» »

Schreckliche Schmerzen unterm Schultblatt durch Bürojob

kHnubb9elixnchen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

nach zig ärzten und orthopäde, physiotherapeuten etc.,die mir alle nicht helfen konnten, suche ich jetzt hier mal nach tipps.

seit einem jahr habe ich schreckliche schmerzen unter dem linken schulterblatt.wenn ich mir dem rechten arm auf meine linke schulter greife, ist der punkt spürbar, ein schmerzhafter, harter knubbel. ich denke, es ist ein muskel, könnte aber auch ein triggerpunkt sein?!?

jedenfalls habe ich nen bürojob und mit jedem tag, an dem ich tippend am PC sitze, wird es schlimmer. besser wird es nur bei absoluter ruhe des arms.

ich mache seit 2 jahren rehasport für meinen rücken, ich verzweifele fast...was kann das sein, warum wird das nicht mal besser? und vor allem: was kann ich noch tun, wer könnte mir da helfen, welcher spezialist? :=o

Antworten
AEleoNnor


Sitzt du denn richtig?

g\aQto


Ich habe an einer ähnlichen Stelle auch eine Verspannung. Aber schon seit Jahren. Meistens nach schlechtem Sitzen oder auch wenn mir kalt ist und ich unbewusst die Schultern hochziehe. Vieles probiert, aber auch Sport hilft da nicht viel. Seit ich vermehrt auf meine Haltung achte ist es aber besser.

_)Parvnatxi_


Hat man deine Schulter mal geröntgt?

Wie oft und wie lange in der Woche machst du Sport?

kDnub9b6elincahxen


@ gato

ja, meine physio nennt das immer "schildkrötennacken machen", das mach ich auch oft...dann ist es besonders schlimm. kannst du diesen punkt denn auch richtig spüren bzw anfassen? es ist dann richtig geschwollen und schmerzhaft - ich tippe auf nen muskel :-|

ich mache einmal pro woche ausführlich rückensport. nee, geröngt wurde das noch nicht. meinst du, das könnte sinn machen? ist ja nix an den knochen

_zPaprvatix_


ich mache einmal pro woche ausführlich rückensport.

Das ist eindeutig zu wenig. Bei deinen Beruf und deinen Beschwerden, solltest du schon mehrmals pro Woche was tun. Dehnübungen und etwas Rückengymnastik im Grunde jeden Tag ca. 15-30 min, damit Muskeln, Sehnen und Gelenke geschmeidig bleiben. Es gibt auch spezielle Übungen, die man direkt am Arbeitsplatz ausführen kann. Und dann mind. 2-3 mal die Woche mind. 45 min Kraftsport und, wenn möglich, noch etwas Ausdauersport.

nee, geröngt wurde das noch nicht. meinst du, das könnte sinn machen? ist ja nix an den knochen

Könnte ja auch eine Entzündung, Sehnenreizung, Kalkschulter o.ä. vorliegen. Aber nachdem was du jetzt geschrieben hast, vermute ich mal eher, dass dir einfach Bewegung fehlt und es sich wohl nur um Verspannungen handelt.

hAajKoxxx


moin , ich hatte das selbe problem. es war der arm mit dem ich die maus bediene.ich habe immer unbewußt die rechte schulter hochgezogen.das verspannt die muskeln. du mußt immer drauf achten das der arm schön auf dem schreibtisch liegt, und du nicht unbewußt auch noch nach der arbeit die schulter hochziehts.bei mir ist jetzt wieder alles normal und ich habe keine beschwerden mehr. ich war bei keinem arzt damit . google mal nach mausschulter.

mfg heiko

EVhemaliigerp Nutzer (#382x5731)


Ich würde auch mal auf Triggerpunkt tippen, da sollte ein Physio aber Abhilfe schaffen können. Nur musst du natürlich danach an dir arbeiten sonst passiert das immer wieder

Ajl!cxe


@ Melli:

ein Triggerpunkt projeziert aber doch Schmerzen in einem anderen Gebiet, wenn man ihn drückt...

hört sich eher nach 'ner hartnäckigen Myogelose an. Aber stimmt schon, was du schreibst.

Bin grad selber betroffen, da ich mein Baby stille und öfters rumschleppe und dabei auch nicht immer die allerbeste Haltung habe. Der Kleine wiegt jetzt 9,5 Kilo und deswegen muss ich auch Ausgleichsübungen machen.

Wenn ich sie konsequent durchziehe helfen sie auch.

Die Muskeln wollen halt jeden Tag benutzt werden, wenn nicht / oder zu einseitig sind diese teils äußerst schmerzhaften Verspannungen und / oder Knoten die Folge.

@ kubbelinchen:

wäre es möglich, dass du immer wieder kurz während deiner Arbeitszeit Übungen machst? Um die monotone Muskelarbeit (die ja zB die Durchblutung deren drosselt und dadurch zu Beschwerden führt) zu unterbrechen?

Bsp.: Moving [[http://www.moving.de/movingamarbeitsplatz.html]]

EIhem[aliger GNutzesr (#%32573|1x)


Myogelosen sind meines Wissens ja nichts anderes als Triggerpunkte ;-D oder irre ich mich?

Avlx!ce


@ Melli:

ich dachte in etwa so: wenn man einen Triggerpunkt eines Muskels drückt, fühlt man auch einen Knubbel. Aber er kann Schmerzen in einem ganz anderen, entfernten Gebiet auslösen (Bsp: [[http://www.physiotherapie-aequilibrium.de/schmerzzone.htm#text1]] )

Eine Myogelose ist zwar auch ein tastbarer Knubbel, sorgt aber nicht für eine Schmerzprojektion. Die Schmerzen sind eher an Ort und Stelle.

Aber egal, Hauptsache der TE kann geholfen werden.

gTaxto


kannst du diesen punkt denn auch richtig spüren bzw anfassen? es ist dann richtig geschwollen und schmerzhaft - ich tippe auf nen muskel

Ja. Der Muskel ist dann hart und verspannt oder angespannt. Mein Freund ist aber sehr talentiert beim Massieren. Mittlerweile kennt er den Punkt genau und schafft es mit gezielten Handgriffen in wenigen Minuten die Stelle "weicher" zu machen und den Schmerz zu lindern.

ich mache einmal pro woche ausführlich rückensport.

Wie gesagt bei mir hilft da Sport nur bedingt. Ich muss konsequent auf meine Haltung achten um die Verspannung längerfristig zu vermeiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH