» »

Fuß und Zeh gebrochen

Nyandaxna hat die Diskussion gestartet


Heute morgen ist mir ein Gurkenglas auf den rechten Fuß gefallen. Ergebnis: Ein Mittelfußknochen und der große Zeh sind gebrochen! :°(

Mit Gipsschiene und Krücken ging es aus dem Krankenhaus wieder heim. Jetzt liege ich hier auf dem Sofa, den Fuß hochgelagert, und die Schmerzen sind stark. Besonders der Zeh hämmert wie wahnsinnig. ich werde einige Zeit an Krücken gehen müssen, darf den Fuß absolut nicht belasten!

Wie lange kann sowas erfahrungsgemäß dauern? Was kann ich außer hochlagern noch tun?

Antworten
lre{ sangr rxeal


Schmerzmittel nehmen und warten. Leider kann man da kaum was tun. Du könntest versuchen, ob es hilft, wenn du ein Coolpack drauflegs. Möglichst häufig den FUß hochlegen tagsüber.

Nian]daxna


Ja, Schmerzmittel nehme ich schon, geht auch einfach nicht anders. Habe mir heute 2 größere Coolpacks mitbringen lassen, die lege ich immer abwechselnd auf, die Kühlwirkung gelangt wenigstens ein bißchen durch den Schienenverband. Und ich habe bisher fast den ganzen Tag gelegen oder auf dem Sofa gesessen und den Fuß hochgelagert. Mit den Krücken ist es noch sehr schwer für mich, und der Fuß schwillt auch immer an, wenn er nach unten hängt. Sehr schmerzhaft, das Ganze. Und der Zeh tut am allerschlimmsten weh, der pocht immer noch. So ein Mist.

K7lei&newGaldfxee


Ich denke mit 2-3 Monaten Gips musst du schon rechnen. Je nach Heilungsverlauf.

Nuan!daxna


Wie bitte? Ich hatte mit etwa 4 Wochen gerechnet! Sind doch nur dünne Knochen, kein Oberschenkel oder sowas! Ist das jetzt dein Ernst?

KHleine^wealdfexe


Jo, wenn du Glück und liebe Knochen hast die schnell zusammen wachsen kann es auch nur 4 Wochen dauern. Aber in der Regel sind es zunindest mindestens so bis 6 oder 8 Wochen Gips. Aber ich denke du wirst später einen Gehgips bekommen. Hängt auch von der Schwere des Bruchs ab.

NBandGana


Meinst du wirklich, ich muß wegen zwei so dünner Knochen so lange einen Gips tragen ??? :-o

Dann kann ich den ganzen Sommer ja vergessen! Und dann auch so lange an Krücken gehen? Das pack ich nicht! Und arbeiten muß ich ja auch mal wieder, ich kann mich ja schlecht 2-3 Monate krankschreiben lassen wegen eines gebrochenen Fußes! Da wird mir mein Arbeitgeber aber was anderes erzählen! Ach so, und Urlaub hatten wir im September auch noch geplant! Bis dahin muß der Gips ab sein!

Kglein\ewa;ldfxee


Dann frage deinen Arzt mal aber wann du einen Gehgips bekommen könntest dann brauchst du nicht mehr ständig Krücken. Ansonsten kannst du dir Fahrradhandschuhe kaufen die schützen ein bisschen die Handgelenke. Wie lange du krank geschriebn bist hängt vom Heilungsverluaf und auch von deiner Arbeit ab. Musst du lange stehen ist das natürlich ungünstig. Und bis September sind es ja noch knapp 2 Monate. Aber ich denke mal Physiotherapie brauchst du auch. Vor allem wenn der Gips länger dran bleiben sollte.

NOandwanxa


Ja, ich werde den Arzt Montag anrufen und nachfragen. Und solche Handschuhe lasse ich mir nachher mitbringen.

Bei der Arbeit muß ich nicht viel laufen, ist zum größten Teil im Sitzen, und ich kann das auch etwas steuern.

Heute nacht waren die Schmerzen schon etwas besser, es geht offenbar aufwärts. Nachher möchte ich mit meinem Mann essen gehen, weil mir hier sonst die Decke auf den Kopf fällt. Das wird dann mein erster größerer Ausflug, ich bin gespannt, ob ich das mit den Krücken schaffe.

C[larZaSHimNmel


schaffste schon

du musst mit einkalkulieren, daß du dann auch noch bissel... nuja, also du wirst nich den gips abkriegen und kannst dann wieder wie ein junges reh umherspringen ;-)

so bissel vorsichtig belasten und so, die ersten tage/wochen kommt dann auch noch

isses denn glatt gebrochen oder so? weil, wie der bruch is, davon hängt die heilung ja auch ab :)*

1$Fenjma1


Zwei bis drei Monate Gips halte ich für absolut übertrieben. Ich denke, es wird höchsten sechs Wochen dauern. Aber ich frage mich, warum der Arzt sich nicht dazu geäußert hat. ":/ Die lassen einen im Normalfall doch wissen, worauf man sich in etwa einstellen muss. ???

C6lara5H]imme?l


fenja, nich unbedingt

ich denk eher, für den arzt is das so logisch, wie lange das dauern wird, daß der dann das mitteilen vergessen hat

eher hätt unsere unglücksräbin nachfragen müssen

für gewöhnlich muss man denen alles ausser nase ziehen

NraAndana


Ja, genau so war das glaub ich. Ich war irgendwie auch so geschockt und entsetzt über die Sache und hatte solche Schmerzen, daß ich vergessen habe zu fragen. Ich weiß nicht mal, ob es glatt gebrochen ist, die waren im Krankenhaus nicht so sehr gesprächig. Aber wenn es kompliziert wäre, hätten sie doch sicher was gesagt? Ich werde das Montag weiter klären.

m!i`nnix70


Also ich hatte mal so etwas an der vorletzten Zehe. War damals in die Chirurgie, die haben einen Gips gemacht. Der hat mich soo genervt, weils gejuckt hat ohne Ende. War damals an einem Freitag im Juli ;-) . Sie haben mir auch noch schöne Spritzen mitgegeben, die ich mir in den Bauch geben musste, das war ein Horror {:( Wegen Thrombosegefahr mit so einem Gips. Montags bin ich zum Orthopäden der hat den Gips abgemacht, einen festen Verband, Krücken und nach 3 Wochen war alles ok. Ich hab nur hin und wieder ein Ziehen, wenn das Wetter wechselt. Allerdings wird der große Zeh mehr belastet. Also 3-4 Wochen wirds dauern.Ein gebrochener Arm dauert auch nicht länger. Kopf hoch, das wird. :)* :)*

n6umxe


Hi,

ich hatte vor einigen Jahren wegen einer Fehlstellung an beiden Füßen je eine OP, bei der der Knochen des großen Zehs gebrochen, verdreht und dann mit Nägeln fixiert wurde. Das der Zeh wie verrückt hämmert, zeigt meiner Erfahrung nach nur, dass er mit der Heilung beginnt. Ich lag beide male etwas 3 Wochen komplett flach und habe dann draußen wieder mit Krücken kleinere Runde drehen können. Am Anfang Kühlen kühlen kühlen! Nach 4 Wochen war ich auch wieder in der Schule, was mich allerdings extrem angestrengt hat und jeder Gang war Anfangs immer eine Qual. Nach 6 Wochen bin ich dann ohne Krücken aber noch mit diesem orthopädischen Schuh gelaufen und hatte nur noch mäßige Beschwerden.

Ich kann dir nur raten, es nicht herauszufordern. Du merkst wenn es wieder ohne Krücken geht, weil du ab da nicht mehr mit Krücken laufen kannst, sondern sie nurnoch "rumschleppst". Ich hatte allerdings aus Übermut auch eine gefährliche Situation. Ich war nach der zweiten OP zu früh eine zu weite Runde gelaufen und bin mit Krücken mitten auf der Straße einfach umgekippt, weil der Kreislauf sich verabschiedet hat. :=o

Es hat auch was 'Gutes'. Ich kann heute immernoch alle Lieder auswendig, die in dem Jahr auf viva und mtv in heavy rotation liefen. Da macht mir keiner was vor. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH