» »

Starke Schmerzen mit Bewegungseinschränkung im Handgelenk, o.B.

PJfeff$er@minzl"ikör


{:( wird immer schlimmer. Ich kann mich aber nicht erinnern, irgendwas fieses damit gemacht zu haben :-/

Ewhemaliger NKutzekr (#32J573u1)


Wie sieht es denn mal mit gescheiter Schmerztherapie aus? Wie es aussieht ist ja nichts kaputt, also muss man erst mal was gegen den Schmerz machen

P6feffeermiynzli7kör


Okay, ich hätte da im Angebot: 2 Handchirurgen, die nur die Befunde gelesen haben. Ich frage mich, warum ich die CDs mit den Bildern überhaupt so mühevoll organisiert habe? Ich frage mich auch, warum ich sie mitbringen sollte, wenn keiner es für nötig hält, mal reinzuschauen. Oh, entschuldigung, man müsste ja Zeit für den Patienten aufwenden. Na sowas. :-o

Wie es aussieht ist ja nichts kaputt,

Stop. Wie der Radiologe das sieht.

Ehrlich gesagt ist es mir mittlerweile vollkommen scheißegal ob CRPS, SL-Ruptur, schieß-mich-tot. Ich wünsche eine Diagnose, wenns geht mit Händchen und Füßchen. Aber ich werde ja nichtmal ernstgenommen.

Und woher weist du, ob etwas kaputt ist? Wenn nochmal jemand anders als der Radiologe auf das MRT schaut und sagt "alles tutti", lass ich mir das gerne gefallen. Aber nach wie vor verlassen sich alle auf den Befund vom Radiologen, ohne nachzuprüfen. Und genau dieser Punkt geht mir massiv auf den Keks.

Zu dem Rest, tjaha. Ich hocke grade 200km weit weg, weil ich nicht alleine in der Wohnung bleiben kann (ich verhunger vor dem gefüllten Schraubglas, etc. pp.) und mein Freund länger weg muss. Heißt, ich bin solang bei meinen Eltern, weil ich alleine im Moment echt nicht klarkomme.

Beim aktuellen Zustand bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als meiner alten Hausärztin mein Leid zu klagen und hier irgendwo aufzuschlagen. Die sind vielleicht nicht so spezialisiert, aber ich kann ja hoffen nicht als Simulant abgestempelt zu werden.

Meine Hausärztin hofft, dass bald mal eine Diagnose und Therapie rumkommt, solang füll ich mich mit Novalgin ab. Oder habe, in den letzten paar Wochen war ich erstaunlich schmerzfrei, das hat sich wieder erledigt. Das Problem ist dass ich keine Diagnose bekomme.

Ich hoffe, das war jetzt verständlich :-/

ENhemalSig2er Nutz;erB (#>32x5731)


Tja das musst du selber wissen.

Ich rede aber von Schmerztherapie und nicht von Novalgin ...

Phfeftfermin zli<xr


Ich weiß wovon du redest, und ich weiß durchaus, wie eine Schmerztherapie funktioniert ;-)

Ich habe nur eben ein Problem: keine Diagnose, jeder doktort rum (wenn denn überhaupt). Jetzt versuch dich ein bisschen in meine Lage zu versetzen. Druck von allen Seiten, ich stehe in der Verantwortung für die Unfähigkeit von den Göttern in Weiß. Und die letzte Nacht war nicht die erste, in der ich vor Schmerzen nicht schlafen konnte. Es freut mich, dass du einen super Orthopäden/whatever hast, ich habe den aber leider (noch) nicht. Und da man meiner Hand äußerlich nichts ansieht, kann man ja auch immer sagen "Frau K., sie haben nichts!". Alternativ: tragen Sie bis zum St. Nimmerleinstag eine Orthese und nehmen Sie Schmerzmittel! Dass sowas mürbe macht kannst du bestimmt nachvollziehen. ;-)

Ich fülle mich übr. nicht freiwillig mit Schmerzmitteln ab, falls das so rüberkommt. :=o Erstmal schauen, was sich hier machen lässt (Kleinstadt, kein Auto (schalten kann ich so eh nicht)).

Momentan habe ich das dringende Bedürfnis, mir vor einer x-beliebigen Notaufnahme ganz schlimm selber wehzutun und dann da reinzuspazieren. :-X

PwfeffeZrminTzWlikör


Alternativ in die Scheune zu gehen und das Beil zu holen, mich am Flaschenzug zu erhängen, schreiend vor die Wand zu laufen oder 3h Kette rauchen. :-X

z}uppxa


@ Mellimaus:

Was meinst du mit?

Ich rede aber von Schmerztherapie und nicht von Novalgin ...

@ Pfeffi:

:)* :°_ :)*

EWhemali8ger N^utzerE (#325731x)


@ zuppe

Es gibt ja durchaus andere Möglichkeiten gegen die Schmerzen anzugehen, auch andere Medikamente, die der Orthopäde so nicht verschreibt. Dafür müsste man sich aber einmal zu einem Schmerzmediziner (meistens Anästhesisten) begeben. Mit dem richtigen Medikamenten kann man den Schmerzkreislauf erst einmal durchbrechen um überhaupt eine gescheite physikalische Therapie zu beginnen. Mit Schmerzen lassen sich keine Muskeln aufbauen und die Ruhigstellung baut Muskeln ab und erhöht die Schmerzen nur noch. Der Kreislauf muss also erst einmal mit einer gescheiten Medikation unterbrochen werden. Außerdem kann man im Rahmen von Schmerztherapie auch Akupunktur, Tapen etc mit hinzuziehen ...

Ebhe=mal#iger\ Nkutkzer (#>325731)


Sorry ich meinte zuppa |-o

z7uppxa


Ich würde wie Pfeffi erstmal die Diagnose klarstellen bevor ich mit Opiaten losschiesse... Auf das läuft es ja im Endeffekt hinaus... Gleiches gilt mit der physikalischen Therapie. Wenn man nicht weiss was es ist, macht man es unter Umständen nur noch schlimmer, wenn man einfach drauflos akupunktiert/tapet... meiner meinung nach

EVhemaliger 6Nut.zeQr (#325x731)


Muss jeder selber wissen, mir soll es unterm Strich egal sein.

aopreil45


Kann gut nachvollziehen wie das ist die Dauerschmerzen und das Gefühl in der Nacht nicht zu wissen wie den Arm zulegen.

Habe auch schon zu meinem Doc gesagt, das ich den Arm am liebsten zeitweilig gegen die Wand hauen möchte. Aber das würde es auch nicht besser machen.

Nehme mittlerweile Opiate die ich noch vor einem knappen Jahr abgelehnt hatte, aber Nacht dem ich dann 8 Wochen lang überhaupt nicht mehr geschlafen hatte vor extremen Schmerzen ging es nicht mehr anders, leider. So komme ich zur Zeit wenigstens halbwegs über die Runden.

All diese Symptome die du beschreibst kenne ich nur zu gut.

An arbeiten ist zwar nach wie vor nicht zu denken, sehr zu meinem Leidwesen.

Aber es fehlt mir halt die Kraft um iwelche schweren Sachen zu heben.

Es ist sowas von nervig das es einem ansonsten gut geht und nur wegen den Scheiß Arm so ausgebremst wird.

Wie das mit dem Bergmannstrost ist weiß ich nicht so genau, aber vor geraumer Zeit haben sie nur Arbeitsunfälle angenommen oder meinst du die Chirurg Praxis am Bergmannstrost?

??? ?ein Thüringer grüßt den anderen ??? ?

Gute Besserung :)* :)* :)* :)* *:)

P_feffeorminzl!ikxör


April, ich lass dir mal ein paar :)* da. Was bekommst du denn an Opiaten?

Irgendwann wird man weich, ganz klar. Ich habe im Moment den Anspruch, ohne Schmerzmittel zu überleben, weil ich auf Novalgin überlastet habe. Dann wurde es richtig lustig ]:D Dann bin ich eingeknickt, wollte Novalgin um wenigstens schlafen zu können: keins da. Alte Hausärztin ist die nächsten 3 Wochen im Urlaub und ich gehe eher zum Tierarzt als zur Vertretung. Morgen fahren wir zum Glück rüber Mein Freund hat ein Vorstellungsgespräch,, da kann ich gleich zum Krisengespräch zu meiner behandelnden (koordinierenden/tröstenden) Hausärztin. Das mit dem CRPS und dem Schmerztherapeuten werde ich anbringen, ich glaube sie ist die letzte, die mir den Versuch abschlägt. Ich habe übrigens weiße und braune Flecke bekommen, am Griffelfortsatz. Die sind neu, die kennt sie auch noch nicht. Werde ich gleich mal hinzeigen ;-D

Hoffentlich ist der Befund schon da, am Ende steht drin was ich hab, ich sehs schon :-X

Beim BG-Trost ist es so eine Sache, im MVZ ist ja eine Chirurgin (ich schätze sie als recht kompetent ein, ältere, resolute Dame. Hat sich Zeit genommen, erklärt.) Also wahrscheinlich doch das MVZ. ":/

a7pr'ilc45


Nehme zur Zeit 3x tgl. Voltaren Dispers und zur Nacht noch Tramadol 100. Es wurde aber auch schon überlegt sdies zu erhöhen oder auch auf den Tag auszuweiten.

Das habe ich aber noch abgelehnt, denn wenn es anfängt nicht mehr so gut zu wirken dann habe ich bisher meißt 10 Tage oder länger mit dem Tramadol aufgehört (auch wenn es immer sehr hart war) aber danach setzte die Wirkung wieder ein. So das ich momentan so halbwegs über die Runde komme. Aber es sind ja nicht nur die Schmerzen sondern auch der starke Kraftverlust, der mir sehr zu schaffen macht und die Bewegungseinschränkungen.

Was gibt es bei dir neues, konntest du schon was erreichen und erfahren?

Gute Besserung und viel Erfolg im MVZ. :)* :)* :)* :)*

PBfeffyermhinzlixkör


Da hast du ja auch schon einen netten Cocktail ]:D

Ich spiel ein bisschen Super Mario hier, der Befund war schon da. Er findet nichts, vielleicht eine Blockade. Meine nächste Station ist der Rheumatologe, Überweisung habe ich schon. Meine HA ist der Meinung, Blockaden verursachen keine brennende Haut, keine Schmerzen, die den Schlaf rauben, keine weißen Flecken, keine tauben Stellen, keine Rötungen und keine Temperaturunterschiede. Samstag war meine Rechte das erste Mal sehr, sehr warm. {:(

Umstellung jetzt auf Ibu 600 nach Bedarf, ja nicht soviel (sonst findet ja der Rheumatologe vielleicht nichts mehr). Hier wären wir also bei der berühmten Gretchenfrage :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH