» »

Hws-Schwindel und nichts hilft

dHama@nuelx25 hat die Diskussion gestartet


hallo. habe schon seit monaten diverse probleme. war schon beim HNO, Orthopäden + 1 monat krankengym. 2 tage krankenhaus wegen herzrasen + herzultraschall usw. und zur sicherheit habe ich auf eigene kosten sogar schon ein ganzkörper vorsorge MRT machen lassen um alles mögliche andere auszuschliessen.

EINZIGER befund den ich habe vom orthopäden ist "gefügestörung C2/3 rechts vertigo".

Zu meinen beschwerden:

schwindel mal mehr mal weniger. tritt aus meiner sicht oft grundlos auf zuhause auf der couch. oder z.b sitze ich im restaurant seh ne speisekarte an und wenn ich hochsehe gehts los. oder wenn ich weiter mit auto fahre.. sobald ich stehen bleibe fängts an mich zu drehn und das werde ich ganzen tag nichtmehr los. dieser schwindel ist dann immer begleitet mit schweissnassen händen/füssen und magen-blähungen. manchmal kann es auch sein das ich gemütlich zuhause auf der couch sitze und plötzlich merke ich das mein puls hoch geht. total grundlos über 100 in ruhe. habe dann zu kämpfen das ich ihn wieder runter bekomme. und was ich auch oft habe ist nachts schweissnass aufwachen und das gefühl hände und füsse würden mir total schnell einschlafen. oft habe ich dann auch morgens und auch noch in den tag hinein das gefühl meine gelenke wären total steiff und unbeweglich. als wären sie geschwollen. sind sie aber nicht es fühlt sich nur so an.

was mich seit monaten ständig begleitet ist jedenfalls dauerschwindel, magenprobleme-blähungen mal mehr mal weniger und allgemeines unwohlsein. das gefühl nichts auszuhalten und wegen jeder kleinigkeit schwindel, herzklopfen.

was meine HWS angeht kann ich nur sagen das ich keine schmerzen habe. voll beweglich in alle richtung. das einzige was auffällt.. dreh ich kopf links hör ichs knistern.. und nach rechts klackts.

naja keine ahnung wo ich noch hingehn soll. jemand einen tipp was man da noch machen kann ???

danke, Manu

Antworten
dhamanYuelQ25


Was mir noch einfällt.. kann oberen beitrag nicht editieren deshalb schreib ichs so noch dazu...

es passiert mir auch oft das mir im bett bei ausgestreckten beinen die oberschenkel einschlafen bzw. gefühllos werden. eine seite mehr als die andere. das verschwindet aber sofort wenn ich beine anziehe. laut orthopäde kommt das vom nerv aus der gegend unterbauch auf der seite... das sei aber eher bei übergewichtigen personen. das bin ich nicht. aber ich habe das erst seit ich auch die ganzen anderen schon beschriebenen beschwerden habe. ich finde das alles sehr komisch und frage mich ob das tatsächlich alles von der hws ausgehn kann.

Manu

Rwemu-xla


gefügestörung C2/3 rechts

Das ist der Grund für deine Beschwerden. Physio ist eigentlich richtig dafür, vielleicht war dein Therapeut nicht gut oder die Dauer nicht lang genug? Es braucht Zeit die Muskeln aufzubauen und die HWS zu stabilisieren.

Ein Neurologe kann dir auch weiterhelfen, wenn der Ortho nichts taugt, da deine orthopädischen Probleme neurologische Symptome nach sich ziehen.

Aber auch jeden Fall solltest du wieder hin und dich weiter behandeln lassen. Vielleicht mal einen Osteopathen ausprobieren.

HFerz.chen0x7


Hast du mal an die Psyche gedacht?

dvamanuxel25


@Remu .. hmmm ja hatte physio 1 monat 10 termine. gebracht hat das aber leider nichts. vielleicht sollte das über einen längeren zeitraum passiern. weis nur jedesmal wenn da an meinen nacken/schultermuskeln rumgezogen gedehnt wurde wurde es wieder schlechter...

@herzchen... Psyche.. ne mir gehts gut. einen wassermann wirft so schnell nichts um. ich nehm auch die symtome wie herzrasen schon fast mit humor weil ich weis woher das kommt. also reinsteigern tu ich mich sicher nicht. ansonsten.. als selbständiger hab ich auch keinen beruflichen stress. das einzige was wohl nicht gut ist war mein arbeitsplatz zuhause am pc. ich sagn nur arbeit so nebenbei auf der wohnzimmercouch. kein wunder das einen da mal erwischt. hab ich unterschätzt. aber jetzt sitze ich gut.. leider zu spät! aber von alleine scheint das nicht besser zu werden...

Mani

_LParvoatix_


Ich weiß ja nicht, was jetzt genau bei der Physio gemacht wurde, aber, wenn dir Gymnastikübungen gezeigt wurden, dann solltest du diese schon jeden Tag zu Hause wiederholen und das für immer. Zusäötzlich wäre etwas Kraftsport sinnvoll. Also Rückenmuskulatur stärken und, nicht vergessen(!), auch den Bauch. Denn auch der Bauch ist wichtig für eine stabile Rumpfmuskulatur.

RAem(u-Ylxa


wenn dir Gymnastikübungen gezeigt wurden, dann solltest du diese schon jeden Tag zu Hause wiederholen und das für immer

Ja. 10 mal Physio reichen nicht aus.

Such dir mal jemand der dich besser anleitet.

HHer_zc|hen07


Das hat mit Reinsteigern nichts zu tun. Aber deine Palette von Symptomen kommt sicherlich nicht ausschließlich von der WS.

Psychische Erkrankungen machen sich lange nur über körperliche Symptome bemerkbar, und nicht nur die "Schwachen" sind davon betroffen ;-)

Sollten alle Ansätze nichts bringen, such mal im Netz nach Panikstörung.

K\lausx F


die beschriebenen symptome können sehr wohl nur vom bewegungsapparat kommen. und ich meine nicht nur die ws sondern auch den muskelapparat.

auch psychische gründe können vorliegen, scheint mir hier aber höchst unwahrscheinlich.

in unserer praxis haben sich 99 % der psychischen Probleme aufgelöst nachdem wir den Menschen erklären konnten wo ihre körperlichen Probleme wirklich lagen und diese zumindest stark gelindert haben.

wenn man jahrelang schmerzen hat und niemand hilft einem bekommt man logischerweise psychische Probleme.

nur weil probleme nicht erkannt werden haben wir die steigerungen somatoformer beschwerden.

H}e rzYch|en0x7


was für eine Praxis soll das denn sein? Und von jahrelangen Schmerzen hab ich nichts gelesen.

Im Gegenteil rennen Psychisch Kranke oft Jahre von Arzt zu Arzt, und lassen sich von Heilpraktikern und andern "Heilern", die Behandlungen ausführen die medizinisch nicht belegbar sind, vom eigentlichen Problem ablenken.

Bis sie dann zum richtigen Ansprechpartner kommen hat sich das Problem chronifiziert.

Ich glaube kaum dass du und ich aufgrund der Beiträge hier sagen können ob eine Psychische Sache wahrscheinlich ist.

Davon abgesehen klammern sich Menschen lieber an den Gedanken etwas körperliches zu haben, und es verwundert mich nicht dass eine Besserung eintritt wenn man ihnen glaubhaft macht die WS könnte solche Zustände hervorrufen.

PS. Selbst in Schwindelambulanzen, wo man dich wirklich auseinander nimmt, wird man dir sagen können dass Drehschwindel kein Symptom der HWS ist. Der geht immer vom Ohr aus!

d$aKmanuexl25


naja psyche schliesse ich bei mir total aus. alles was einen verunsichert habe ich ja ausschliessen lassen mitn MRT. was einen anfangs verunsichert war natürlich die frage ob das tatsächlich alles ne HWS auslösen kann weil wenn man nie mit sowas zu tun hatte fragt man sich was der magen oder herzrasen mit der wirbelsäule zu tun habn soll. würde ichs nun nicht besser wissen würd ich das alles für ne eigene baustelle halten wo das eine mitn andern nichts zu tun hat und jedesmal panik bekommen wenn sich eines der symptome meldet. bzw wusste ich anfangs garnichts von der HWS weil die diagnose kam erst nach monaten wo ich unzählige male zum hausarzt gegangen bin und dem am ende nach blutbild und ekg nicht mehr einfiel als "ist wohl nervensystem und machen sie sport" und dazu gab er mir echinacin und dysto-loges und vertigo heel. tja aber das hat garnichts gebracht. aber auch klar irgendwie. ist ja ein "mechanisches" problem. letztendlich ist warscheinlich sport ein guter tipp. als PC hocker bei der täglichen arbeit beschränken sich meine sportlichen aktivitäten auf 50 meter zum auto gehn.

was bei der physio auch rauskam war durch meine schlechte haltung am pc ein problem beim brustkorb. da meinte sie gleich am anfang der ist viel zu weit drinnen. naja werd wohl wenns nicht besser wird nochmal physiotermine vereinbaren.

HReyrzchxen07


und genau darum gehts. Magenweh oder Schwindel macht keine Panik bei einem psychisch Stablilen. ;-)

Mehr als dir einen Tipp geben bleibt mir nicht. Und Psychisches ausschließen kann nur ein Experte. Alles Gute!

Khlausx F


man könnte panik bekommen wenn man schwindel hat und nicht weiss warum.

oder wenn man links schmerzen wegen einer verkrampften zwischenrippenmuskulatur hat und der eigene vater ist am herzinfarkt gestorben.

solange man seine beschwerden zuordnen kann sind sie meist kein großes problem. unsere orthopäden sind dabei leider meist keine große hilfe.

Kglyaus xF


übrigens.... "magenschmerzen" wenn die bauchmuskulatur verkrampft fühlt sich das oft so an

d?amaniueal25


tja ich hab ja keine panik. weis ja das organisch bei mir alles ok ist. von den wirbeln kommts. psycho kann man vergessn. das wär ein thema wenn tatsächlich garnichts zu finden wäre. aber was da am hals nicht stimmt kann sogar ich als laie am röntgen erkennen. was soll das mit psyche zu tun habn. wegen der psyche verschiebt sich kein wirbel. das hat für mich genau so viel sinn als würde ich mit meinem auto mit kaputte bremsen in die werkstatt fahrn und der erzählt mir ich solle zur fahrzeugweihe fahrn weil dann ziehn die bremsen wieder *g*. geht mir eigentlich sogar aufn senkel weil damit kam auch mein hausarzt daher nachdem er nichts gefunden hat.. ob ich stress hätte blabla... hätte ich alles weitere nicht selber in die hand genommen und wär zum orthopäden würd ich jetzt keine ahnung haben was tatsächlich nicht stimmt und mit nutzlose beruhigungstabletten rumsitzen. psycho ist meistens nur ne praktische ausrede für ärzte die keinen plan haben. sowas muss man meist als patient selber in die hand nehmen wenn man zu einem ergebnis kommen will. einen verdrehten wirbel kann man jedenfalls nicht "gesundreden". und auch so komische sympthome wie herzrasen kann ich "im kopf" nicht verhindern. ich kanns nur zur kenntniss nehmen das mal wieder losgeht und auch wieder vergeht. wo andere die keine ahnung haben woher das kommt vielleicht mit "herzinfarkt" im KH landen. aber trotzdem is kein zustand den ich auf dauer haben will weils einen doch im alltag behindert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH