» »

plötzlich lautes Knacken im Knie beim Sport...

t anjxa3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

kann mir evtl. jemand weitergelfen?

Mir ist gestern folgendes passiert:

Beim Fußballspielen lief ich ganz alleine und plötzlich verspürte ich ein heftiges Knacken im Knie.

Ich hatte sofort Schmerzen und war bewegungseingeschränkt.

Heute früh war das Knie wenn überhaupt (Einbildung?) minimal geschwollen aber ich habe rund um das Knie unangenehme Probleme bei Belastung und kann nich richtig auftreten.

Es fühlt sich alles sehr instabil an und das Knie sackt beim Laufen etwas nach innen ein.

Beugen und Strecken ist beides sehr eingeschränkt und es knackt jedesmal leicht in der Kniekehle.

Kann es sein, daß hoffentlich nur die Bänder etwas beleidigt sind und ich das mit Ruhe wieder einigermaßen in den Griff bekomme?

Freue mich über Antwort...

LG tanja3

Antworten
EThemaligGer Nu^tzer 3(#3257x31)


Also wenn was kaputt wäre müsste was passiert sein, einfach vom geradeauslaufen geht da nichts kaputt was nicht vorher schon angegriffen war.

Entweder war das die Kniescheibe, aber warum sollte die (sub)luxieren? Hattest du schon mal was an dem Knie?

Ich würde heute mal etwas kühlen und hochlegen und dann nächste Woche mal zum Arzt gehen wenn du sagst das Knie ist instabil ...

BKella Cul>l*eYn-Sxwan


Ich würde auch definitiv in den nächsten Tagen einen Arzt aufsuchen. So wie du das beschreibst kann es schon sein, dass es was mit den Bändern ist.

Hast du das Knie denn leicht verdreht oder so?

Ansonsten Kühlen. Wenn du hast mit Quark. Und optimal wäre Arnika (Homöopathisch)

tuanjax3


Guten Abend zusammen!

@ mellimaus21,

tja, also nur geradeaus gelaufen bin ich wahrscheinlich nicht, denke mal das ich schon leicht gebeugt (und mich dabei auch evtl. verdreht habe) lelaufen (gerannt) bin...

Der Knorpel am Knie sah bereits seit meinem 17. Lebensjahr (bin jetzt 40.) schon nicht mehr berauschend aus. Damals war ich Gardetänzerin und sollte es eigentlich lassen :(!

Seit zwei Jahren plage ich mich mit der Diagnose und Arztgerenne wegen Morbus Bechterew rum :-( .

Mein Illiosakralgelenk und auch Teile der Wirbelsäule sehen nicht mehr gerade berauschend aus.

Zudem hab ich auch Hüft- und Muskelprobleme (Verkürzung) im hinteren mittleren bis seitlichen Oberschenkel bis runter zum Knie. Diese Probleme sind alle rechtsseitig, da wo ich jetzt auch die Knieverletzung habe.

Also ich kann bis jetzt mit dem Knie weder in die Streckung noch in die Beugung gehen und wenn ich ganz normal sitze (mit dem Bein nach unten), dann schwellen mir sogar die Zehen und der Fuß an. Wenn ich wieder bewege, geht es wieder weg.

Von den Problemen her denke ich am ehesten, daß der Meniskus was abgekriegt haben könnte.

Hoffe mal auf nix negatives denn wer hat schon Zeit krank zu sein hihi.

@ mellimaus 21 & Bella Cullen-Swan,

ja, ich denke der weg zum Arzt wird mir leider nicht erspart bleiben aber da ich morgen eh schon Physiotherapie habe, hole ich mir erst mal beim Therapeuten Rat ein. Dann kann ich immer noch zum Doc. rennen und weiter hoffen, daß es nichts gravierendes ist.

Machts gut und vlG

gAokyxo


daß der Meniskus was abgekriegt haben könnte

...an den hatte ich aus eigener Erfahrung

gerade gedacht :-/ ":/ .....Gute Besserung! :)*

tUanQja3


Hallo zusammen,

also jetzt war ich heute früh bei meinem Orthopäden und er erzählte mir etwas von einer Kniekomplexverletzung und irgendwas vom Innenband.

Viel konnte und wollte er dazu nicht sagen weil er nicht vernünftig untersuchen konnte, da ich das Bein nicht komplett gestreckt bekomme.

Morgen muß ich zum MRT und evtl. auch noch zur Kniespiegelung...

Das Bein war laut Arzt geschwollen und warm.

Später geh ich noch zum Hausarzt damit ich die Thrombosegefahr abchecke. Hab mir im Februar 1995 das gleiche Knie mal verdreht und stark geprellt. Damals wurde es am Wochenende im Krankenhaus meiner Meinung nach zu fest verbunden. Montags hatte ich dann tiefe Beinvenenthrombosen aber laut Ärzte angeblich vom Rauchen und Pille. Na ja wers glaubt wird seelig aber ist jetzt eh schon egal.

Wieso kann man eigentlich das Bein bei einer Verletzung nicht mehr richtig Strecken und Beugen?

Bilde mir ein irgendwo tief im Knie ist wie eine Bkockade und es geht einfach nicht weiter...

Wünsch Euch noch ne schöne Woche...

LG

tanja3

Eehemali,ger- NutzerV B(#32573H1)


Morgen muß ich zum MRT und evtl. auch noch zur Kniespiegelung..

Ja immer langsam, bevor man nicht weiß ob und was da kaputt ist muss man sich auch keine Gedanken um eine OP machen

tganxja3


Guten Morgen zusammen,

@ Mellimaus21,

Ja immer langsam, bevor man nicht weiß ob und was da kaputt ist muss man sich auch keine Gedanken um eine OP machen

...ne, Gedanken um eine OP versuch ich sowieso zu verdrängen. Hab ja auch nix von OP geschrieben sondern nur das mitgeteilt, was mir der Arzt gesagt hat.

Er meinte nämlich noch, das man auch selbst per MRT nicht unbedingt alles richtig sehen könnte und dann auch oft eine Kniespiegelung folgen würde.

Wenn ich mich momentan schone und das Bein so oft wie möglich hochlege, geht es mit dem Beugen und Strecken des Knie's etwas besser aber sobald ich mich bewege, selbst mit Krücken, wird es schnell wieder schlimmer.

Die Wade ist hart (bei Belastung mit Krücken) und ab dem Knie runter bis zu den Zehen schwillt alles an mit der Zeit und dann geht's auch net mehr so gut mit beugen und strecken. Fühlt sich an als wenn da mitten im Knie rechts und links etwas blockiert. Thrombose hab ich keine aber was könnte es sonst sein ???

Freu mich über Eure Antwort!!!

VG

tanja3...

EMhemagliger Nuktze/r (#32b57x31)


Er meinte nämlich noch, das man auch selbst per MRT nicht unbedingt alles richtig sehen könnte und dann auch oft eine Kniespiegelung folgen würde.

Dir ist aber schon bewusst das eine Kniespiegelung eine Operation ist??

B"ellaw Cfullezn-Swxan


Hallo,

Was ist denn bei deinem MRT nun herausgekommen?

Hast du ärztlich ausschließen lassen, dass es keine Thrombose ist?

Es kann auch sein, dass die Muskulatur auf Grund der Schonhaltung verhärtet. Wichtig ist, dass du auch viel den Fuß und die Zehen bewegst, um die Muskelpumpe zu aktivieren.

Dieses Blockieren könnte vom Meniskus kommen, ist aber nur Spekulation. Das MRT zeigt dann ja hoffentlich was da los ist.

Drück dir die Daumen.

Arthroskopie würd ich mir soooo schnell nicht aufs Auge drücken lassen. Es sei denn es ist wirklich was am Meniskus und der klemmt sich irgendwie ungünstig in den Gelenkspalt. Da wird auch schon mal recht zeitnah operiert um zu verhindern, dass er weiter einreißt.

Alles Gute

H^arleGy iTEoxm


Hallo tanja3

Deine Probleme mit deinem Knie kommen mir sehr bekannt vor.Vor ca. 2 Monaten hatte ich die selben Symtome wie du.Bin dann zum Knochendoc und bekam erstmal Tabletten für Entzündungen. Als die nichts geholfen haben, ging es weiter mit MRT. Dort hat sich dann herausgestellt das ich einen Riss am Innenmeniskus habe.Mir wurde gesagt das ein MRT nur zu 85-90% zuverlässig ist, endgültige Gewissheit bringt nur eine Kniespiegelung ( OP ). Die wurde bei mir am 8.6.11 also genau heute vor 3 Wochen gemacht. Dabei hat sich dann herausgestellt das ich nicht nur einen Meniskusriss hatte der teilweise entfernt wurde sondern auch noch einen Knorpelschaden den sie glätten mussten. Tja dann 4-5 Tage mit Krücken dann Teilbelastung und leichte Krankengym. und jetzt mal abwarten wie es sich entwickelt. Hoffe ich konnte dir etwas helfen. MFG Harley Tom.

t?anjeah+eikxo


das hört sich alles fast so an wie bei mir ich hatte einen arbeitsunfall wo laut doc der außenmeniskus gerissen sein sollte und es stellte sich bei der kniespiegelung am montag raus das es ein knorpelschaden 3.ten grades ist und der sturz nur der auslöser war ich hatte vorher nie schmerzen da oder so aber dafür jetz um so mehr . leider weiß ich nicht genau was das heisen soll knorpelschaden 3,grades und wie lange das noch dauert bis ich in meinem beruf wieder arbeiten kann. ah ja der verdacht auch meniskus wurde durch das mrt festbestellt nur zur info :)z :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH