» »

Schmerzen rund um das Knie

HQabma-l einTe fragxe


Wieder einmal ein Kurzbericht.

Am Samstag war ich wieder beim Arzt, weil auch meine AU abgelaufen war. Inzwischen ist die ASK zwei Wochen her.

Auf die Frage, wie es mir ging, antwortete ich, daß mein Knie eben noch nicht so beweglich ist, treppen hoch und runter Probleme bereitet.

Außerdem zwischenzeitlich ein Schmerz tief aus der Kniekehle auftritt.

Kurze Begutachtung des Knies und Feststellung, daß kein Ödem vorliegt.

Die Antwort hat mich dann schon verwundert.

Er sagte mir glatt, man hätte am Knie nichts machen sollen.

Im August, als ich um eine zweite Verordnung für KG gebeten habe, hat er sie quasi verweigert mit der Begründung, man solle die Ursache erst einmal beseitigen.

Nachdem ich ihn dann darauf hingewiesen habe, daß der Operateur KG empfiehlt, sagte er glatt, daß wäre vollkommen kontraproduktiv und diese wieder verweigert.

Mit hängen und würgen noch eine Krankmeldung bekommen.

Jetzt nehme ich am Montag die Arbeit auf. Ich werde merken, was dabei raus kommt.

Aber ich werde auch einen Termin beim Orthopäden ausmachen, selbst wenn ich die 10 Euro noch mal zahlen muß.

Ich danke Euch für Eure Geduld.

Ssterinenhimxmel23


Ja du solltest schleunigst an KG kommen, lass dir mal welche vom HA verordnen ... und selber auch kräftig üben!

Hqabm.al \einex frage


Ich sollte ja mein Knie ganz normal bewegen und belasten.

Also habe ich Dinge gemacht, die ich auf dem Arbeitsplatz ab diese Woche auch machen müßte. Viel laufen, Treppen steigen. Gegenstände mit etwas Gewicht heben, eben alles nur im kleinen.

Mein Knie hat es mir gedankt.

Nachdem ich am Sonntag abend das Knie kühlen mußte, weil es schmerzte, bin ich gestern wieder zum Arzt. Es waren die gleichen Schmerzen wie vor der Spiegelung, nur eben noch nicht so heftig.

Vielleicht mein Glück, daß es die Urlaubsvertretung war.

Er hat sich das Knie genauer angeschaut und einen Erguß festgestellt, der ja laut meinem Hausarzt nicht da ist.

Eine weitere AU für die nächsten 2 Wochen.

Auch ein Rezept für Krankengymnastik habe ich jetzt bekommen.

Vielleicht ist es manchesmal ganz gut, wenn man zu einem fremden Arzt muß ;-)

Gruß

SKtern/enhi>mmel23


Vielleicht ist es manchesmal ganz gut, wenn man zu einem fremden Arzt muß

Vielleicht sollte man sich VORHER den Arzt besser aussuchen der einem im Knie rumschnibbelt?

H;abmal :eine 7fragxe


@ Sternehimmel23

Der geschnibbelt hat, ist schon in Ordnung, eher zieht der Hausarzt nicht mit.

Er ist von Haus aus Chirurg, Unfallchirurg und Herzchirurg. Also denke ich mal, ganz so leichtsinnig geht er mit der Indikation ASK nicht um. Zumal die Scherzen ja nicht besser wurden, sondern schlimmer.

Mit fremden Arzt hatte ich ja die Vertretung vom Hausarzt gemeint.

Dieser hat gestern das Knie untersucht, wogegen der Hausarzt nur mal drauf geschaut hat.

HQabmalL eine fxrage


Verflixten Tippteufel

Ich meinte natürlich Schmerzen

Ephemaulqiger/ Nutz+er (3#3257W3x1)


Meine Ansicht nach gehört ein operiertes Knie nicht in die Hände des Hausarztes sondern der Operateur hat sich darum zu kümmern und wenn nicht der, dann ein gescheiter Orthopäde oder Chirurg ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH