» »

Bänderriss

U?rhmzeal_83w hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen...

Nach dem ich ja letzte woche Montag so ein Schussel war und die Treppe runter gestürzt bin war ich ja gleich beim Doc der "nur" eine Bänderdehung und einen eventuellen Haarriss feststellte....

SA auf SO hatte ich so schmerzen dass wir gestern gleich ins KH sind, da der Fuss auch total dick angeschwollen war...

Und was kam raus? Nix Bänderehung, das aussenband ist gerissen...Und verdacht auf eine Fisur ( schreibt man das so) naja jedenfalls auf einen harriss am Knöchel...

Nun darf ich 6 Wochen diese Schiene tragen, tag und nacht....2 wochen keine Bodenbelastung ( wie das gehen soll weiss ich allerdings noch nich 100% da ich ja die grosse zur schule bringen muss) und solange Heparin spritzen wie bis ich wieder 100% feste auftreten kann...

Meine Frage die ich mir seit gestern stelle ist : Hätte das nicht schon heute vor einer Woche festgestellt werden müssen? Also dass ein band ab ist?Oder sieht man sowas wirklich erst evtl. später?

Kennt sich da jmd aus?

Antworten
lke sangj real


2 wochen keine Bodenbelastung ( wie das gehen soll weiss ich allerdings noch nich 100% da ich ja die grosse zur schule bringen muss)

Naja, du solltest auf Krücken laufen, deiner Gesundheit zuliebe.

Meine Frage die ich mir seit gestern stelle ist : Hätte das nicht schon heute vor einer Woche festgestellt werden müssen? Also dass ein band ab ist?Oder sieht man sowas wirklich erst evtl. später?

Hätte man schon, aber ohne MRT kann man einen Bänderriss nur selten sicher diagnostizieren (es gibt ein paar besondere Überprüfungsgriffe, aber die macht kaum jemand). Beliebt sind gehaltene Aufnhamen, bei denen der GElenkspalt gemessen wird – sinnlos und absolut schmerzhaft.

Wenn also kein MRT bzw. diese Griffe bei dir durchgeführt wurde, musst du gar nicht mal nen Bänderriss haben. Der Haarriss als Ursache für die Schmerzen und die Schwellung leuchtet mir eher ein.

UPrmejl_83xw


Ja klar die Krücken hab ich...Nur eben echt sher schlecht mit nem Kind mit 1,5 Jahren..Der hat soviel Hummeln im Po *gg* Hab zwar Hiöfe von meiner Mutter aber die hat ja auch noch anders zu tun.

Also am MO und DO wurde so eine gehaltene aufnahme gemacht und wie du sagst das tat sehr weh...deswegen fragte ich mich ja da diese Aufnahme MO und DO sowie gestern gemacht wurden ob man das nich schon an Montag hätte sehen müssen...

Jetzt muss ich bis ich den Fuss wieder 100% belasten kann/darf Heparin spritzen und in 2 wochen nochmals zur Röntgenkontrolle....

Und jetzt gleich zum Doc da im Brief von gestern steht es soll ein dünner Tape verband zusätzlich angelegt werden..Mal schauen was das gibt

l[e sadng rxeal


Tape ist in Ordnung, mit ner Aircast-Schiene aber unnötig. Außerdem stinkt der und ist unangenehm (mir wurde der Verband mit Tape auf die Haut geklebt und beim Abziehen war die Haut weg; anstatt dass die beim neu Kleben ne andere Stelle nehmen, haben sie die gleiche genommen %:| )

E>hemaljiger NuGtzer (#V3257131)


Beim Tape muss immer was zum Hautschutz drunter, also bei einem stabilisierenden Tape. Das ist aber bei ner Schiene schwachsinn. Dann lieber zusätzlich ein Kinesio Tape kleben lassen, das wirkt auch mit Schmerzlindernd.

Gehlatene Augnahem sind veraltet und macht man heute eigentlich nicht mehr, weil man damit noch mehr kaputt machen kann.

Ob das Band nun gedehnt oder gerissen ist, ist eh egal, die Behandlung ist die gleiche mit 6 Wochen Schiene, daher macht man ja auch kein MRT.

Die Krücken halt wegen der Fissur, nicht wegen dem Band ...

l1e Fsang freal


War bei mir einfach ein dünner Verband, aber der wurde oben halt am Bein festgeklebt...

Krücken hab ich für meinen Bänderriss aber auch bekommen.

Gehlatene Augnahem

Was für ein Gel? Au-gna-hem?? ;-D

Du meintest wohl gehaltene Aufnahmen^^

EQhemaliger0 NuHtzer (#j3257x31)


Ja da kommt was drunter und dann wird halt das Tape da drüber geklebt ...

Das darf nirgendwo Hautkontakt haben ...

l^e ?sangx real


Tja, das hat mir damals niemand gesagt :-|

E%hem`ali*ger Nmutze>r (#325x731)


Ja viele Ärzte können auch nicht tapen, das ist das Problem ...

l]e isajng xreal


Das war die Schwester :-|

U6rmelu_83w


Also das mit dem Kinesio Tape hat mir gestern die Mama von einer Klassenkamarin meinter Tochter gesagt, sie hatte das über die Schwangerschaft wohl...Nur dass es eben aber nicht so stützt wie wenn man es richtig macht...Mal schauen ob ich mir swas nich noch zusätzlich machen lasse..

Von Ärzten hab ich glaub nun erst mal die Schnauze voll auf gut deutsch...Der hat mir Schmerztropfen verschrieben alles recht und gut, Schmerzen hatte ich keine mehr aber dafür einen Blutdruck von 170/120 mit Schüttelfrost und Schweissausbrüchen dass gestern abend noch der Arzt da war und ich Blutdrucksenker bekommen habe...Heute morgen gehts ein bisschen besser aber schwindelig ist mir immer noch etwas...Also sowas hatte ich noch nie dass ich auf Medis so reagiere....

E:he6maligQerK Nutze8r (%#3257x31)


Kinesio Tape ist auch kein wirklich stabilisierendes Tape, sondern eher eins zur Schmerzlinderung. Oder eben gegen Schwellung.

Wenn sie Kinesop Tapen beherrscht, das ist aber keine Kassenleistung und muss privat gezahlt werden. Meistens machen das Physiotherapueten

Also sowas hatte ich noch nie dass ich auf Medis so reagiere...

Du hast vorher vermutlich auch noch keine Opiate genommen, verstehe auch nicht wie man sowas verschreiben kann. Wieveil hast du denn davon genommen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH