» »

Osteopath, Hws, Verspannungen

Knuscwhelweic"h hat die Diskussion gestartet


Hallo

hatte einen Bandscheibenvorfall C6/C7 Implantat mit Versteifung ..da ich seit der Op unter sehr starken Verspannungen leide die verschiedene Symptome verursachen zB Schluckbeschwerden, Atemnot, Kloßgefühl..und natürlich jede Menge Schmerzen..wollte ich mal fragen ob jemand mit ähnlicher Symptomatik bei einem Osteopathen eine Verbesserung der Symptome erzielen konnte ??? Probiert habe ich in den letzten Jahren folgendes : Training der Muskulatur, Akupunktur, Liebscher Bracht, Schwimmen, Krankengymnastik, Reha nach Op, Massagen, Injektionen mit Cortison in die Nackenmuskulatur, Tens. Eine Linderung konnte keine Therapie erzielen. So wie es der Masseur sagt wäre es nicht nur eine Verspannnung sonder es handelt sich um kleine Knötchen in der Muskulatur, die sehr hartnäckig sind. Wie geht den ein Osteopath bei Verspannungen vor ??? lohnt es sich dafür auch noch Geld hinzulegen..sorry frage nur deshalb weil ich bisher ziemlich viel selbst bezahlt habe, am Anfang sagte auch jeder das man was verbesseren kann ..doch das Geld war weg und alles blieb beim alten..

Würde mich freuen wenn jemand über seine Erfahrung mit Osteopathie und HWS berichten könnte

Danke

Antworten
7*7ergXreixs


Ich könnte dir nur über Osteophatie+Knie+Verspannung berichten ??? wenn du magst

K@lauxs F


nur kurz zu einem problem... oft wird bei einer vollnarkose das zungenbein verschoben. dieses macht die Schluckbeschwerden. wer das erst mal überhaupt erkennt bzw. reparieren kann weiss ich leider nicht. ausser unsere praxen in stuttgart oder potsdam.

vielleicht mal bei einem physio der gutes gefühl hat nachfragen

K"usuchelwNeicxh


Hallo 77ergreis *:)

Danke für deine Antwort. Das wäre toll wenn du das machen würdest. Kann mir damit zumindest mal ein Bild über die Vorgehensweise machen..

Grüßle :-)

Kyuscheqlw-eicxh


Hallo Klaus F *:)

Super Info, hatte das bisher noch nie gehört bzw gelesen. Direkt nach der Op, also als ich aus der Narkose erwacht bin. Waren schon die ersten Beschwerden vorhanden, als ich den Operateur darauf ansprach, meinte der das würde sich wieder legen. Er meinte das es von der Überstreckung des Kopfes kommt. Eingriff erfolgte von vorne. Mittlerweile hat sich das ganze schon so manifestiert das die Wirbel die oberhalb und unterhalb des Implantats liegen Abnutzungserscheinungen aufweisen. Kannst du mir schreiben um welche Praxis (Stuttgart) es sich handelt?? Wohne in der Nähe von Stuttgart und würde schon gerne wissen ob es was damit zu tun hat.

Die behandelnden Ärzte erkennen zwar einige Probleme nur die Therapie die sie verschreiben ( Schmerzmittel/ Krankengymnastik/Massagen) lindern die Beschwerden nicht mal ansatzweise.

Grüßle und Danke schon im voraus.. :-)

7!7eXrgreGixs


schon arg spät ich mail es dir morgen, ja?

K1uschelxweixch


Hallo nochmal

war nun gestern beim Osteopath. War ziemlich erstaunt, anscheinend kommt es vom Kiefer/Zähne. Habe zwar keine Probleme damit, das ich Nachts mit den Zähnen knirsche, doch soll mir eine Zahnschiene besorgen. Denn Zusammenhang HWS Implantat und Kiefer Zähne, leuchtet mir noch nicht so richtig ein. Vieleicht kann mir da ja jemand auf die Sprünge helfen ;-) . Wurde doch an der HWS operiert und die Schluckprobleme hatte ich vorher nicht.

Danke Klaus für die Info :-) wenn das auch nichts bringt, werde ich auch noch danach schauen lassen.

N0axda


könnte mir nur vorstellen, daß durch das implantat die hws ja jetzt in einer ganz anderen stellung ist und somit auch der kiefer, da müssen sich ja alle anderen strukturen /bänder etc. erstmal wieder anpassen/dehnen. natürlich kann es sein, daß dann auch der kiefer betroffen ist. habe auch mit hws zu tun, allerdings c2 c3 und atlas, aber auch oft kieferprobs.

ich denke schon, daß es sich mit der zeit von alleine gibt....

gruß

7-7eMrgrexis


Man betrachtet den Körper als Ganzes.

Das heißt wenn oben was schief ist so wird es mit Weichteilen schlicht aufgefüllt und gibt den Druck so schief bis unten weiter.

Wie ein Baum der gleicht es auch aus wenn er schief steht ;-)

K;lausx F


komm heute aufs sommerfest nach berglen ... dann lass ich kurz schauen :-)

[[http://heikemayer.de/html/sommerfest.html]]

KNuschLelweixch


Danke

an alle für die Antworten :-)

Op war 2009 denke mal nicht das sich da noch was von alleine wieder gibt. :-( Deshalb die Rennerei von einem zum anderen. Habe bisher nur den kleinen Erfolg das ich endlich mal einen Orthopäden ausfindig machen konnte der festgestellt hat das bei der Op was falsch gelaufen ist. Dh. rechts waren die Beschwerden wie zB. Lähmung deshalb wurde der Nervenkanal ausgefräßt.. was soweit auch in Ordnung ist..nun stellte sich heraus das der linke Nervenkanal auch ausgefräßt wurde und dabei wurde vermutlich ein Nerv verletzt genaueres kann er auch nicht sagen habe nun einen Termin beim Neurologen. So langsam kommt Licht in die Sache. ;-D

joapnaa


Hallo Zusammen,

ich suche jemanden der das Zungenbein wieder richtet, wenn es luxiert ist.

Wisst ihr jemanden?

Viele Grüße

JcuistMy|2\CeFnts


@ janaa:

schon mal geschaut, von wann der Thread ist? Ich würde an deiner Stelle ein eigenes Thema mit einem aussagekräftigen Titel aufmachen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH