» »

schwere Leiter auf Fuß gefallen...

TDini_n83 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Letzten Montag ist mir in der Garage eine schwere Garten-/Sprossenleiter, welche waagerecht auf etwa 1,5m Höhe an der Wand befestigt war, auf den nur mit FlipFlops bekleideten Fußrücken vorne links vom Außenknöchel gefallen. %:|

Sofort hat sich ein großes Ei am Fuß gebildet. Hab dann auch sofort gekühlt.

Nachdem das Ei nicht aufhörte größer zu werden und ich tierische Schmerzen hatte, hat mich mein Mann zum Arzt gefahren. Nachdem mich 2 Orthopäden ablehnten, ist er mit mir ins KH gefahren.

Dort wurde geröngt – > nix gebrochen!!!

Salbenverband bekommen! :)^

Bis zum nächsten morgen ist mein Fuß dann schön angeschwollen und der Fuß schillerte in den tollsten Farben, naja eigentlich nur in dunkellila...

Ich kann mittlerweile wieder einigermaßen laufen.

Bestimmte Bewegungen tun aber weh und der Druckschmerz am Fußrücken ist zum an die Decke gehen...

Könnte trotzdem was gebrochen sein, auch wenn ich wieder laufen kann?

Und kann ein Band eigentlich auch bei einem Schlag/Stoß reißen?

Können evtl Fußwurzelknochen durch den Aufprall verletzt worden sein, welche man im Röntgen nicht sieht?

Der Fuß sieht wirklich noch dick und blau aus, aber ich will mich nicht blamieren, wenn ich nochmal hingehe "nur" deswegen. ":/

Was meint ihr?

LG und danke schonmal!

Antworten
TFini_&8x3


also, letzte Woche Montag meinte ich (nicht gestern)! Ups... :=o

EwhemalAiger $Nutz,er (##3257x31)


Na ja wurde ja eine Röntgenaufnahme gemacht, wäre da ein Bruch gewesen hätte man den gesehen. Vermutlich sind das jetzt einfach de Weichteile und ne ordentliche Prellung. Weiter kühlen, hochlegen und schonen. Der Bluterguss tut jetzt sein übriges zum Schmerz

T7inis_83


Nochmal die Frage:

Können Bänder auch durch einen Schlag/Stoß auf den Fuß reißen oder nur durch Überdehnung z.B. beim Umknicken?

Weiß das vielleicht jemand?

Danke und VG

DNieK8reuemxi


welche Bänder vermutest du denn am Fußrücken? Wenn du ganz normal laufen kannst, sind die Bänder (welche auch immer) intakt.

W3ol6fgxang


Wenn es blau geworden ist, dann fand eine innere Blutung statt. Das kann schon leicht passieren, wenn Bänder beschädigt werden. Sowas kann auch sehr schmerzhaft sein und das kann länger dauern als ein Bruch! :°( :°_ :°_ Ausser schonen kann man da auch wenig machen. Kannst du dir eine Stütze /Krücke ausleihen, damit du den Fuss entlasten kannst? lasse dir aber zeigen, wie man richtig mit Stützen geht! Das ist wichtig.

Wgolfgaxng


Bänder vermutest du denn am Fußrücken?

Der Fuss ist ein kompliziertes Gewölbe. Wenn von oben etwas auf ein Gewölbe fällt, dann können schon die haltenden Bänder mehr oder weniger beschädigt werden. Soo unwahrscheinlich ist das nicht. Im Röntgenbild sieht man das nicht. Man würde aber sehr wahrscheinlich einen Bruch erkennen. Der ist ja daher ausgeschlossen.

Toi;ni_83


Das mit den Bändern habe ich gefragt, weil ich mal geguckt hab wo die Bänder überhaupt sind und den Bildern nach könnte das ungefähr an die Stelle hinkommen wo das Endteil der Leiter draufgefallen ist.

Also so ungefähr 1 Fingerbreit vom Knöchel Richtung Vorfuß gehend!

Krücken habe ich bekommen. Und jetzt lege ich schön brav hoch, damit die Schwellung weg geht.

DPieK[ruemi


eine heftige Prellung kann oft schmerzhafter sein, als ein Bruch. Da du sicher am Fuß nicht viel Weichteilgewebe hast, braucht es auch etwas länger, bis sich das Hämatom auflöst. Wenn das band überhaupt betroffen ist, wäre es eher ein Anriss, als ein Abreiss, und dann machst du mit Ruhe und Kühlung alles richtig. Gute Besserung!

NeandLanJa


Ich wollte gerade selbst einen solchen Faden aufmachen, da ich die nächste Zeit auch an Krücken gehen muß – bei mir war es aber keine Leiter, sondern ein Gurkenglas! Ist mir heute morgen erst passiert. Großer Zeh und ein Mittelfußknochen sind gebrochen. Nicht so toll, wenn ich mir vorstelle, daß es in 10 Tagen immer noch so schlimm ist. Gehst du auch konsequent an Krücken, oder belastest du zwischendurch? Lagerst du nachts auch hoch?

T+ini_683


Oh je... Zeh und Mittelfuß gebrochen, du Arme!

Aber das wird schon wieder! Es muss nicht so lange dauern wie bei mir mit den Schmerzen.

Sicherlich wurde dein Fuß ruhiggestellt, oder? Hast du eine Schiene oder einen Gips?

Ich habe schon oft gehört, dass man bei einem Mittelfußbruch durch die Ruhigstellung nach ein paar Tagen wieder relativ schmerzfrei ist.

Da ja bei mir ein Bruch durch Röntgen ausgeschlossen wurde, muss ich gestehen, war ich mit dem Entlasten auch nicht so konsequent. Die Krücken benutze ich bei längeren Strecken. Nachts lagere ich nicht hoch.

Hat dir der Arzt keine Anweisung gegeben, ob du belasten darfst oder eher nicht?

Bei mir hat er gesagt, je nach Schmerzen. Ich soll auf meinen Fuß hören... ;-)

Alles Gute!

oqthOello5x1


Falls trotz konsequenter Entlastung die Schmerzen nicht nachlassen, würde ich eine MRT-Untersuchung machen lassen;da sieht man nicht nur den Knochen sondern auch die umgebenden Weichteile genauer.....

k;nu^bbeliznchxen


autsch...ja, das ist auch ohne bruch normal, dass das länger wehtun wird. bei mir wars seitlich am fuß, dieses frühjahr...ist mir auch was draufgefallen. hat 8 wochen gedauert, bis es komplett schmerzfrei war. ich hab aber vom orthopäden ne bandage bekommen, sobald ich die anhatte, konnte ich komischerweise schmerzfrei gehen, die hat wohl die knochen und den fuß entlastet :)z

NVafnd ana


Sicherlich wurde dein Fuß ruhiggestellt, oder? Hast du eine Schiene oder einen Gips?

Der Fuß wurde mit einer angewickelten Gipsschiene ruhiggestellt, die vorn bis über die Zehen hinaus geht. Der große Zeh ist zusätzlich verbunden, weil er der Zehennagel geöffnet werden mußte, da sich darunter ein dicker Bluterguß gebildet hatte. Das waren Schmerzen! Den Nagel werde ich wohl verlieren. :°( In einigen Tagen, wenn die Schwellung abgeklungen ist, soll ich einen festen Gips bekommen.

Hat dir der Arzt keine Anweisung gegeben, ob du belasten darfst oder eher nicht?

Doch natürlich, ich darf die erste Zeit gar nicht belasten, also den Fuß beim Gehen immer hochhalten. Sehr mühsam und anstrengend. Ich kann mit den Krücken nur sehr langsam gehen.

Versuch vielleicht mal, den Fuß auch nachts immer wieder hochzulagern. Ich habe mir ein dickes Kissen ins Bett gelegt, und immer wenn ich nachts wach geworden bin, habe ich den Fuß wieder hochgelagert. Zwischendurch dreht man sich ja öfter, da bleibt der Fuß halt nicht oben. Aber ich merke, dass das Hochlagern die Schmerzen immer etwas lindert.

Und dann fällt mir noch ein, vielleicht tut dir ein Verband mit einer abschwellenden Creme (Heparin) gut? Die Salbe dick auftragen, eine Kompresse darauf legen und mit einer elastischen Binde etwas fester umwickeln. Das sollte den Bluterguß schneller auflösen.

TAiWnXi_x83


Hallo!

Mal wieder ein Update von mir!

Die Schmerzen beim Gehen sind fast vollständig abgeklungen.

Aber: an die Stelle an der die Leiter gebremst hat, ist ein ganz harter Knubbel. Sieht aus, als ob der Knochen dort raussteht, der ist es natürlich nicht. Hätte man ja auf dem Röntgenbild sehen müssen.

Was kann das sein?

Außerdem habe ich immer noch SChmerzen beim Einwärtsdrehen des Fußes (ich glaub Supination nennt man das) und beim Auswärtsdrehen in der Längsachse des Fußes sowie großflächige Druckschmerzen am Fußrücken sowie um den Außenknöchel herum wo die Sehne herumläuft. Ich hab seit 3 Wochen keinen normalen Schuh getragen, weil die Stelle so schmerzt.

Ich versuch die Stelle mal zu beschreiben: Wenn man vom Knöchel zum kleinen Zeh eine Linie zieht und ca. 1 Finger breit vom Knöchel Richtung Zeh geht, dann ist das die STelle. (Höhe Würfelbein ??? ? k.A.)

Ich war auch nochmal zur Kontrolle beim Arzt (Unfallchirurg bei dem ich notfallmäßig war). Er hat die alten Röntgenbilder angeschaut: "Ach da war ja nix gebrochen. Des vergeht schon wieder..." Und schon war ich wieder draußen. Nicht mal abgetastet, nix! >:(

Ich hoffe des vergeht schnell. Ich tanze leidenschaftlich Lateintänze...

Was kann das sein? Oder dauert das wirklich so lange? Bin so ungeduldig ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH