» »

Kopfgelenksblockierung - wer kennt sich aus?!

I:siI0x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit gestern abend leide ich linksseitig unter Schmerzen, die vom Kopf über den Kiefer bis in den linken Arm gehen, wobei ich das "Schmerzzentrum" gefühlt in den Nacken-/Schulterbereich ordnen würde. Ich kann mich zwar weitestgehend schmerzfrei bewegen, doch der pochende Schmerz im Arm und das permanente Wummern im Kopf sind kaum zu ertragen. Außerdem ist mir ständig übel und leicht schwindelig. Weder Wärme noch Paracetamol hilft.

Dieser Zustand ereilt mich seit Wochen immer mal wieder für ein paar Tage, doch dieses Mal bin ich zum Orthopäden gegangen, weil ich es kaum aushalte. Früher hatte ich oft Rückenschmerzen und damals hat mir meist Wärme, Massage und Manuelle Therapie geholfen - verordnet vom Chiropraktiker. Doch dieses Mal fühlt es sich anders an, glaube ich...

Der Orthopäde röntgte meine HWS und machte ein paar Dreh- und Drücktests am Hals, ehe er versuchte mich "einzurenken" :(v dies ist ihm nicht gelungen, ich schrie auf vor Schmerz und er verordnete mir 10 x Krankengymnastik mit Wärmeanwendung. Diagnose auf der Verordnung: "Kopfgelenksblockierung".... ??? er sagte, auf dem Rö.bild sähe man, dass der 1./2. Halswirbel schief/schräg stünde und das könnte irgendwas blockieren/quetschen/whatever... es erschien mir wie Russisch Roulette - man setzt auf Risiko, probiert irgendwas aus, obwohl man eigentlich keine Ahnung hat.

Ich lebe seit zig Jahren (mal mehr, mal weniger) gut mit einer Skoliose der Wirbelsäule und soll nun glauben, ein "schiefer" Halswirbel verursacht meine Beschwerden? Und hilft da KG wirklich? Es geht erst nächste Woche los mit der Krankengymnastik - was mache ich in der Zwischenzeit? Fühle mich erstmal ziemlich mies beraten und allein gelassen... außer mit Metamizol-Tropfen hat er mich mit nichts versorgt... überlege nun, noch mal zu meinem Hausarzt zu gehen oder gleich zum Chiropraktiker... wobei, einrenken ist auch nicht wirklich toll ":/ was habt Ihr für Erfahrungen? Konntet Ihr arbeiten? Was hat Euch geholfen?

Schönen Dank schon mal und liebe Grüße! Isi08

Antworten
_CNTix`e_


hallo isi

ich hab hier einen Link

[[https://www.thieme-connect.com/ejournals/pdf/lro/doi/10.1055/s-2005-861176.pdf]]

Vielleicht hilft es....

ASnni9x190


Hi,

ich hatte auch mal Probleme mit meiner Wirbelsäule. Nackenschmerzen und mir war ständig schwindelig. Nach einem Jahr, indem ich von Arzt zu Arzt gerannt bin, war ich bei einem Orthopäden, der sich auf den Atlaswirbel spezialisiert hat. Das ist der oberste Wirbel und nach nur einer Behandlung war mir nicht mehr schwindelig. Ich hab vor Freude geheult, weil es vorher so schlimm war, dass ich nicht mehr aus dem Haus gehen konnte. Vielleicht hilft das bei dir ja auch?

k~amimllchexn


Ist furchtbar.

I0s+i08


Hallo und danke Euch, @:)

bin nochmal bei meinem Hausarzt gewesen und der meinte, das versuchte Einrenken wäre Mist gewesen und ertastete noch üble Verspannungen. Er meinte, Massage wäre neben Wärmeanwendungen sicherlich besser als KG, aber das kläre ich nächste Woche noch mit der Physio direkt ab, wenn ich dort bin. Nun nehme ich 3 x täglich 1 Ibuprofen und 3 x täglich 2 Mydocalm-Tabletten, die die Muskulatur lockern... und was soll ich sagen? Es ist BESSER und zwar deutlich! :)^ Ich weiß schon, warum ich meinem Hausarzt vertraue, der kann mir manchmal besser helfen als ein Facharzt :[] Schauen wir mal, was die Physiotherapeutin am Dienstag dann sagt, ich bin jedenfalls erstmal guter Dinge :p> ;-)

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH