Regelrechte Darstellung des TFCC. Die scapholunäre Distanz ist nicht pathologisch verbreitet, hier findet sich keine KM-Anreicherung. Unauffällige Darstellung der Beuge- und Strecksehnen sowie der muskulären Strukturen. Diskret betonte Flüssigkeit im STT-Gelenk, ohne sichere pathologische Wertung. Regelgerechte Stellung im distalen Radioulnargelenk.

Beurteilung: Kein Anhalt für eine SL-Band-Ruptur, kein Nachweis einer Scaphoidfraktur, insgesamt keine sicheren pathologischen Veränderungen im Handgelenksbereich.

Soo, mir ist erstmal ein böses Wort rausgerutscht, weil ohne Befund. Laut der Chirurgin soll ich froh sein, dass das SL-Band ganz ist. Ist ja auch erfreulich.

Da ich mit Novalgin halbwegs überlebe, wenn ich meine Hand nur dekorativ rumtrage und ja nicht auf die dämliche Idee komme, diese zu benutzen und ohne Novalgin gehts gar nicht muss da irgendwas nicht stimmen. Man tippt jetzt drauf, dass vielleicht die Daumenstrecksehne eine weghaben könnte, flugs Cortison+örtliche Betäubung ins Gelenk gespritzt.

Das sollte helfen... machts aber nicht. Spritze gabs heute Mittag um 1, jetzt lässt die Betäubung nach (ich spüre meinen Daumen wieder ]:D ) aber: ich kann weder Daumen noch Handgelenk in irgendeiner Weise bewegen. Nichtmal die Hand nach außen strecken. Nichts. Die Schmerzen sind der helle Wahnsinn.

Fazit: die Spritze sollte helfen, ich finds wesentlich schlimmer als vorher (wenns nicht hilft, soll ich wiederkommen). Ich kann meine Hand nicht benutzen, pumpe mich mit Schmerzmitteln zu und keiner weiß warum. Ich bin 22, Sprachstudentin und kann nicht schreiben, weil ich die Schmerzen nicht aushalte.

Wie lang dauert das, bis die Spritze hilft?

Und was hat die Flüssigkeit im STT-Gelenk zu suchen? {:(

Antworten
E#hemalige2r NDutze;r (L#32573x1)


Die Schmerzen werden aktuell von der Reizung der Spritze kommen, das habe ich am Knie auch immer. Das dauert dann zwei Tage bis die Schmerzen wieder weg sind.

Versuch es doch mal mit kühlen und heute Nacht Salbenverband. Cortison braucht halt auch etwas bis es hilft.

P.feff7ermpinzlikxör


Hey, danke :-)

Einen Diclo Salbenverband hab ich mir schon aufgepackt und hoffe, dass es was bringt. Kühlen trau ich mich nicht, mein Handrücken (aber nur der rechte, der linke ist normal warm) ist eh eiskalt in letzter Zeit.

Aber trotzdem, das kann doch nicht wahr sein, ich kann meine Hand nicht mehr benutzen und die bildgebenden Verfahren sind ohne Befund bzw. so ein bisschen, aber nicht richtig. :-/

EZhemasligear Nu8tzer (x#325731)


Keine Ahnung, vermutlich jetzt erst mal abwarten wie das Cortison wirkt ...

K1laus xF


schick mir mal die daten der mrt cd ich lass es mal anschauen....

P%feff8erminzxlikör


An die MRT Daten bin ich immer noch nicht gekommen, aber rechts liegt jetzt eh erstmal auf Eis... die zickt zwar, aber da muss sie jetzt durch. Ich bin gestern ausgerutscht und hab mir das linke Handgelenk (Ecke Elle) derart gründlich geprellt... es nimmt langsam Farbe an. Seit heute vormittag ist auch die Schwellung soweit zurückgegangen dass ich sogar meine Finger wieder bewegen kann ]:D

Die in der Notaufnahme fanden das unglaublich witzig, weil ich ja im selben Krankenhaus wegen der rechten schon in Behandlung bin ;-D

PHfeffFermxinzxlikör


Update: links scheint der Ulnar-Nerv eingeschnappt zu sein, wird aber besser. Da kann ich ihm jetzt auch nicht helfen.

Die rechte darf übermorgen mal wieder der Handchirurgie einen Besuch abstatten. Die MRT-CD habe ich immer noch nicht auftreiben können, die Radiologie meint ich soll die CD in der Handchirurgie anfordern. So langsam bin ich überzeugt, entweder bin ich in die Fehlerquote des MRT gerutscht oder da hat einer nicht richtig hingeguckt ":/

Ehhema<liger Nut@zer (#e325731)


Möglich ist alles, aber nicht alles was weh tut hat auch immer eine Ursache in Form von irgendwas kaputt ...

PWfexffe(rminAzlikxör


Möglich ist alles, aber nicht alles was weh tut hat auch immer eine Ursache in Form von irgendwas kaputt ...

Joah, aber die Schmerzen sind halt wirklich erst nach dem Sturz im Dezember aufgetreten. Ich habe 10 Jahre geturnt und meine Handgelenke (nicht nur die) haben einiges mitgemacht, aber alles gut überstanden. Klar, ein paar Spätfolgen, aber alles nicht so dramatisch dass es dauerhaft zu Schmerzen und Bewegungseinschränkung bzw. Kraftverlust führt.

Mir gehts echt auf den Keks, es ist meine rechte hand und ich studiere Russistik. Ich habe grade ein gewaltiges Problem ;-)

PlfeffeRrminz@lixkör


Und ständig Cortison-Spritzen reinjagen lasse ich mir auch nicht.

Noch könnte man ja ein Arthro-MRT und eine Arthoskopie machen ... meine Blinddarmentzündung wurde seinerzeit auch erst bei einer Bauchspiegelung wegen Endometrioseverdacht entdeckt ]:D

EPhemalfiger N,utzePr (u#324573x1)


Ja dazu musst du aber erst mal einen Arzt finden der ohne weiteres arthroskopiert ...

EXh@emaligder NutzeSr (#3257x31)


Aber davon mal ab, ich denke dein Problem sind eher die Handwurzelknochen und nicht das Gelenk? Dann bringt eine ASK da ja auch wenig ...

Pcfeff$erminzlixkör


Aber davon mal ab, ich denke dein Problem sind eher die Handwurzelknochen und nicht das Gelenk? Dann bringt eine ASK da ja auch wenig ...

Das weiß ja keiner so richtig. Nachdem das MRT "keine sicheren pathologischen Veränderungen im Handgelenksbereich" gezeigt hat (mich stört das "sicheren" etwas) außer einem doofen Gelenkerguss zwischen Viereckbein und irgendwelchen zwei anderen, man im Röntgen aber den scapholunären Gelenkspalt relativ weit fand und die in der Handchirurgie das letzte Mal die Daumenstrecksehne ins Visier genommen haben krieg ich langsam Fragen bei diesem Super-Mario-Prinzip.

Der Druckschmerz ist ja auch am Kahnbein, der Gelenkerguss war weiter Richtung ellenseitige Hand.

EChemaSlhiger NHutzer %(9#325x731)


Na ja aber da bringt es ja nichts im Handgelenk rumzustochern ...

P6feffe6rminzllikxör


Es bringt aber auch nichts einen auf Try-Fail-Repeat zu machen ;-D

Vor allem weil ein Handwurzelknochen da so ein bisschen rumfluppt. Aber man hat ja im MRT nichts gesehen.. *grml*

Donnerstag greif ich die CD ab und lass mal jemand anders draufgucken oder die selber. Die haben bestimmt nur den Befund gelesen.

Vielleicht sollte ich mal zum Orthopäden, vielleicht fällt dem was ein. Oder zum Tierarzt ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH