» »

Können X-Beine physiotherapeutisch gut behandelt werden?

KAlJeinewaUldfee hat die Diskussion gestartet


Im zarten Alter von 23 Jahren. Ich habe inzwischen glabe ich so ziemlich jedes Seite die mir Goolg eanbietet durch gelesen, komme aber nicht zu einem wirklichen Schluss. Bei den einen heißt es ja, bei den anderen vielleicht, bei andern wiederum überhaupt nicht.

Bin verwirrt %:|

Ach und wenn es hilft, habe das von Geburt an und habe irgendwie so einen total komischen Gang drauf, da deswegen auch meine Füße schief stehen.

Antworten
IPorqeth


Also soweit ich weiß, kann keine Physiotherapie der Welt Knochen verbiegen. Vll kann man was mit Einlagen in den Schuhen machen gegen die schiefen Füße, aber ich glaube, im großen und ganzen wirst du damit leben müssen

K<leinPewaldfexe


Was wären denn die Indikationen für eine Op?

Wwolf_ganxg


Du liest so ziemlich jede Seite von Google durch, aber was sagt denn dein Arzt dazu? Warst du deswegen schon beim Orthopäden oder überhaupt irgendwie in ärztlicher Behandlung? Gibt es genaue Diagnosen dazu?

N3utenllaGQirl


Warst du schon mal beim Physiotherapeuten? Nicht jedes x Bein muss operativ korrigiert werden, da kommt es auch auf die Abweichung an, also die Gradzahl.

Ansonsten zum Arzt gehen und ggf. auch zur Physiotherapie, der kann Beinachsentraining und Gangschule machen. Auch kann man mit Einlagen arbeiten ...

Ksleinew:aldfee


Der Arzttermin ist erst nächste Woche beim Orthopäden.

W!olfgSang


Ich habe deine Beiträge in anderen Fäden gelesen. Du bist in ärztlicher Behandlung. Es ist so aus der Ferne schwer zu sagen, wie gross die Erfolgsaussichten bei Physiotherapie sind. Solche Fehlstellungen werden oft durch ein Muskelungleichgewicht verursacht. Wenn es gelingt, die betreffenden Muskeln in ein Gleichgewicht zu bringen, so kann das gut helfen. Oft hat so eine Muskeldysbalance auch neurologische Ursachen, d.h. die Nerven arbeiten nicht gleichmässig. In diesem Fall ist z.B. Vojta-Therapie für Erwachsen recht wirkungsvoll. Diese Therapie kann aber nur von speziell geschulten Therapeuten durchgeführt werden. Erkundige dich, wer dies in deiner Nähe anbietet. Die Krankengymnastikpraxis muss dies ausdrücklich anbieten. Frage dort um Hilfe nach. Dort wird man dir auch sagen, welche Verordnung der Arzt ausstellen muss, damit du diese Therapie erhalten kannst.

Schnellen Erfolg kannst du nicht erwarten, aber wenn du ausdauernd bist und dran bleibst, kann es eine Verbesserung geben. :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH