» »

Diagnose Osteochondrosis dissecans

thigerxNT


@ tascha

wie gehts dir heute? möchte so gern sagen, dass alles wieder besser wird, aber das kann ich leider nicht. wünsches es dir aber von ganzem herzen!

auch wenn es schwerfällt, man darf sich von den ganzen negativen gedanken nicht runterziehen lassen (schlauer spruch, gell)!!!

erst gestern hab ich wieder von einem fall aus dem bekanntenkreis gehört.. dagegen gehts uns wirklich noch gut. nur igendwann hat man auch nicht mehr die kraft, sich das immer wieder zu sagen!

komme mir auch irgendwie blöd vor, dir solche ratschläge zu geben, nach allem was du schon in bezug auf od mitgemacht hast und ich ja doch noch am anfang stehe...

hoffe, das arbeiten gestern abend war erträglich für dich...

drück dich!

achja, eine frage noch in eigener sache: wie is das fädenziehen? tut das weh, merkt man das überhaupt?

schreib zurück, bin eh im moment mehr online als alles andere :-)

bis dahin

tigerNT

Tjascmhax81


Hallo Tiger

Das Fädenziehen tut nicht weh. Man merkt nur ein kleines Ziepen,aber das ist nicht schlimm. Mir tut mein Fuß dermaßen weh, daß ich morgen zum Arzt gehen werde. Ich weiß nicht genau, ob es das Transplantat alo die OD oder mein Gelenk-also der Knochen ist. Mein Gelenkist stark eingeschränkt momentan und ich kann es beim Abrollen nicht richtig bewegen. Ich humpele mehr oder weniger nur. Ich hab ne scheiß Angst, daß das so bleibt. Mein Gott es ist alles so furchtbar. Je mehr ich mich versuche zu bemühen keine Aufgabegedanken uulassen desto mehr Rückschläge bekomme ich. Auf der Arbeit nehmen sie null Rücksicht auf mich. Ich bin gestern wieder nur am Rumlaufen gewesen. Mal schauen was der Arzt morgen sagt. Vielleicht schreibt er mich ja wieder krank. Ich brauche unbedingt jemanden, der mir hilft. Ich habe schon an Ärzteforen geschrieben und an einen Arzt persönlich. Verdammt ich werde noch zum Krüppel :°( wenn das so weitergeht. Ich krieg echt die Krise. Ich ich ich .... ich hol mir erst mal nen Kaffee. Vielleicht beruhit mich das ein bißchen. Bis dann! Freue mich auf Antwort

t/iGgerONxT


hey tascha

so kannst du nit arbeiten! das muss auch jedem doc klar sein! wie lang musst denn dort noch bleiben?

es muss doch möglich sein, dass man dir dort entgegenkommt? die wissen doch schliesslich, welche schmerzen du hast...sowas ist mr unverständlich! aber leider sind viele "gesunde" menschen einfach so gedankenlos und merken es nicht einmal :-(

nicht aufgeben!!! das sag ich mir hier auch die ganze zeit! du hast schon soviel geschafft!

ich habe auch schreckliche angst.. es ist der rechte fuss, was soll ich machen, wenn ich den nie wieder schmerzfrei bewegen kann? bin aufs autofahren angewiesen, ein weg zur arbeit sind 25 km :-(

habe auch ziemliche angst vor dem ergebnis der op..was, wenn alles umsonst war?

ich halte mich zwar dran und liege hier die meiste zeit nur rum, aber trotzdem schwillt der doofe fuss nu ziemlich an und wird blau :-(

noch dazu bin ich allein, die gedanken an den mann, mit dem ich vor wenigen wochen noch glücklich war, quälen mich zusätzlich..

aber wir werden das beide schaffen, damit umzugehen!

haben die docs dir denn geantwortet? finde diese hilflosigkeit, mit der einem die ärzte auch gegenüberstehen auch schrecklich :-( so wirklich helfen können die einem auch nit, das is jedenfalls mein eindruck...

lg

tigerNT

TbasKchax81


Hi

bisher hat noch kein Arzt geantwortet. Ich hoffe, daß es überhaupt einer tut. Die sind doch immer so beschäftigt, daß man manchmal Wochen darauf warten muß. Bei mir ist es auch der rechte Fuß. Ich habjetzt die ganze Zeit gelegen. Sobald ich 10m laufe tut es weh. Mein Chef versteht es nicht. Der sieht nur die fehlende Person und meine Kollegin tut mir auch leid, weil Sie seit Monaten keinen Urlaub mehr gemacht hat wegen mir. Ich bin ja ursprünglich vom Krankenhaus bis 01. Oktober krankgeschrieben, aber mein Orthopäde hat eben diese Wiedereingliederung probiert. Ich hab keine Ahnung wasdie sagen, wenn ich jetzt wieder krankgeschrieben werden würde. Weißt du, ich jammer auf der Arbeit ja nicht. Ich hab tierische Schmerzen und trotdem bin ich still. Das war schon immer so. Meine OP 2002 konnten Sie beinahe nicht machen, weil ich fast ein Jahr auf den "Felgen" lief. Knochen an Knochen. Ich hab mir alles kaputt gemacht und jeder sagte ach stell dich nicht so an. Das hab ich nun von meiner Härte. Und jetzt weiß ich nicht mehr weiter und hab den Salat.

Bei mir ist der Fuß auch immer total angeschwollen und blau geworden als ich ihn von der Couch nahm. Dasist normal und geht weg. Mach nur ordentlich Krankengymnastik. Ach man was soll ich nur tun. sorry, jetzt heul ich dir die Ohren voll. Ich bin ja wenigstens froh, daß du mich verstehst. Es können ja sonst alle nur nett sein. Aber wie es mir geht kann ja niemand nachvollziehen, wenn ers nicht hat. Dann ist vor 2,5 Monaten meine kleine Schwester gestorben. Sie hatte was im Kopf und ist eingeschlafen und nie wieder aufgewacht. Sie war 21. Ich hab im Moment so viel um die Ohren und so viel mit mir selbst zu tun, daß ich nicht mal um sie trauern kann. Diese scheiß Welt. Es geht nur um Leistung und alles andere ist egal. Gott wie ich es hasse.

t?ige8rxNT


oh mensch,

du hast bzw. machst echt viel mit! wenn ich könnte, ich würd dir helfen... aber ich kann dir nur anbieten, zu schreiben und sich den ganzen scheiss echt von der seele zu schreiben... mir hilft das schon ungemein!

was die ärzte angeht reden wir nicht weiter von! mein doc hat meinen fuss erst geröngt, nachdem ich das mrt hatte! bis dahin waren allerdings seit dem ersten besuch wegen der schmerzen fast vier monate vergangen!

und geröngt hat er auch nur, weil das für die einweisung in die klinik erforderlich war! und auf dem bild hätte er schon vor langer zeit erkennen müssen, wo das problem ist..soviel dazu!

ich hab auch immer die zähne zusammengebissen und mir nix anmerken lassen..nie wieder, es dankt dir keiner! diese gesellschaft ist echt nicht für sowas gemacht...

die rücksichtnahme von dir auf deine kollegin ist echt super lieb, aber meinst du nicht, dass du jetzt in erster linie an dich denken solltest? dass deine knochen wieder in ordnung kommen? und wie siehts mit berufsunfähigkeit aus? kanns doch nit sein, dass du da jeden tag soviel laufen musst, wo doch dein fuss so putt ist ???

und lass dir gesagt sein: du heulst mir hier bestimmt nicht die ohren voll! bin so froh, dass ich euch gefunden hab.. denn wie du schon sagst, es können alle noch so nett zu dir sein, aber wirklich nachvollziehen was das fürs leben heisst, können das wirklich nur betroffene... denn auf so sprüche wie " das is doch alles nicht so schlimm, das wird schon wieder" kann ich persönlich verzichten! die helfen mir nicht, denn wer kann mir sagen, was mit meinem gelenk wird ???

kannst du autofahren?

meld dich, bin immer für dich da!

ganz lieben gruß

tigerNT

TRascvha81


Hallo

ja ich kann autofahren. War eben bei nem Freund. Hab mit ihm gesprochen. Jetzt gehts mir besser. Du hast recht, daß ich nicht auf die anderen Rücksicht nehmen soll. Sie tun es auch nicht für mich. Gehe morgen zum Arzt. Gott was tut der Fuß weh. Ich krieg die Krise. Ich leg ihn jetzt mal hoch und dann sehen wir weiter. Ich sag euch bescheid, wenn ich was von den anderen Ärzten gehört habe. Was machst du den ganzen Tag so? Gerichtsshows schauen. Frag mich, ich weiß jetzt voll bescheid Grins. Wozu braucht man ein Jurastudium, wenn es doch Gerichtsshows gibt nicht war? Gähn. Läuft nichts im Fernsehen. Da hilft nur ein gutes Buch. Bis dann

tmiQgexrNT


moin moin

und herzlich willkommen zu einem neuen tag zu hause! hör mir bloss mit fernsehen und lesen auf! von beidem hab ich die nase mittlerweile voll!

warst du schon beim doc ??? was hat er geagt?? bleibst du zu hause?

hab heute nach ne doofe drehung gemacht und mein gelenk dankt es mir nu mit ziemlichen schmerzen :-( dabei wollte ich nur verhindern, dass mich die mücke womöglich noch in den putten fuss sticht :-( super, hab zwar keinen stich, aber dafür zieht der schmerz im augenblick bis in die zehenspitzen :-(

hoffe bald von dir zu hören!

gute besserung

Tuasc(ha8x1


hi

sorry, war den ganzen Tag unterwegs. Hab tierische Schmerzen und hab den Doc angerufen. Der dachte ich will krankmachen und sagte, ich soll mich nicht so anstellen. Da muß ich durch. Ich flipp aus. Das hebt dem Faß den Boden aus. Es interessiert sich keine Sau dafür. Hab dann nochmal angerufen und um Krankengymnastik gebeten. Das ist das Mindeste. Glaubst du, die kommen von alleine drauf. Fehlanzeige. Fange morgen mit KG an,wurde auch langsam Zeit. Am Freitag muß ich wieder volle 8 Stunden arbeiten. Ich weiß nicht wie ichs hinkriegen soll, aber naja. Das kenne ich mit den Drehungen. Ich bin sogar insgesamt viermal mit der Krücke ausgerutscht und hab mich mit dem Kaputten gefangen. Auch nicht schön. Ich hoffe, du hast die Mücke erledigt. Leg mich jetzt ins Bett. Mein Fuß pocht jetzt so wie deiner. Bis dann. Ich bin froh, daß du mir und die anderen so zuhören. Ciaoi

TiaOschax81


hi

sorry, war den ganzen Tag unterwegs. Hab tierische Schmerzen und hab den Doc angerufen. Der dachte ich will krankmachen und sagte, ich soll mich nicht so anstellen. Da muß ich durch. Ich flipp aus. Das hebt dem Faß den Boden aus. Es interessiert sich keine Sau dafür. Hab dann nochmal angerufen und um Krankengymnastik gebeten. Das ist das Mindeste. Glaubst du, die kommen von alleine drauf. Fehlanzeige. Fange morgen mit KG an,wurde auch langsam Zeit. Am Freitag muß ich wieder volle 8 Stunden arbeiten. Ich weiß nicht wie ichs hinkriegen soll, aber naja. Das kenne ich mit den Drehungen. Ich bin sogar insgesamt viermal mit der Krücke ausgerutscht und hab mich mit dem Kaputten gefangen. Auch nicht schön. Ich hoffe, du hast die Mücke erledigt. Leg mich jetzt ins Bett. Mein Fuß pocht jetzt so wie deiner. Bis dann. Ich bin froh, daß du mir und die anderen so zuhören. Ciaoi

t]igxerNT


nabbend

ach mensch, dieses scheiss system! alles kostet sooo viel kohle und nix kriegt man dafür!

bin mal gespannt, was mir da morgen bevorsteht...

gehts denn nu mit hochlegen mit den schmerzen? kanns doch nit sein, dass du ab freitag wieder voll arbeiten sollst ???

und kg is echt immer nen kampf für sich, kenn das von meinem rücken her!

ach mensch, warum passiert uns das nur alles??

die mücke hab ich leider nit erwischt.. sah heut morgen entsprechend aus :-(

wünsch dir ne gute nacht und schöne träume!

bis dann

BUiancFa (350)x NRW


Hallo Ihr Lieben,

bin wieder da.

Mit Entsetzen habe ich Eure Einträge seit Freitag gelesen. Ich weiß garnicht, was ich dazu sagen soll.

@ tascha:

Wechsel am besten den Arzt. Nach meiner Arthroskopie hatte ich vier Monate später auch sehr starke Schmerzen. Mein Doc meinte damals auch, dass ich damit leben müsse. Es wären Verklebungen von der OP, die sich lösen würden. Damit habe ich mich nicht abgegeben und den Arzt gewechselt. Gott sei Dank.

Übrigens: Das mit dem Ausrutschen hatte ich auch schon. Sehr angenehm :-(

Ich glaube, dass das schlechte Wetter im Moment Schuld für die Schmerzen ist. In der Nacht von Sonntag auf Montag bin ich vor Schmerzen fast verrückt geworden. Trotz Schmerzmittel wurde es nicht besser. Mein erster Gang war also gestern Morgen zum Doc. Der hat mir dann - mal wieder - eine Spritze ins Gelenk gejagt. Selbst die hat nicht wirklich geholfen. Mein Doc meinte gestern, dass ich mir wirklich langsam Gedanken über eine Versteifung machen sollte. Na toll.

Aber was jammere ich. Mir geht es im Moment relativ gut. Deshalb wollte ich Euch beide aufheitern. Ich weiß, dass es blöd ist, aber ich sage mir immer wieder, dass es Menschen gibt, die wesentlich schlechter dran sind. "Meine" Krankheit endet schließlich nicht tötlich. Meistens hilft es.

Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll. Ich will Euch schließlich auch nicht mit Floskeln wie "Es kommen auch bessere Tage" zulabern. Aber vielleicht hilft es Euch, wenn ich Euch sage, dass ich an Euch denke und weiß, wie Ihr Euch fühlt.

Muss jetzt leider erst einmal hier weiter machen.

Liebe Grüße

tgigegrNxT


fädenlos

so ihr líeben,

ich bin sie los, die doofen fäden :- bis auf einen, der wollt noch bleiben!

und auch ich gehöre nun zum elitären kreis derer, die ausgerutscht sind und sich mit dem kranken fuss gefangen haben! juppi, eben, beim doc im eingang! nicht, dass mir jemand geholfen hätte, das wäre doch auch wirklich zuviel verlangt, oder?

sorry, für den sarkasmus, aber nu hab ich schmerzen ohne ende und werd wohl gleich zu ner tablette greifen müssen!

@ bianca

spritzen ins gelenk? hört sich nicht schön an. hab sowas mal ins knie bekommen, das war schon übel..

und was genau is nu die versteifung? kannst du das gelenk danach gar nit mehr bewegen ??? (sorry, hab von sowas (bisher) keine ahnung)

@ tascha

wie gehts dir heute? schmerzen wieder besser? hope so!

so, werd mich dann mal wieder in mein buch vertiefen...

bis später

gute besserung uns allen :-)

lg

tigerNT

BLianca ^(30) jNRxW


Hallo, ich schon wieder

@ tigerNT:

Also, die Spritze ist zwar nicht schmerzhaft, aber doch sehr, sehr unangenehm. Stell Dir einfach vor, Du streckst den Fuß etwas und eine ca. 10 cm lange Spritze geht genau ins Gelenk. Du merkst, wie ein unheimlicher Druck im Gelenk entsteht, wenn die Medikamente eingespritzt werden. Wie gesagt: unangenehm aber nicht gerade schmerzhaft.

Bei der Versteifung werden die Knorpel abgeschliffen und die beiden Knochen werden - meistens mit einer Platte - miteinander fixiert, damit die Knochen zusammenwachsen. Das Gelenk kann dann garnicht mehr bewegt werden. Nur durch diese Versteifung könnte ich schmerzfrei werden. Ist jedoch eine langwierige Sache. Das ganze würde inklusiv Reha wahrscheinlich auch so um die drei bis sechs Monate dauern.

Ich werde mir wohl oder übel Gedanken darüber machen müssen. Aber dann wäre ich endgültig ein Krüppel. Im Moment will ich mich damit noch nicht auseinandersetzen, aber mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben.

So, genug gejammert.

Wünsche Dir und Tascha gute Besserung.

Vielleicht könnten wir uns ja alle mal treffen, wenn wir wieder "auf den Füßen" sind. Würde mich freuen.

Bis bald.

t1ig-erxNT


ich auch schon wieder

ach herrje, das hört sich ja beides nicht wirklich gut an.. weder die spritze noch die versteifung!

warum passiert uns das ???

die frage stell ich mir immer und immer wieder! wir sind alle noch so jung und haben noch soviel vor im leben und nix geht bzw. alles nur mit schmerzen!

drück dir die daumen, dass die versteifung nicht zwingend notwendig wird! vielleicht schreitet die medizin ja doch nochmal voran ???

treffen. gute idee :-) :-) ihr seid mir so ans herz gewachsen, ohne euch würd ich das alles längst nicht so gut durchstehen!

wär auf jeden fall dabei, sobald ich wieder auf den füssen bin (nette formulierung)

dir auch gute besserung und uns allen besseres wetter, das macht ja zusätzlich noch depressiv und schmerzen

lg

BBiancGa (.30)x NRW


Auf ein Neues,

Habe vorhin in der Mittagspause meine Einlagen und die umgearbeiteten Schuhe abgeholt. Neugierig wie ich bin, habe ich die Schuhe samt Einlagen natürlich sofort angezogen. Die Schuhe sind durch die Einlagen zwar enger als vorher und es ist noch etwas ungewohnt, aber es fühlt sich trotzdem ganz gut an. Die Bewegung im kaputten Gelenk ist irgendwie runder als vorher. Wäre ja echt klasse, wenn mir das ein wenig Erleichterung verschafft. Ich bin - etwas - optimistisch. Werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Ja, depressiv sind wir glaube ich alle im Moment ein wenig. Gott sei Dank sind wir alle nicht labil (habe ich zumindest den Eindruck), denn das könnte böööööööse Folgen haben. Immer dran denken: Wir sind nicht allein und können uns gegenseitig wieder aufbauen.

Bis später

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH