» »

Sehnenscheidentzündung am Handgelenk

D-oomaxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig, ich weiß leider nicht wo das richtig reinpasst...

Ich hab schon seit langem Probleme mit Sehnenscheidenentzündungen im Handgelenk. Ich muss sehr viel schreiben und habe auch eine sehr verkrampfte Schreibhaltung, daher kommen wohl diese massiven Probleme.

Bekomme im Moment auch Massage und Manuelle Therapie, weil der ganze Nerv total überlastet ist.

Im Moment schreibe ich Abschlussprüfung – jeden Tag 5 Stunden und das bringt mich echt an die Grenzen. Heute sind die Schmerzen wirklich schlimm. Mir tut einfach alles weh, von der Fingerspitze bis ins Genick.

Ich habe heut schon Schmerztabletten genommen, Dolomagon 400mg (Wirkstof Dexibuprofen). Weiß jemand, wie hoch die maximale Einzeldosis bei Dexibuprofen sein darf? Ich weiß nämlich nicht, ob man das in dem Fall so gut mit normalem Ibuprofen vergleichen kann und hab im Internet dazu nichts gefunden :( (bei Ibuprofen gibts ja z.B. auch 800mg Tabletten)

Hab heute auch schon gekühlt und Quarkwickel gemacht, aber es wird nicht besser. Wenigstens ist diese blöde Prüfung bald rum.

Hat zufällig jemand Erfahrung damit, ob es sich bei einer Sehnenscheidentzündung rentiert, den Arm bzw. das Handgelenk für eine gewisse Zeit ruhig zu stellen?

****

Für alle Antworten bin ich wirklich sehr dankbar. Im Moment weiß ich nicht wo mir der Kopf steht...

Viele Grüße

Doomai

Antworten
DnoomLai


Mpf, ich merke gerade dass ich einen saublöden Tippfehler in der Überschrift hab. Ich schiebs jetzt mal auf den Stress, sorry :)

p:ippi_lo,tta_0x7


@ Doomai:

wie lange hast du diese schmerzen schon (bereits öfter) ??? in beiden handgelenken ??? was sagt dein arzt ??? was behandelt ihr bei der MT genau ??? hilft dir das kühlen ???

sind die probleme im genick erst nach den handgelenkproblemen entstanden oder hattest du sie schon vorher ??? wäre ganz interessant zu wissen, welche probleme durch welche entstanden sind (wenn du es einschätzen kannst).

also als ich damals meine sehnenscheidenentzündung hatte (vermutlich auch vom vielen schreiben am PC) war es so schlimm, dass die hand (für glaube ich 4 wochen) komplett ruhiggestellt wurde: hatte eine gipsschiene über den kompletten unterarm einschließlich finger, die ich somit auch nicht bewegen konnte. dazu gab es entzündungshemmende medis (weiß nicht mehr welche). das hat mir sehr gut geholfen und danach war es dann auch wieder so, dass ich die hand wieder recht normal benutzen konnte!

dass du ausgerechnet jetzt deine abschlussarbeit schreiben musst, ist natürlich ein sehr ungünstiger zeitpunkt %-| auch wenn es schwerer und nerviger ist: kannst du die sachen vielleicht jemanden diktieren, der es für dich schreibt ??? so bräuchtest du nur noch etwas korrigieren, wo die hände nicht ganz so dolle belastet werden.

alles gute @:)

Dvoomxai


Danke für die Antwort :) @:)

Die Probleme im Genick kommen auch dadurch. Hab die Schmerzen nur an meiner Schreibhand (links). Kühlen ist zwar schon angenehm, aber wenn ich aufhöre zu kühlen, wirds gleich wieder schlechter ..

Naja, ich hab nur noch eine Prüfung vor mir, die geht schon irgendwie vorbei; aber danach muss sich meine Hand halt erstmal erholen, deswegen wäre vielleicht eine Ruhigstellung sinnvoll. Denn ab Montag muss ich auf der Arbeit auch wieder jeden Tag vor dem PC sitzen und das geht auch immer so aufs Handgelenk. Und wenn das andauernd gereizt wird, wirds vermutlich nie ganz weggehen oder?

Probleme mit Sehnenscheidenentzündung hab ich eigentlich sehr oft, weil ich auch in der Schule viel schreiben muss. Mein Arzt meinte, dass wir es jetzt mal mit manueller Therapie versuchen und danach mal weiterschauen.

Meine arme Hand ;-)

l>ove6able<x3


Ich hatte selber schon einige, aber so starke nun doch nicht. Mir hilft immer zu kühlen und dann ruhig zu stellen. Bei konsequenter Ruhigstellung von 2 Tagen ist es bei mir meist vorbei.

Für die Zukunft:

Ich weiß nicht ob es sowas gibt, aber google hilft ;-) Schau doch mal nach Entspannungsübungen für Hand, aber auch für die Seele.

Zwischen dem Schreiben kleine Pausen machen. Nen Ball nehmen mal kneten. Ich weiß nicht ob das hilft oder eher dagegen geht, aber vielleich weiß das ja jemand? ???

R7osex4


@ Doomai,

die Beschwerden kommen von den Handstreckermuskeln an der haarbewachsenen Seite des Unterarms. Sie werden durch winzige Verspannungen(Triggerpunkte) verkürzt, deshalb senden sie Schmerzen aus in die Hand und Finger. Durch diese Verkürzung der Muskel kann es auch dazu kommen, dass Nerven oder Sehnen gequetscht werden,was Taubheits Kribbeln oder auch eine sog. Sehnenscheidenentzündung verursacht. Durch Massage kann man diese schmerzhaften Triggerpunkte deaktivieren und die Schmerzen vergehen. Ich schicke Dir einen Link, da kannst Du sehen, wo die Punkte sind, die man massieren soll und die Schmerzzone dazu. Massiere mit den Fingerspitzen jeden TP mit 6-12 Massagestrichen und das mehrmals täglich, aber nicht länger und zu intensiv, dann vergehen auch die Schmerzen. Gehe auf der Seite in die Zeile "Ellenbogen, Unterarm bis äußere Hand" , dann siehst Du nacheinander die Muskeln. Diese TP sind sehr schmerzhaft bei Berührung, aber mit jeder Massage wird es besser, gute Besserung :)*

[[www.physiotherapie-aequilibrium.de/schmerzzone.htm]]

S6hilmRone


Du warst damit beim Arzt und der schreibt bei einer Sehnenscheidenentzündung ernsthaft als erstes Massagen & Co auf und rät zu Schmerztabletten ? ? ? Falls ja, wechsel den Arzt !

a) Entlasten und ruhig stellen ! Gibt da Schienen für das Handgelenk die das erledigen.Falls dein Arzt genügend Geld für Massagen über hat sollte er auch in der Lage sein dir so eine Schiene zu verschreiben.

b) Parallel kann man noch Voltaren (Salbe – keine Tabletten!) nehmen. Die wirkt einerseits etwas schmerzlindernd und gleichzeitig gegen die Entzündung.

Sghiamonxe


achso – und lass die Finger von den besch* Schmerztabletten !

Ddoomxai


Danke für eure hilfreichen Antworten!

Shimone, mir ist klar dass ich den Arm ruhigstellen sollte, aber die Prüfung muss ich nunmal schreiben, da führt kein Weg dran vorbei! Das ist ja grad des verzwickte :(

MMACBA


Ich habe mich selbst kuriert: 1. Beinwellsalbe (Apotheke)

2. Symphytum – Homöopathisch – D 12 – Globuli: 4 Tage lang 5 x 3 – 5 Globuli unter die Zunge legen. Wirkt über die Schleimhäute.

Der Mund sollte sauber sein, bevor man das macht.

Nach 4 Tagen waren meine Hände und Gelenke schmerzfrei.

Vor Arzt wurde mir eine Operation vorgeschlagen. Bin froh, dass ich mich geweigert habe.

Gute Besserung!

_/Parvxati_


Ich würde dir mal den Artikel empfehlen: [[http://www.ewto-schulen-peffekoven.de/chikung/handgelenk.htm]]

SwhimVonxe


Man kann auch durchaus auch mit Schiene schreiben, eine Maus bewegen, Essen, etc. Zum schreiben brauchst du ja nicht zwingend dein Handgelenk. Ich habe so ein Ding auch schonmal mehree Wochen getragen und es war zwar nervig, schränkt einen aber nicht großartig ein.

SLh(imozn3e


Sie soll ernsthaft Dehnübungen machen, während sie dort entzündete Bänder hat die geschont werden müssen ? ? ?

__Paravat~ix_


Ja, das hilft tatsächlich. Habe es selbst schon getestet ;-)

SThimoxne


Das ist mit verlaub das bescheuertste das ich je gehört habe.

Wenn es Infolge einer Entzündung zu einer Art Verkarampfung kommt ist das im Anschluss sogar sehr sinnvoll, aber während da noch eine Entzündung drin ist ? Bloß nicht !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH