» »

Erguss im Hüftgelenk

Mledi=-L?aie hat die Diskussion gestartet


Bitte dringend um Rat! ich bin weibl., 58 Jahre alt, superfit. Bemerkte seit Anfang Juni Schmerzen im re. Hüftgelenk, ausstrahlend in die Leiste (was äußerst unangenehm ist), bis zum Kniegelenk. Ambulante Vorstellung in unfallchirurg. KH-Ambulanz. U'suchung und Rö des Hüftgelenks. Fazit: Cox-Arthrose, V.a. Arthritis. Empfehlung evtl. Hüft-TEP in absehbarer Zeit. Entlassung mit Ibuprofen 800 mg u. Panthozol 20 mg > Schmerzlinderung gleich null! Nach 3 Wochen unveränderter Schmerzen erneute Vorstellung im selben Krankenhaus, jedoch bei einem orthop./unfallchirurg. OA. Der befand BEIDE Hüften als noch lange nicht ersatzwürdig (!!!!!), vermutete eine Bursitis. Am selben Tag MRT/Kernspin beider Hüften = Erguss im re Hüftgelenkspalt mit etwas Infiltration in den Muskel. Harnsäure-Werte diskret erhöht, andere Blut-Untersuchungen (Borreliose etc.) stehen noch aus. Schmerzen konnte ich kaum noch aushalten, Ein-,/Aussteigen Auto kaum mehr möglich. Trotz Einnahme von jetzt Diclofenac kann ich weder normal Treppen laufen, noch einen Strumpf über den Re Fuß streifen, noch das Bein höher als 10 cm anheben und die Leiste schmerzt nach wie vor. Ich bin wirklich fix und fertig, es wird und wird nicht besser! Der behandelnde OA hat nun eine Punktion angeregt, die schon kommenden Dienstag stattfinden soll. Bis dahin Entlastung mit Gehstützen > ganz schrecklich!

Aber die Aussicht auf die kommende Punktion macht mich fertig, vor allem deshalb, weil man nur 'etwas' lokal betäuben will. Alles soll natürlich unter hochsterilen Kautelen unter Sono-Kontrolle stattfinden, aber wenn ich nicht in einen Kurzrausch gelegt werde, hüpfe ich denen von der Trage.

Meine 1. Frage nun, soll ich mir in das ohnehin ziemlich empfindliche Gelenk stechen lassen? Wer sagt mir, dass mir das am Ende Erleichterung verschafft und diese Maßnahme nicht allein der Wissenschaft dient? Die Ärzte sind natürlich gespannt, möchten das Punktat sofort mikrobiologisch untersuchen lassen.

2. Hat jemand einen Tipp, worauf ich bezügl. einer Schmerzfreiheit bei der Punktion bestehen soll?

3. Hat jemand von Euch auch schon einmal ähnliches erlebt und kann mir viell. sagen, ob ein Erguss auch OHNE Punktion absorbiert wird??

Es wäre so toll von irgendeinem von Euch zu hören, bitte antwortet schnell, der eigentlich steht dieser Termin schon. Vielen, vielen Dank im voraus. Der Medi-Laie

Antworten
Shmil.laGo9lightlxy


Hallo Medi-Laie,

erstmal tief durchatmen!

Nun zu Deinen Fragen:

1. Ja. Da die Medikamente nicht den gewünschten Erfolg hatten und die Beschwerden Deinen Alltag massiv einschränken, ist die Punktion, die ja der OA angeordnet hat, die sinnvollste Behandlungsmöglichkeit.

Eine Erleichterung wird die Punktion in jedem Fal bringen, da die Flüssigkeit aus dem Gelenkspalt entfernt wird und somit der Druck auf das Gelenk reduziert wird.

Die Untersuchung des Punktats dient der Abklärung der Ursache und ist sicher keine wissenschaftliche Spielerei, alle ärztlichen Untersuchungen bzw. Eingriffe dienen der Verbesserung des Patientenbefindens!

2. Die Lokalanästesie ist im Normalfall ausreichend. Da Du aber sehr besorgt bist, rate ich Dir, den Arzt darum zu bitten, dass er nach der Injektion testet, ob die Anästhesie wirksam ist, z.B über spitz-stumpf-Diskriminierung. Soll heißen: wenn Du spitz und stumpf nicht mehr unterscheiden kannst bzw. gar nichts mehr fühlst, ist das Mittel wirksam und Du schmerzfrei.

3. Lass diesen Zustand bitte nicht auf sich beruhen und hoffe auf Selbstheilung/-absorption!

Wenn das der Fall wäre, hätten die Ärzte es angesprochen.

Das Wichtigste ist jedoch: rede mit den Ärzten. Lass Dir alles genau zeigen und erklären und verstecke Deine Angst nicht, denn die ist völlig normal, sollte Dir aber nicht im Weg stehen!

Gute Besserung,

Smilla

Mcedim-Laie


Liebe Smilla,

ganz lieben, wirklich herzlichen Dank für Deine so beruhigende und sachliche Antwort. Wieder und wieder habe ich Deine Zeilen gelesen, die mir dadurch immer plausibler wurden. Vielleicht reagier ich auch nur über, habe ich doch so große Angst vor noch mehr Schmerzen und auch ein bisschen davor, dass ich mich furchtbar blamiere. Nichtsdestotrotz werde ich Dienstag aufrechten Ganges in die Klinik gehen, Deine tröstend-erklärenden Worte in Gedanken, werde mich ausführlichst mit dem Anaesthesisten beraten und dann der Dinge harren. Dass die Flüssigkeit vom Körper aufgenommen wird, irgendwann, daran glaube ich nach Deinen Zeilen nun auch nicht mehr. Ich weiß ja auch, dass dieses Punktat u.a. auch auf seltene Bakterien hin untersucht wird und das Ergebnis möchte ich ja letztendlich auch wissen. Ich bete, dass Dienstag alles gut geht und ich werde mich so schnell als möglich wieder melden, denn ich denke, dass Dich der Ausgang auch sehr interessieren würde. Besten Dank für alles >

Eohemaliger -Nutzer (`#3257x31)


Huhu, ich kenne mich zwar mit Punktionen vom Hüftgelenk nicht aus, aber dafür hatte ich diverse am Knie. Ich weiß wie du dich fühlst, so ähnlich ging es mir vor meiner ersten am Knie. Ich hatte Herzrasen, mir war eiskalt und ich wollte einfach nur weg. Aber es war dann doch halb so wild. Ich drück dir die Daumen, wird bestimmt nicht so schlimm, alles Gute :)*

SbmillaG3olightZly


Hallo Medi-Laie,

es freut mich sehr, dass ich Dich ein bisschen beruhigen konnte!

Ich wünsche Dir alles Gute für Dienstag und natürlich auch weiterhin gute Besserung.

Liebe Grüße,

Smilla

M]edi-kLaxie


Auch an Dich, liebe Mellimaus, meinen verbindlichsten Dank. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie beruhigend für mich diese Eure Zeilen waren. Ich weiß, ich werde nervös sein und sicherlich wird mein Herz auch bis zum Hals klopfen (das tut es ohnehin jetzt schon), aber zugegebenermaßen holen mich Eure Antworten auch ein Stückweit wieder 'runter'. Gut, dass es dieses Forum gibt. Nochmals herzlichen Dank für die lieben Wünsche zur Genesung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH