» »

Diagnose Osteochondrosis dissecans

t>ig@ecrNT


@ janey

hey, bitte lass den kopf nicht hängen! das hört sich alles mehr als schlimm an und ich kann das alles gut nachvollziehen :-( ständig fragt man sich, warum das schicksal so hart zu einem selbst ist. hatte letztes jahr eigentlich gedacht, mit meiner ersten op sei quasi alles gegessen und das wäre der schlusspunkt von einem ziemlich miesen jahr, aber nein, dieses jahr gehts so weiter und es wird sogar noch schlimmer.

lege mich nächsten mittwoch auch wieder unters messer, habe die ganze zeit hin und her überlegt, ob es sein muss. aber willst du dein leben lang mit schmerzen leben? gut, uns kann keiner die garantie geben, dass danach alles super ist, aber wenn mans nicht versucht...

wobei ich manchmal auch sagen muss, die wollen einfach nur operieren. war insgesamt in fünf kliniken wegen der od und hab ziemlich unterschiedliche meinung zu hören bekommen. letztlich hab ich auf meine physiotherapeutin gehört, die meinte, ich sollte auf meinen fuss hören und nich auf irgendwelche docs und bilder. denn schliesslich bin ich es, der da im mittelpunkt steht und sonst keiner. tja, im moment gehts mir eigentlich ganz gut, was den fuss angeht.an manchen tagen hab ich ihn auch fast vergessen. aber nun hab ich ein halbes jahr auf den termin gewartet und wer weiss, was passiert, wenn ich ihn nicht wahrnehme...

das mit dem job ist hart. noch hab ich einen, aber begeistert waren die auch nicht, dass ich schon wieder für monate ausfallen werde. aber es ist unsere gesundheit, und keiner dankt es dir, wenn du sie für eine firma kaputtmachst.

wenn du meinst, dass du die schmerzen noch ertragen kannst, dann warte noch mit der op. die termine scheinen ja recht kurzfristig zur verfügung zu stehen. kann dich so gut verstehen!

hört sich blöd an, ich weiss, aber versuch, einfach auch positive sachen zu sehen, und wenn sie auch noch so klein und unbedeutend erscheinen, daraus kann man viel kraft ziehen!

ganz liebe grüße

tigerNT

Jmane8y3x1


@ tiger NT

Hallo,

vielen Dank für deine Mail. Werd die OP jetzt erst mal absagen. Mein Arm hat sich von der OP noch gar nicht richtig erholt. Ich kann mich nicht auf meinen linken Arm stützen, 7 Wochen lang. Das ist einfach noch zu früh. Und ich habe keine Kraft für diese OP. Dieses Jahr will ich nicht mehr. Muß morgen zum Orthopäden, dann sag ich es ihm. Er hat mir ja die Wahl gelassen.

Klar, das Knochenstück verkeilt sich jeden Tag im Fuß, aber ich weiß, daß es nach der OP auch nicht viel besser ist. Ich kann die OP im Jan. oder Feb. nachholen, aber nicht JETZT!

Hatte heute wieder ein Vorstellungsgespräch. Mußte mich ca. 25 km mit dem Auto hinquälen. Hätte es beinahe nicht geschafft. Dann saß ich da beim Gespräch und war innerlich total aggressiv vor lauter Schmerzen.

Am Donnerstag sehe ich mir ein Automatik-Auto an. Hoffe, daß ich das genehmigt krieg.

Find ich gut, wenn dein AG akzeptiert, daß du monatelang fehlst. Bei mir macht das keiner mit. Was machst du beruflich?

Wenigstens kann ich mit meinem Orthopäden über alles reden. Der versteht es wenigstens. Hab jetzt auch einen Pflegegeldantrag bei der Krankenkasse gestellt. D.h. nach der OP, wenn ich also wochenlang an Krücken gehe, bekämen wir Pflegegeld, da mich meine Eltern beide pflegen und mich überall hinfahren, da ich alleine ja nichts schaffe.

Mit einem Automatik-Auto wäre ich auch selbständiger, aber dazu fehlt mir etwas Geld. Mein Auto verkaufe ich grad, weil ich kein Schaltgetriebe mehr fahren kann, zumindest nicht ohne Schmerzen und nicht weit.

Aber ich bin am planen und versuche "normal" weiterzuleben. Das müssen wir alle versuchen. Irgendwie geht das schon.

Wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei deiner OP nä. Woche. Was wird denn gemacht? Erzähl mir auf jeden Fall danach wie es dir ergangen ist. Würd mich freuen von dir zu hören.

Viele Grüße

Janey

Jfan5ey3x1


@ tiger NT

Hallo,

vielen Dank für dein Mail. Ich lasse die OP nicht machen. Ich habe keine Kraft dazu, außerdem ist mein linker Arm von der OP am 27.09. noch nicht so weit, mich wochenlang mit Krücken zu schleppen. Mein Orthopäde hat mir das ja auch freigestellt. Ich werd mich wohl im Jan. oder Feb. operieren lassen, aber ich erhoffe mir dadurch auch nicht allzuviel. Das lose Knochenstück verkeilt sich zwar mehrmals am Tag, aber ich krieg es wieder so rein, daß ich den Fuß bewege kann.

Bin grad dabei mein Auto zu verkaufen. Schau mir am Donnerstag eines mit Automatik an. Dann könnt ich sogar nach der OP fahren (Pedale umbauen lassen). Hatte heute ein Vorstellungsgespräch. Hab mich mit einem Schaltgetriebe-Auto 25 km hingeschleppt, dann saß ich da mit höllischen Schmerzen. Ich hätte schreien können.

Viel Glück und Erfolg bei deiner OP nä. Woche. Erzähl mir bitte hinterher wie es dir ergangen ist und dir geht. Würd mich freuen von dir zu hören. Was wird denn gemacht?

Viele Grüße

Janey

t^igexrNT


@ janey

hey, das ist glaub ich die richtige entscheidung. wie willst du vor allem auf krücken laufen, wenn du nur "einen " arm hast? geht ja gar nicht. und eine dritte op ist für den körper bestimmt auch kein zuckerschlecken, oder? ist das bei dir links, oder warum willst du auf automatik umsteigen? bei mir ist das leider rechts und tut beim autofahren auch mehr als weh.

vielleicht tröstet es dich etwas, nicht nur wirst vom pech verfolgt: hab die ganze zeit in watte gepackt, und nun muss ich seit gestern antibiotika schlucken und das ergebnis von einem blutbild entscheidet am montag, ob ich mittwoch operiert werde. bin am boden zerstört, hab seit mai auf diesen termin gewartet und auf einmal wird alles in frage gestellt :-(

bin körperlich wie auch psychisch echt am ende :-(

die wollen knochen und knorpel aus dem knie transplantieren. was hälst du davon?

wünsche dir einen schönen tag und lass von dir hören

lg

tigerNT

S,nukxy


@ Alle

Hallole,

möchte kurz erzählen wie es mir seit der OP am 12.10. ergangen ist...

Als ich nach meiner Narkose aufwachte war ich ersteinmal erstaunt - da war ja gar kein Gips an meinem Bein ?!

Nachdem ich die ersten 4 Tage liegen mußte (ich hatte aber schon ab dem 14.10 Krankengymnastik) war ich wirklich voller Tatendrang und hab mich auf die Krücken schon nahezu gefreut ;-) Schon am 2. Tag meiner wiedergewonnenen "Mobilität" konnte ich das Knie schon wieder um 90 Grad biegen. Mann war ich erleichtert, glücklich und stolz :-)

So kam es das ich nur 8 Tage nach meiner OP wieder nach Hause hüpfen durfte.

Seit gestern darf ich versuchen das Bein auch weiter als die 90 Grad zu biegen was mir echt noch schwer fällt, aber die Krankengymnastin ist ganz zuversichtlich das ich in den nächsten 2 - 3 Wochen wieder bei mindestens 120 Grad bin.

Manchmal denk ich, wenn die Krücken nicht ständig in "greif- sichtweite"wären, ich könnte einfach aufstehen und loslaufen. Schmerzen habe ich schon am Tag nach der OP kaum noch gehabt, am schlimmsten war der Beckenkamm (aus welchem dieses Spongiosa entnommen wurde) und dann der erste Muskelkater vom laufen an den Krücken :-)

@Janey

klingt ja wirklich nicht so toll - ich hoffe es geht dir einigermaßen?

Ich kann Deine Entscheidung dich erst nächstes Jahr operieren zu lassen, voll nachvollziehen. Bei dem "Unfall" Ende Juli hab ich mir mehrere tiefe Schnittverletzungen an der linken Schulter zugezogen und die merk ich jetzt beim Krückengehen ganz arg. Außerdem sind 3 OP´s wirklich nicht wenig!

Ich hoffe das Auto ist was für Dich und drück Dir die Daumen ganz feste!

Jpaneyx31


@ tiger NT

Hi,

bei mir ist der rechte Fuß kaputt, das ist ja das Problem. Wenn ich mir ein Automatik-Auto kaufe, dann muß ich die Pedalen umbauen lassen. Hab jetzt die 3. Behörde wegen dem Zuschuß gefragt. Dann war ich in einer Werkstatt wegen eines Kostenvoranschlags wegen dem Umbau. Aber die machen das nicht! Noch ein Problem mehr! Dafür wußten sie eine Firma in München (ca. 60 km entfernt), die das macht.

Heute geht es mir wieder megabeschissen. Schmerzen bis zum Abwinken! Kann kaum gehen. Muß nachher zu einer Bekannten, die wohnt nur ca. 200 m entfernt, aber ich schaff es heute weder zu Fuß und ob ich das mit dem Gasgeben hinkrieg, weiß ich nicht...

An meinem rechten Außenknöchel steht voll ein Knochen nach oben. Wahrscheinlich ist es das was wehtut.

Nein, eine dritte OP in diesem Jahr geht nicht! Ich muß mich momentan um so vieles kümmern. Das bleibt dann wieder alles liegen, oder wie?

Hab dieses Jahr schon 6 Anträge bei Behörden wegen der beschissenen OD gestellt (Pflegegeld nach OP, Rentenantrag, Kfz-Hilfe, Befreiung für Rezeptkostenzuzahlung, Hartz IV-Antrag 2x).

@ snuky

He, das klingt ja gar nicht mal so schlecht. Zuerst hast du noch von 14 Tagen Klinik gesprochen. Wie lang muß du jetzt an Krücken gehen?

Ich hoffe, daß ich das mit dem Arm nicht ewig merke. Hab mir noch 6x KG verschreiben lassen, hoffe, daß das dann besser wird. Wenigstens kann man aus negativem auch Erfolge haben. Ich habe die Physiotherapiepraxis gewechselt, weil man in der vorherigen Praxis kaum Termin bekam. Jetzt hab ich mich mit meiner Physiotherapeutin angefreundet. Die ist nur ein Jahr jünger als ich und wohnt auch nur 200 m entfernt. So kann man auch Leute kennenlernen.

@ alle

Hab am Do, 03.11. endlich mal wieder ein anständiges Vorstellungsgespräch. Bei der Polizeiinspektion hier am Ort. Sie haben eine Schreibkraft (halbtags) gesucht.

Man arbeitet z.B. 2 Tage lang von 8-16 Uhr, dann hat man 2 Tage frei. So ungefähr. Da hätte ich wieder Erholungschancen für den Fuß, und ich hab nur ca. 600 m zur Arbeit.

Ich hab sehr gute Chancen die Stelle zu kriegen, von 89 Bewerbungen haben sie 4 rausgesucht, und 2 Stellen haben sie. Der Haken: Das Schreibbüro liegt im 2. Stock (natürlich ohne Aufzug), und ich muß mehr als zweimal pro Tag rauf und runter. Hoffe, daß ich das schaffe.

Verfolge momentan wie verrückt bloß noch 2 Ziele: Job und Auto! Dann könnte ich wieder einigermaßen leben.

War gestern abend im Kino, wollte mal wieder "schöne Schuhe" tragen, nicht bloß immer so dämliche Turnschuhe. Hab mich in Stiefel mit Absatz gezwängt (was mit Fußbandage nicht so leicht ist) und mir im Kino meine dämlichen bequemen Turnschuhe gewünscht. Die wären angenehmer gewesen. Tja, aus Fehlern lernt man.

Mein Gewicht macht mich auch nicht gerade glücklich. Mein vor 6 Wochen gefaßter "Abnehm-Entschluß" hat sich leider nur in der Theorie durchgesetzt. Mit 62 kg hab ich angefangen, wollte auf 55 kg runterkommen. Nur kam mir dann die OP dazwischen und die Wasseransammlung danach. Bin jetzt von 65 kg wenigstens auf 63 kg runtergekommen. Ich sehe zwar nicht dick aus, bin ich auch nicht, aber bei 155 cm und OD ist das nicht gerade ideal.

Hab mir letzte Woche mal überlegt, was ich tun würde, wenn ich einen ganzen Tag kerngesund wäre und keine OD hätte.

Ich würde erst mal joggen! Ich vermiss das Laufen so!! Und ich würd wahrscheinlich mal wieder in eine Disco gehen. Das schaff ich ja nicht mehr, ist zu anstrengend!

Aber träumen darf man ja...

Wünsch Euch allen gute Besserung!

Janey

tnigoerNxT


@ janey

drück dir die daumen für den 03.11.!!! muss doch langsam mal aufwärts gehen! die sache mit dem auto steht mir wenn dann auch noch bevor :-( darf gar nicht dran denken, hab im moment nen weg von 25 km hin und zurück zur arbeit.. wär dann auch so ohne weiteres nicht mehr möglich.

bei mir entscheidet sich morgen, ob ich dienstag ins kh komme. is auch ganz toll. weiss nicht, wies weitergeht und das drückt ganz schön auf die stimmung :-( ausserdem gehts mir immer noch nicht so wirklich gut und ich weiss nicht, ob ich wirklich will, dass sie operieren.

das problem mit den schuhen kenn ich: letztes jahr silvester wollte ich auch nen bissl schicker weg, hab dann auch schuhe mit absatz angezogen. war die reinste hölle :-(

auch wenns mir bei weitem nicht so schlecht geht wie dir, wünsch ich mir auch mal wieder einen tag ohne schmerzen und einfach sport machen und shoppen gehen können, so lan man will!

hoffe, bei dir klappt es mit dem job! melde mich nach der op wieder, so denn geschnitten werden sollte. hab verdammte angst :-(

bis bald

tigerNT

S8nukxy


@ Janey

Werde die Krücken wohl bis mitte - Ende Januar brauchen,darf ja erst ab Ende November die Teilbelastung ca. alle 2 Wochen erhöhen.

Bei der ersten OP meinte der Doc wirklich ich müsse mit 10 bis 14 Tagen rechnen; die Physiotherapeutin sagte aber am 6 Tag nach der OP schon das wir (meine Zimmernachbarin und ich) das absolute "Vorzeigezimmer" wären :-) Wenn alles so weitergeht bin ich froh - vor allem darüber das ich mich anfangs ganz umsonst schallu gemacht habe. (Hatte ehrlich mit schlimmerem gerechnet)

Das mit der Pysiothersapeutin ist ja echt cool "gelaufen" Auch Glück muß man mal haben.

Für mich ist die KG zur Zeit die einzige Abwechslung die ich habe. Aber da ich auch kein Auto habe und mir der Weg runter in die Stadt an den Krücken noch zu weit ist...

Auf jeden Fall wünsche ich dir für das Vorstellungsgespräch ganz viel Erfolg!!!

Toi Toi Toi

Grüßle

JFa}ney3x1


@ Snuky

Hallo Snuky,

das sind ja schöne Aussichten! Bis Mitte Januar!! Na, dann gutes neues Jahr! Fängt ja schon gut an, mit Krücken. Und das im Winter. Wenn es glatt ist, hast du Glück wenn es dich nicht aufs Maul haut.

Das mit dem Auto bereitet mir langsam ziemliches Kopfzerbrechen. Die LVA zahlt nur einen Zuschuß, wenn ich einen Job habe. Das Arbeitsamt zahlt auch nur einen Zuschuß, wenn ich einen Job habe. Und dann muß ich im Antrag angeben, warum ich dieses Auto brauche - und wie ich bisher zur Arbeit gekommen bin.

Und dann werden sie sagen, wenn du bisher zur Arbeit gekommen bist, dann brauchst du das Auto auch nicht.

Werd nä. Woche mit meiner Anwältin diskutieren, denn Hilfe krieg ich von NIEMANDEM. Auch nicht vom Arbeitsamt. Wenn alle Stricke reißen, dann verkauf ich erstmal mein Auto, warte bis nä. Jahr, bis ich mein erstes Autorenhonorar (Ich bin noch Schriftstellerin) krieg (im Januar), kauf mir dann ein altes Auto und lass es auf meine Kosten umbauen. Umbau kostet nur 560 Euro. Dann hab ich wenigstens 2 Jahre oder so ein Auto. Das, das ich will, könnte ich 5 Jahre fahren, mir fehlen aber 2000 Euro, die ich vom A-Amt will. Hatte heute mein Vorstellungsgespräch. Hat 2 Stunden gedauert. Wir waren zu viert und jeder mußte einen Test machen, ob er mit dem PC umgehen kann, 10-min-Abschrift, Diktat. Habe sehr gut abgeschnitten. Außerdem habe ich nur 300 m bis zu dem Arbeitsplatz. Hoffe, daß ich den Job krieg. Würde am 01.12. anfangen. Hab ein gutes Gefühl. Außerdem hatte ich heute meinen "schmerzfreien Tag".

Sitzt du auch so viel zu Hause rum nach einer OP ??? Finde das immer total schlimm, wenn man nur ans Haus gefesselt ist, und wenn man mal was einkaufen möchte, braucht man immer jemanden zum fahren.

Am Montag war ich beim Friseur und meine Friseuse fragte mich, ob ich denn die Haare beim Weggehen offen trage. Ich antwortete ihr, daß ich nie weggehe. Toll! Ich hab weder Geld, noch ein Auto oder die Kraft dazu. Und alleine macht es auch keinen Spaß. Ok, am Sa. war ich im Kino, mal wieder. Aber auch alleine...

War heute bei der KG mit meinem operierten Tennisarm. Der Heilungsprozess zieht sich ungewöhnlich langsam dahin. Kann mit ausgestrecktem Arm noch immer nicht richtig zupacken - ohne Schmerzen. Hab Angst, daß der Arm nie mehr richtig wird und ich nie mehr mit 2 Krücken gehen kann - bei OD. Was soll ich dann machen ??? ??? Ein kaputtes Bein ist ein großes Problem, aber ein kaputtes Bein und ein kaputter Arm ein ziemlich großes.

Viele Grüße und gute Besserung (Und halt durch!)

Janey

J]anexy


@ alle

Hallo alle zusammen *:)

geht mir zur Zeit nicht gut {:( . Mein Fuß schmerzt höllisch. Jetzt gehen mir die ganzen Probleme schon an den Magen. Bin seit gestern krank, bin nur am Erbrechen, kann nix essen.

Hab jetzt 2 Klagen beim Sozialgericht laufen. Eine wegen der abgelehnten Erwerbsminderungsrente, und die andere seit letzter Woche wegen des abgelehnten ALG II-Bescheides. Ich krieg keinen Cent vom Staat. Ich würde nur ALG II kriegen, wenn ich voll erwerbsgemindert wäre. Häh? Was soll der Scheiß. Außerdem sind sie der Meinung ich hätte eh 600 Euro monatlich zum Leben. Ich habe nichts! Ich habe keinen Job, also hab ich noch nichts zum Leben.

Die scheinen mich zu verwechseln. Das Arbeitsamt bildet sich ein, ich bräuchte kein ALG II, weil ich ja eh 600 Euro hab. Das lass ich mir nicht gefallen.

Heute bin ich noch den ganzen Tag gelegen. Mein Fuß tut ohne Belastung total weh. Immer wieder sticht das Innengelenk.

Am Dienstag hat die Polizei angerufen wegen meines Vorstellungsgespräches. Ich hab den Job als Schreibkraft in Teilzeit nun zu 99,9 Prozent. Es muß nur noch das obereste Präsidium zustimmen, dann könnte ich am 01.12. anfangen. Hab mich total gefreut!!! :-D

Das wäre wenigstens ein Anfang. Die restlichen Probleme kann man mit einem guten Job dann auch noch regeln.

Okay, genug gejammert und Frust abgelassen.

Wünsche Euch alles Gute.

Janey

Btianca B(30)x NRW


@janey

Na dann drück ich Dir die Daumen, dass das zu 100% klappt. Würde mich echt für Dich freuen.

Die Schmerzen sind auch bei mir wieder da. Sehr toll. Gestern konnte ich mich garnicht bewegen (hatte zu allem Überfluß auch noch tierische Kreuzschmerzen). Ich kriege echt das Kotzen. Und das alles wegen des tollen Wetters.

@ all:

Ich wünsche Euch eine schmerzfreie Zeit.

txigeZrNxT


@ janey

auch von mir toi, toi, toi!!! sowohl für den job als auch für all die anderen probleme, die einem hier in diesem lande immer wieder vor die füße geworfen werden!

drück dir ganz doll die daumen dafür!

und gute besserung, für magen und fuss! kenn ich auch nur zugut, dass probleme mir immer auf den magen gehen!

@ bianca

wünsch dir gute besserung! bin gestern abend mit meinem operierten fuss gegens sofa gestossen! natürlich mit der stelle, wo kein gips war! schön, wenn der schmerz nachlässt!

lg

tigerNT

S?nxuky


@ Janey

auch ich drück dir natürlich ganz arg doll die Daumen. Das wird schon klappen, irgendwann muß ja auch Deine Pechsträhne mal zuende sein.

Kopf hoch!!!

Was die Sache mit dem daheim rumsitzen, teilweise auch rumhängen, angeht, kann ich dich voll verstehen. Ich bin echt froh drüber das ich noch hin und wieder mal ein kurzes Besüchle bekomm. Daich nun ja nun auch schon seit Anfang August fast durchgehend irgendwas an den Beinen habe - mal linkes Knie, mal rechtes. Hat sich das mittlerweile bei uns "eingespielt". Großeinkauf macht mein Papa mit mir und die gelegentlichen Kleinigkeiten müssen halt auf abends verschoben werden wenn mein Schatz von der Arbeit kommt. Machmal schleichen wir zusammen los, meistens geht er aber alleine einkaufen. Am Wochenende bekommen wir Besuch oder wir werden abgeholt. Insofern darf ich mich glaub gar nicht beschweren. An Tagen an denen es mir seelisch nicht so gut geht denk ich oft ans Krankenhaus und an die Leute die ich kennen lernen durfte, denen es im Grunde viel schlechter geht als mir und die mir wirklich Optimusmus "eingebläut" haben

:-) An dieser Stelle nochmal vielen Dank @:)

@ Alle

Gestern hat mein operiertes Knie einmal ganz laut geknackt. Man hat das kurz weh getan. Als es dann aber recht schnell nachgelassen hat konnte ich das Knie fast 10 Grad weiter knicken als zuvor. Ich hoffe das das jetzt so bleibt und sich bei diesem Knacken nicht wieder irgendwas im Knie gelößt hat.

Ich wüsche allen gute Besserung und eine möglichst schmerzfreie Zeit!!!

Grüßle

J|aney


@ alle

Hallo zusammen,

hab jetzt endlich mal wieder die Zeit gefunden zum Schreiben.

Ich habe den Job bei der Polizei bekommen. Mußte noch ein Haufen Formalitäten erledigen (Polizeil. Führungszeugnis, Paßfoto, Formulare für die Personalakte ausfüllen usw.). Am 01.12. habe ich angefangen. Ich arbeite jetzt erstmal jeden Tag halbtags (vormittags oder nachmittags), und wenn ich etwas eingearbeitet bin, dann arbeite ich Do bis Fr ganztags und Mo bis Mi ganztags, und dann hab ich wieder eine Woche frei. Ich mußte einen Amtseid ablegen und unterschreiben, daß ich auch weibliche Personen abtasten darf (körperliche Durchsuchung), falls keine Polizistin in der Nähe ist.

Nächste Woche hab ich noch eine Schreibprüfung, aber das ist nicht schlimm. Ich schaff ja 320 Anschläge/Minute.

Man ist gleich ein anderer Mensch, wenn man wieder arbeitet. Ich habe eine Schwerbehindertengleichstellung beantragt, weil mein Arbeitgeber das so will. Morgen abend ist Weihnachtsfeier, und ich bin auch eingeladen.

Ansonsten hält die Pechsträhne an. Das Arbeitsamt will mir die Schwerbehindertengleichstellung wahrscheinlich nicht genehmigen. Das Auto haben sie mir auch nicht genehmigt: Begründung: Ich könne innerhalb Mainburg (da wohne ich) mit öffentlichen Verkehrsmitteln überall hinfahren. Zur Erklärung: Mainburg hat ca. 16.000 Einwohner und keine stadtinternen Busse.

Die spinnen doch! Das geht doch gar nicht. Hab mich gleich so aufgeregt.

Mit der Krankenkasse hab ich auch Streß. Mir wurde eine finanzielle Unterstützung nach einer OP zugesagt. Jetzt hat sich herausgestellt, daß es kein Kurzzeitpflege-Geld gibt sondern nur Langzeitpflege-Geld. Und da ich kein Langzeitpflege-Fall bin, gibt es natürlich auch nix.

Sollte nun Hyaluronsäurespritzen wegen meinem Fuß kriegen, aber die sind zu teuer (5 Spritzen = 182 Euro), ich kann mir das nicht leisten. Außerdem muß ich jetzt erst mal auf ein Paar MBT-Schuhe sparen, die kosten 200 Euro, und ich muß was für ein Auto sparen. Meins ist verkauft, jetzt brauche ich aber Geld für ein Automatik-Auto, und der Umbau der Pedale kostet auch nochmal 600 Euro.

Naja, wird schon wieder werden.

Wegen dem Arbeitslosengeld, das mir gestrichen wurde (Begründung: Ich hätte ja bereits 638,83 Euro Verdienst jeden Monat, dabei bin ich arbeitslos gewesen und hatte keinerlei Einkommen!), läuft bereits die Klage vor Gericht. Meinem Magen geht es wieder gut.

Ich hoffe, daß ich bald wieder bessere Zeiten habe.

Mein Vater hat mir einen aufheizbaren Fußsack gekauft. Jetzt lege ich täglich meine Beine hoch und steck die Füße darein, dadurch kann ich die Schmerzen besser behandeln und kontrollieren. Wärme ist gut gegen Schmerzen.

Ich wünsch Euch allen eine schöne Adventszeit!

Liebe Grüße

Janey

bzaronx8


Habe auch OD im OSG li

@alle.

Hallo, ihr Leidensgenossen.

Bin neu hier im Forum. Ich erinnere mich, dass ich als ca. 16jähriger an manchen Tagen dermaßen Schmerzen in meinen beiden Fußgelenken hatte, dass ich nur bandagiert zur Schule gehen konnte. Dachte, dass es vom vielen Sport kam (habe 5x die Woche hart trainiert, 3x Kampfsport und 2x Fußballverein u.a.), deswegen habe den sporadisch auftretenden Schmerzen keine Beachtung geschenkt. Habe also fröhlich weiter gesportet, stundenlang Bolzplatz usw.. Nach dem Abi habe ich dann für fast 2 Jahre als Kellner gearbeitet und immer wieder Schmerzen im linken Fußgelenk bekommen, besonders nach Pausen. Nun bin ich mittlerweile 40Jahre alt und man hat bei mir vor 2 jahren per MRT eine OD im OSG li im letzten Stadium (so der Arzt) diagnostiziert. Also bin ich nach weiser Entscheidung meines guten Hausarztes zur Uni-Klinik Tübingen (Sportmedizin) und habe mich mit einer Fachärztin beraten. Das einzige, was in Frage käme, wäre wohl eine Methode, bei der man Knorpelgewebe aus dem Sprunggelenk entnimmt und in vitro "züchtet". Das Ganze dann wieder ins erkrankte Gebiet transplantiert und die üblichen, wochenlangen Rehaprozeduren über sich ergehen lässt. Und die wirklich kompetente Fachärztin an der Uni hat mich auch nicht darüber im Unklaren gelassen, dass Erfolg nicht mit Garantieurkunde zertifiziert ist. Außerdem läge meine defekte Stelle so ungüstig (direkt oben auf dem Sprungkopf - wo genau, kann man auf der MRTgrafie sehen), dass ein Erreichen mit weiteren Komplikationen verbunden ist. Und - bei meinem Alter - rät sie von einer OP ab. Nun denn, das waren klare Worte. So gehe ich also wenigstens noch Joggen (das geht noch so) und warte, bis mein Gelenk steif wird. Das kann bald sein, oder vielleicht erst, wenn ich 60 bin. Schmerzen habe ich nun seit 20 Jahren - mal mehr, mal weniger, humpel durch die Gegend, Fussball geht nimmer, Berg runter auch nicht u. maximal 2 Stunden spazieren (Joggen bekommt mir seltsamerweise viel besser). Werde mir dennoch einen weiteren Termin an der Uni-Klink im März geben lassen.

Wollte mit diesem Eintrag mein (Er-)Leben mit OD mitteilen - für alle, die einigermaßen noch mit den Schmerzen leben können. Lasst euch nicht so schnell operieren. Allen anderen Geplagten, die es nicht mehr aushalten können, wünsche ich wirklich alles Gute und Gottes Hilfe (ich weiß ja nun auch nicht, wie es sich bei mir in 1-2 Jahren entwickelt).

Lg baron8

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH